Springe direkt zu Inhalt

Am 27.04.2023 findet an der FU der Mädchen-Zukunftstag statt

27.04.2023
Girls'Day 2023

Girls'Day 2023

Girls'Day @FU Berlin

An der Freien Universität Berlin findet der Girls’Day seit 2002 statt. Bundesweit ist der Mädchen-Zukunftstag das größte Berufsorientierungsprojekt für Schülerinnen ab der 5. Klasse mit dem Ziel, das Spektrum an Berufswünschen von Mädchen und jungen Frauen zu erweitern. Denn noch immer sind Studentinnen insbesondere in den sogenannten MINT-Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik unterrepräsentiert.

Der Girls’Day findet bundesweit jährlich, in der Regel im Frühjahr statt. Das MINToring Projekt sowie das Team Zentrale Frauenbeauftragte koordinieren das Angebot an der Freien Universität Berlin in Zusammenarbeit mit den dezentralen Frauenbeauftragten und den Bereichen.

Zahlreiche Fachbereiche bieten spannende Angebote für den Girls’Day. Neben den naturwissenschaftlichen Fächern Mathematik, Informatik, Physik, Biologie, Chemie, Pharmazie und Geowissenschaften bieten auch sozial- und geisteswissenschaftliche Disziplinen wie Wirtschafts- und Rechtswissenschaft sowie Geschichts- und Kulturwissenschaften Workshops zum Girls'Day an.

Der Mädchen-Zukunftstag findet bundesweit statt

Der Girls'Day ist ein bundesweites Projekt zur Berufs- und Studienorientierung von Mädchen. Am alljährlichen Aktionstag lernen Schülerinnen Berufe oder Studienfächer kennen, in denen der Frauenanteil unter 40 Prozent liegt. Angesprochen sind Mädchen ab der Klasse 5. Unternehmen, Betriebe und Hochschulen in ganz Deutschland öffnen am Girls'Day ihre Türen für Schülerinnen, um ihnen Ausbildungsberufe und Studiengänge in IT, Handwerk, Naturwissenschaften und Technik vorzustellen. Oder sie begegnen weiblichen Vorbildern in Führungspositionen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik.

Links zum Thema