Dr.phil. Dorothee Risse

Institut / Einrichtungen:

Fachgebiet / Arbeitsbereich:

Angewandte Literaturwissenschaft

Projektleiterin Masterstudiengang Angewandte Literaturwissenschaft

Adresse
Habelschwerdter Allee 45
Raum JK 29/238
14195 Berlin
Fax
(030) 838-4723 29

Sprechstunde

Mo 16-17

Vita

1984-1992 Studium der Romanistik und Erziehungswissenschaft in Saarbrücken und Berlin
1992-1993 Forschungsaufenthalt Ecole Normale Supérieure Paris
1994-2001 Wissenschaftliche Mitarbeiterin Institut für Romanistik Technische Universität Dresden
1999 Promotion in Romanischer Literaturwissenschaft (Französisch, Italienisch)
seit 2001 Freie Universität Berlin

Arbeitsschwerpunkte

  • Konzeption, Aufbau und Management des Masterstudiengangs Angewandte Literaturwissenschaft
  • Homoerotik bei François Mauriac. Zur literarischen Gestaltung eines Tabus, Phil. Diss. TU Dresden 1999, Heidelberg (Universitätsverlag C. Winter) 2000.

Herausgeberschaft

  • (mit Marion Steinbach): "La Poésie est dans la vie". Flâneries durch die Lyrik beiderseits des Rheins, Bonn (Romanistischer Verlag) 2000. (Festschrift Edward Reichel zum 60. Geburtstag)
  • "François Mauriac", in: Kurt Reichenberger, Joachim Lembach (Hrsg.), Autoren der zwanziger Jahre, Kassel (Edition Reichenberger) 1993, 210-213.
  • "Interpretation als Abwehr? - Psychokritische Überlegungen zur Rezeption Mauriacs in der Literaturwissenschaft", in: Renate Kroll, Margarete Zimmermann (Hrsg.), Feministische Literaturwissenschaft in der Romanistik, Stuttgart (Metzler) 1995, 214-226.
  • "Mythos Jugend in der Lyrik François Mauriacs", in: Dorothee Risse, Marion Steinbach (Hrsg.),"La Poésie est dans la vie". Flâneries durch die Lyrik beiderseits des Rheins, Bonn (Romanistischer Verlag) 2000, 57-76.
  • "Der junge Mann als Objekt der Begierde. Zur Konstituierung physischer Porträts im Romanwerk François Mauriacs", in: Dirk Naguschewski, Sabine Schrader (Hrsg.), Lesen - Sehen - Begehren. Homosexualität in französischer Literatur und Kultur, Berlin (Edition Tranvìa) 2001, 105-119.
  • "Literaturagenten in Frankreich: 'Suceurs de sang' oder 'découvreurs de
    talents'?" in: Roswitha Böhm, Stephanie Bung, Andrea Grewe (Hrsg.), Observatoire de l'extrême contemporain. Studien zur französischsprachigen Gegenwartsliteratur, Tübingen (Gunter Narr) 2009, 13-33.

Lexikon- und Wörterbuchartikel

  • "Yvan Goll, Die Eurokokke", in: Frank Rainer Max, Christine Ruhrberg (Hrsg.), Reclams Romanlexikon, Stuttgart (Reclam) 1999, Bd.3, 535-536.

Rezensionen

  • Wolfgang Asholt (Hrsg.), Intertextualität und Subversivität. Studien zur Romanliteratur der achtziger Jahre in Frankreich, Heidelberg 1994, und ders.: Der französische Roman der achtziger Jahre, Darmstadt 1994, in: Dokumente, Heft 5, 52. Jahrgang, Oktober 1996, 432-433.