Nicolas Offenstadt: Das verschwundene Land. Auf den materiellen Spuren der DDR (2018)

11.04.2019 | 18:00

Buchvorstellung

Der französische Historiker Nicolas Offenstadt ist seit den 1990er Jahren immer wieder nach Ostdeutschland gereist. Er war überrascht, wie viel noch von der DDR übrig ist und wie die Menschen mit diesen materiellen Hinterlassenschaften eines verschwundenen Landes umgehen. Über seine Entdeckungen und Begegnungen hat er ein Buch geschrieben, das er im Deutsch-französischen Kolloquium vorstellt.

Kommentar: Agnès Arp (Jena) und René Schlott (Potsdam)

Zeit & Ort

11.04.2019 | 18:00

Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam
Am Neuen Markt 1 14467 Potsdam