Martin-Lehnert-Preis für zwei Mitarbeiter des Instituts für Englische Philologie

News vom 29.04.2010

Urkunde des
Martin-Lehnert-Preises 

Auf den diesjährigen Shakespeare-Tagen in Bochum erhielten am 25.04.2010 Frau Kareen Klein, Lehrbeauftragte am Institut für Englische Philologie, für ihre Masterarbeit "'Die Liebe hats gethan': Edited passages of the seventheenth-century German Shakespeare adaptation Romio und Julieta" und Lukas Lammers, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Englische Philologie, für seine Magisterarbeit "World and Stage: King Richard II and the Performance of History on the Elizabethan Public Stage" den Martin-Lehnert-Preis der Deutschen Shakespeare-Stiftung.

Der Martin Lehnert-Preis, gestiftet vom ehemaligen Präsidenten der Deutschen Shakespeare-Gesellschaft, Sitz Weimar, wird seit 1997 zum Gedenken an den Anglisten, Mediävisten und Shakespeare-Forscher verliehen. Er soll Studierende bzw. junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler fördern, die sich in herausragender Weise mit Shakespeares Werk und Wirkung oder mit der Kultur der Shakespeare-Zeit und ihrer Rezeption beschäftigt haben.

 

8 / 13