Springe direkt zu Inhalt

Politik des Raumes. Theater und Topologie

Politik des Raumes

Politik des Raumes

Erika Fischer-Lichte – 2010

Inwiefern ist der theatrale Raum politisch? Auf welche Weise spiegeln Grenzziehungen und Verortungen des Theaters eine Politik des Raumes wider? Der Band geht diesen Fragen sowohl historisch als auch auf das Gegenwartstheater bezogen auf den Grund. Jedes Theater beginnt mit einer Grenzziehung, jede Aufführung teilt einen Raum auf. Sei es die Trennung von Zuschauersaal und Bühne, die Aufteilung zwischen urbanem Raum und Theatersaal, sei es das Theater als Repräsentation des Hofes oder Versammlungsort der Polis - seit jeher zeichnet das Theater eine Politik des Raumes aus, die sich je nach historischem und kulturellem Selbstverständnis verändert hat. Mit Beiträgen von Christopher Balme, Marvin Carlson, Janette Dillon, Erika Fischer-Lichte, Gay McAuley, Patrick Primavesi, Jens Roselt, Philip Ursprung, Benjamin Wihstutz, u.a.

Titel
Politik des Raumes. Theater und Topologie
Verlag
Wilhelm Fink
Datum
2010
Kennung
ISBN-13: 978-3770549894
Größe oder Länge
191 Seiten