Springe direkt zu Inhalt

Screen dynamics: Mapping the Borders of Cinema

Screen Dynamics

Screen Dynamics

Gertrud Koch, Volker Pantenburg, Simon Rothöhler (Hg.) – 2012

Vom YouTube-Fenster bis zur IMAX-Leinwand: Immer mehr Bildschirme, Displays und Leinwände durchziehen heute den privaten und öffentlichen Raum. Während die Proliferation des Bewegtbildes oft als Indiz für den „Tod des Kinos“ interpretiert wird, nimmt dieses Buchs erneut die Besonderheiten und Grenzen von Film und Kino in den Blick. Im Zentrum stehen die Position des Kinozuschauers ebenso wie die Transformationen des Kinos angesichts digitaler Distributionsformen, die Aneignung des Experimentalfilms durch installative Kunstformen und die Ästhetik des HD-Bildes. Weitere Beiträge untersuchen, auf welche Weise das Kino mit den übrigen Künsten und Medien wie Theater und Fernsehen interagiert, und welche Herausforderungen die momentane Situation für die Filmtheorie mit sich bringt.

Titel
Screen dynamics: Mapping the Borders of Cinema
Verfasser
Gertrud Koch, Volker Pantenburg, Simon Rothöhler (Hg.)
Verlag
Synema Gesellschaft für Film und Medien
Datum
2012
Kennung
ISBN: 978-3901644399
Erschienen in
Reihe: Austrian Film Museum Books (Buch 15)
Größe oder Länge
180 Seiten