Springe direkt zu Inhalt

Segmentierung | Basiserzählung | Anachronien

Anmerkungen zur Segmentierung | Basiserzählung | Anachronien

Der Ausschnitt versammelt eine große Anzahl an Handlungseinheiten, die überwiegend in chronologischer Abfolge erzählt werden:


(A)
(B)
(C)
(D)
(E)
(F)
(G)
(H)
(I)
(J)
(K)
(L)
(M)
(N)
(O)
(P)
(Q)
(R)
(S)
(T)
(U)
(V)
(W)
(X)
(Y)
(Z)
(AA)
(BB)
(CC)
(DD)
(EE)
(FF)
(GG)
(HH)
(II)
(JJ)
(KK)
(LL)
(MM)
(NN)

Der Wachtmeister reitet zurück zur Schwadron.
Die Reiter säuberten ihre Säbel an Baumblättern.
Rittmeister und Eskadronstrompeter halten auf ihren Pferden.
Der Eskadronstrompeter hebt die Trompete an seinen Mund,
bläst zum Appell.
Der Wachtmeister reitet an den Pferdezügen vorbei,
sieht den Zugewinn an Pferden,
reitet zum Rittmeister,
gibt diesem Meldung.
Der Rittmeister hört zu
und winkt Trautsohn zu sich.
Trautsohn sitzt ab,
spannt mit sechs Kürassieren die Geschütze aus.
Diese sechs tragen die Haubitze zur Seite
und versenken sie.
Trautsohn sitzt wieder auf,
verjagt zwei Pferde
und reitet an seine Position.
Die Eskadron verhält sich währenddessen ungewöhnlich,
die Reiter verlangen innerlich nach einem weiteren Beutezug.
Der Rittmeister reitet an die Front,
hebt seine Augenlider,
kommandiert das Auslassen der Pferde.
Reaktion der Schwadron (Stillstehen)
Das Beutepferd des Wachmeisters (Eisenschimmel) streckt seinen Hals.
Der Rittmeister versorgt seinen Säbel,
zieht die Pistole,
wischt den Staub vom Lauf,
wiederholt dabei sein Kommando.
Er zählt bis zwei,
blickt dann auf den Wachtmeister,
der dasitzt
und den Rittmeister anblickt.
Der Rittmeister hebt den Arm,
zählt drei;
gleichzeitig fällt der Schuss.
Der Wachtmeister taumelt,
sinkt zu Boden.
Während er sich noch im Fall befindet, geben die Chargen die Beutepferde frei;
der Rittmeister führt die Truppe dem Feind entgegen.

2
1
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
18
18
18
19
20
21
21
22
23
24
24
25
26
27
28
29
30
30
31
32
32
33


Die Basiserzählung beginnt mit Segment (A) und setzt sich bis Segment (NN) fort. Lediglich eine Anachronie in Form einer Analepse unterbricht sie: Segment (B) gibt preis, dass blutige Säbel an Baumblättern abgewischt wurden, bevor der Wachtmeister an diesen vorbeireitet und bildet somit den frühesten Zeitpunkt der Geschichte – eine externe Analepse, die sich nicht mit der Basiserzählung überschneidet, da sie im Zeitfeld vor dem Ritt des Wachtmeisters liegt. Sie erhält die Zeitposition 1. Dementsprechend beginnt die Basiserzählung mit Zeitposition 2 und erhält dem chronologischen Ablauf der Handlungseinheiten gemäß eine fortlaufende Nummerierung.
Mehrere Segmente durchbrechen allerdings dieses fortlaufende Schema. Die Handlungen dieser Einheiten finden gleichzeitig mit vorher erzählten statt. (S) und (T) informieren z. B. über das Verhalten der Eskadron während der bereits präsentierten Handlungen – eine genaue Zeitposition ist nicht aus dem Text zu erkennen („Während dieser Zeit“). Das nachfolgende Segment (U) befindet sich wiederum auf der Zeitposition von (T) („In diesem Augenblicke“). Handlungseinheit (Y) hält die Zeitposition von (X) inne: Die Schwadron steht still, doch gleichzeitig bewegt sich das Pferd des Wachtmeisters.
Auch die Segmente (II) und (JJ) finden synchron statt: Der Rittmeister zählt „drei“ und schießt im selben Moment. Und schließlich ereignet sich (MM), während (LL) passiert: Der Wachtmeister fällt zu Boden (LL) und noch bevor er aufschlägt, geben die Soldaten die Pferde frei (MM).
So lässt sich folgende Formel bilden (die Gleichzeitigkeiten sind mit „*“ gekennzeichnet):

 

A2 – [B1] – C3 – D4 – E5 – F6 – G7 – H8 – I9 – J10 – K11 – L12 – M13 – N14 – O15 – P16 – Q17 – R18* – S18* – T18** – U18 – V19 – W20 – X21 – Y21* – Z22 – AA23 – BB24 – CC24 – DD25 – EE26 – FF27 – GG28 – HH29 – II30 – JJ30 – KK31 – LL32 – MM32* – NN33.