La Shoah dans la littérature française contemporaine – l'exemple de la génération des petits-enfants

05.02.2020 | 18:00 - 20:00

Aurélie Barjonet (Université de Versailles) 

Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung "L'actualité du nazisme. Deutsch-französische Perspektiven aus Kultur und Wissenschaft" des Frankreichzentrums der Freien Universität (mit Simultanübersetzung)

Anlass für die von Prof. Uwe Puschner und Prof. Ulrike Schneider konzipierte Ringvorlesung ist die intensive Auseinandersetzung mit dem Thema in Frankreich in den vergangenen Jahren. So wurden etwa 2017 die beiden bedeutendsten Literaturpreise Frankreichs an Romane vergeben, die in unterschiedlicher Weise die nationalsozialistische Vergangenheit zum Thema hatten: L'ordre du jour von Eric Vuillard erhielt den Prix Goncourt, La disparition de Josef Mengelevon Olivier Guez den Prix Renaudot. In anderen Medien hat das Thema ebenso Konjunktur wie in der wissenschaftlichen Bearbeitung. Auffallend ist dabei, dass sich mit wachsender zeitlicher Distanz die gesellschaftlichen und wissenschaftlichen Perspektiven ebenso verändern wie die Modalitäten der Auseinandersetzung.

Die Ringvorlesung vereint aktuelle Perspektiven auf den Nationalsozialismus, den Zweiten Weltkrieg und die radikale Rechte. Die gleichermaßen transnationale wie interdisziplinäre Sicht vermittelt ein facettenreiches Panorama zu aktuellen Forschungsfragen in der Geschichtswissenschaft, Kunstgeschichte, Literaturwissenschaft, Politikwissenschaft und Theaterwissenschaft. Ergänzt wird das Programm durch einen Beitrag aus der Praxis der Filmproduktion, eine Lesung mit der Autorin Géraldine Schwarz sowie Diskussionsrunden zur medialen Berichterstattung und zu einem Dokumentarfilm über die Implikation völkischen Gedankenguts in der Wissenschaft zur Nazizeit.

Zeit & Ort

05.02.2020 | 18:00 - 20:00

Gebäudekomplex Habelschwerdter Allee 45, Raum KL 32/123, 14195 Berlin
Anfahrt: U3 Dahlem Dorf oder Freie Universität (Thielplatz); Bus 110, X83