Projektseminare

Im zweiten und dritten Semester nehmen Sie mit ihrem ganzen Jahrgang an einem Projektseminar teil. Das erste Projektseminar findet in der ersten Märzhälfte in Paris, das zweite Projektseminar in der ersten Oktoberhälfte in Berlin statt. In den deutsch-französischen Projektseminaren erarbeiten Sie unter wissenschaftlicher Anleitung und durch eine dezidiert vergleichende Perspektive die maßgeblichen Unterschiede des deutschen und französischen Bildungs- und Wissenschaftssystems.

Das erste Projektseminar fand vom 2.-6.3.2015 in Paris statt und wurde von der Ernst-Reuter-Gesellschaft gefördert. Ein Erfahrungsbericht ist hier einsehbar.

Im Jahr 2017 fand das Pariser Projektseminar vom 6.-10.3.2017 statt. Die Studierende haben Berichte zur ganzen Woche verfasst, die hier einsehbar sind.

Nach einer Woche zum Thema ‚Frieden‘ im März in Paris, fand das Berliner Projektseminar im Jahr 2018 vom 08.-12.10. statt. Thematischer Schwerpunkt war „Zwischen zwei Kriegen: Berlin in den 20er Jahren“. Verschiedenste Veranstaltungen, wie Besuche des Georg Kolbe Museums und des Deutschen Historischen Museums ermöglichten differenziertere Einblicke in diese bewegten Jahre der Zwischenkriegszeit.

Zudem konnten die Studierenden von spannenden Gesprächen mit Anne Maier, Pressesprecherin im Haus der Kulturen der Welt und Johanna Luyssen, Korrespondentin der Libération in Berlin profitieren, die ihnen eine Vorstellung von möglichen Berufsfeldern im deutsch-französischen Kontext vermittelten. Die Berichte der Studierenden zu den Veranstaltungen der Projektwoche können Sie nachlesen, indem Sie den entsprechenden Link anklicken.

Dem Gefühl der „Wilden Zwanziger“ spürten die Teilnehmer*innen an drei Orten Berlins nach, die von gemischten Gruppen des Studienganges vorgestellt wurden: am Alexanderplatz, in der Mulackstraße und im Karstadt am Hermannplatz. Die Studierenden verfassten im Anschluss Texte aus der Sicht eines Flâneurs und stellten dabei einen Vergleich zwischen dem heutigen Berlin und dem Berlin der 20er Jahre an. Eine Auswahl an Texten können Sie hier einsehen.

 Im März 2019 beschäftigten wir uns in Paris mit den Studierenden im ersten Semester mit dem Thema ‚Stadtprojektionen – Histoire(s) de l’avenir de Paris‘.