Colloquium Latinistik WS 12-13, 14-täglich

23.10.2012 - 05.02.2013

Programm

 

23.10.12

PD Dr. Nicola Hömke: „Der Werwolf. Entwicklung und Typologie einer antiken literarischen Figur

 

06.11.12 

Marcel Humar: „Et quid ultra? Rhetorik in medizinischen Texten – Caelius Aurelianus gegen seine Kollegen“

Dr. Anna Maria Lasek (Universität Poznán): [noch ohne Titel]

 

20.11.12

Dr. Tobias Uhle: „Politik als Philosophie oder Philosophie als Politik? Ciceros Umgang mit philosophischen und politischen Gegnern“

Dr. Gian Franco Chiai: „Wie man mit den Kaisern spricht: Die Rhetorik des Monotheismus in den Relationes von Symmachus“

 

04.12.12

Prof. Dr. Giuseppe Germano (Università degli Studi di Napoli Federico II): „Sallust-Rezeption in De bello Neapolitano von Giovanni G. Pontano“

 

18.12.12

Prof. Dr. Stephen J. Harrison (Corpus Christi College, University of Oxford):  „a wider lecture on the Aeneid or on the Roman Novel generally“

 

15.01.13

Pascal Tilche: [noch ohne Titel]

Dr. Christopher Whitton (University of Cambridge): „Die Stimme Ciceros in Tacitus’ Historien”

 

22.01.13

Christina Kreuzwieser: „Exempla als Mittel ethischer Unterweisung in Senecas Philosophica“

Martin Bažil: [noch ohne Titel]

 

05.02.13

Marina Tsakalaki (?)

David Himpel (?)

Zeit & Ort

23.10.2012 - 05.02.2013

JK 29/204