Springe direkt zu Inhalt

Jun.-Prof. Dr. Manon Garcia

Institut / Einrichtungen:

Fachgebiet / Arbeitsbereich:

Praktische Philosophie, Forschungsschwerpunkte: politische Philosophie, feministische Philosophie, Moralphilosophie, Phänomenologie und Philosophie der Sozialwissenschaften (insb. Ökonomie)

Juniorprofessorin

Adresse
Thielallee 43
14195 Berlin
Sekretariat
Barbara Baldacci, M.A.

Sprechstunde

Sprechstunde nach vorheriger Vereinbarung beim Sekretariat von Barbara Baldacci.

Vita

Manon Garcia lehrt seit dem Wintersemester 2022/23 als Juniorprofessorin an der Freien Universität Berlin. Nach dem Studium an der École Normale Supérieure de Paris promovierte sie 2017 in Philosophie an der Université Paris 1 Panthéon-Sorbonne. In den letzten Jahren hatte sie Lehraufträge an der Université Paris 1, an der University of Chicago sowie an der Yale University. Ihr zweites Buch "La Conversation des sexes: Philosophie du consentement" erschien im Oktober 2021.

Seit 2022

Junior Professorin für Praktische Philosophie (W1-W3)

2021-2022

Assistenzprofessorin für Philosophie (tenure-track) an der Yale University

2019-2021

Junior Fellow bei der Society of Fellows an der Harvard University

2018-2019

Harper-Schmidt Fellow at the Society of Fellows Collegiate Assistant Professor in the Social Sciences Division an der University of Chicago

2017-2018

Edmond J. Safra Post-Doctoral Fellow-in-Residence an der Harvard University

Lecturer of Philosophy

Juli 2017

Promotion zum Dr. Phil. an der Université Paris 1 Panthéon-Sorbonne: Consenting to One’s Submission: A Philosophical Problem

2016-2018

Visiting Fellow am Institut für Philosophie an der Harvard University

2014-2015

Lehrkraft für Philosophie am Gymnasium Rodin, Paris

2014

Agrégation de philosophie (Die höchste Eignungsprüfung im Fach Philosophie in Frankreich)

2011

Master of Arts in Philosophie an der Université Paris 1 Panthéon Sorbonne

1. Abschlussarbeit (M1): Das Konzept der Lust in Michel Foucault’s Geschichte der Sexualität

2. Abschlussarbeit (M2): Patriarchat, Vertrag und Unterwerfung in der Arbeit Carol Patman’s

2010

Master of Science Wirtschaft und öffentlicher Politik,  SciencesPo/Polytechnique/ENSAE Paris

Abschlussarbeit: Empowerment von Frauen in wirtschaftlicher Entwicklung

2006-2010

Philosophie und Wirtschaft, École Normale Supérieure 2006-2010

 

Lehrtätigkeiten 

  • Extistentialism (FU, MA-Seminar, WiSo 2022)
  • The Philosophy of Simone de Beauvoir (Yale, Graduate Seminar, Frühling 2022; FU, BA-Seminar, WS 22/23)
  • Directed Studies: Philosophy (Yale, Undergraduate, Frühling 2022)
  • Power, Identity, Resistance II and III (University of Chicago, Winter und Frühling 2019)
  • Introduction to French philosophy of the 20th century (Sciences Po, Summer School 2016
  • Vollzeit-Lehrkraft an französischem Gymnasium (Lycée Rodin, Paris, 2014-2015)
  • Philosophical Methods 2nd year (Université Paris 1, Frühling 2014, zweimal)
  • Translation and Comment: Arendt’s Political Works (Université Paris 1, Frühling 2014)
  • Philosophy of Social Sciences (Université Paris 1, Frühling 2013)
  • Introduction to Social Contract Theory, 1st year (Université Paris 1, Frühling 2013)
  • Philosophical Methods 1st year (Université Paris 1, Herbst 2012)
  • Freedom, 2nd year (Université Paris 1, Herbst 2011)

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2022/2023:

Seminar: Simone de Beauvoir

Seminar: Existentialism (Englisch)  

Arbeitsschwerpunkte: 

Die Forschungsschwerpunkte von Manon Garcia liegen in der feministischen moralischen und politischen Philosophie, der Philosophie der Zustimmung, Theorien zur Unterwerfung, Unterordnung und Unterdrückung, der Philosophie der Sozialwissenschaften (insb. Ökonomie), der französischen Philosophie des 20. Jahrhunderts sowie Phänomenologie und insbesondere Existenzialismus.