Springe direkt zu Inhalt

Dr. Juliane Schiffers

Juliane Schiffers

Institut / Einrichtungen:

Fachgebiet / Arbeitsbereich:

Theoretische Philosophie, Kulturphilosophie, Metaphysik, Phänomenologie, Ästhetik

Adresse
Grunewaldstr. 35
Raum 221
12165 Berlin

Sprechstunde

n.V.

Aktuelle Funktionen und Aufgabenbereiche

Seit April 2017 Wissenschaftliche Koordinatorin eines geplanten SFB im Bereich der Künstewissenschaften am Fachbereich Philosophie und Geisteswissenschaften der Freien Universität Berlin

Vita

 

seit 4/2017 Wissenschaftliche Koordinatorin am FB Philosophie und Geisteswissenschaften der FU Berlin

1/2015-12/2016

Wissenschaftliche Koordinatorin an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, Jahresthema 2015/16 „Leibniz: Vision als Aufgabe“

3/2014-12/2014

Lektorin im Verlag Walter de Gruyter, Berlin/ Boston, Fachbereich Philosophy

12/2012

Promotion am Institut für Philosophie der FU Berlin („Passivität denken. Aristoteles – Leibniz – Heidegger“, veröff. Freiburg/München 2014)

4/2008-2/2014

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Philosophie der FU Berlin im Arbeitsbereich von Prof. Sybille Krämer

WS 2007/2008

Lehrauftrag: Seminar „Dimensionen einer Philosophie der Passivität“ (zusammen mit Alice Lagaay), Institut für Philosophie der FU Berlin

2007

Magisterabschluss in Philosophie und Theaterwissenschaft, FU Berlin

2006

Vertretung für Alice Lagaay wg. Mutterschutz (SFB 447 Kulturen des Performativen, FU Berlin)

2006-2010

Assoziierte Mitarbeiterin am SFB 447 Kulturen des Performativen, FU Berlin, Teilprojekt B9: „Zur Performativität von ,Leerstellen' oder: wie aus ,nichts' etwas wird. Am Beispiel des Schweigens und der Null“; Folgeprojekt: „Zur Performanz sprachlicher Gewalt oder: Warum Worte verletzten“, Leitung: Prof. Sybille Krämer, Berlin (Ende SFB 2010)

2001-2008

Mitarbeit in der Organisation und Durchführung interdisziplinärer Konferenzen im Rahmen des SFB 447, FU Berlin; Lektorate, zuletzt: Lektorat des Sammelbandes „Nicht(s) sagen. Strategien der Sprachabwendung im 20. Jahrhundert“. Hrsg. v. Emmanuel Alloa u. Alice Lagaay, Bielefeld: transcript 2008

2001-2005

Assoziierte Mitarbeiterin am SFB 447 Kulturen des Performativen, FU Berlin,  Teilprojekt A6: „Spektakuläre Experimente – Historische Momentaufnahmen zur Performanz von Wissen“; Folgeprojekt: „Theatrum Scientiarum – Spuren der Avantgarde im experimentellen Wissen des 17. Jahrhunderts“, Leitung: Prof. Helmar Schramm, Berlin

2001-2002

Studentische Hilfskraft bei Prof. Helmar Schramm, Institut für Theaterwissenschaft der FU Berlin

2000-2007

Studium der Philosophie und Theaterwissenschaft in Berlin

1997-2000

Studium der Philosophie, Theaterwissenschaft und Neueren Deutschen Literatur in Berlin

1997

Abitur am Gymnasium St. Leonhard, Aachen

 

 

Auswärtige Tätigkeiten

  • 08/2013-02/2014 Nebentätigkeit als freie Lektorin für den Verlag Walter de Gruyter, Fachbereich Philosophy

  • seit 2002 Philosophischer Arbeitskreis "Verity Öss", Berlin

  • 2003 Begleittexte zu den Ausstellungen der Galerie Árpád Széll, Berlin

  • 2000 Teilnahme an einer archäologischen Grabung in Damaskus, Syrien (Leitung: Dr. Stefan Weber, Direktor des Museums für Islamische Kunst, Berlin)

  • 1998-2000 Dramaturgin, Autorin und Regieassistentin bei div. Theater- und Filmprojekten in Berlin, Potsdam und Regensburg

  • 1998 Hospitanz am Burgtheater, Wien (Dramaturgie)

  • AS Wie wirkt Kunst? Grundlagentexte der Ästhetik (WiSe 18/19, Lehrauftrag)
  • Einführung in die Handlungstheorie und das Problem der Willensschwäche (WiSe 13/14)
  • HS Strömungen der Gegenwartsphilosphie: Spekulativer Realismus (mit Dr. Markus Rautzenberg, SoSe 13)
  • AS Leibniz' Monadologie (WiSe 12/13)
  • S Einführung in die theoretische Philosophie und das philosophische Schreiben (mit Dr. David Lauer, WiSe 11/12)
  • AS Heidegger zum Wesen des Denkens (SoSe 11)
  • Ü Schreibkurs: Was ist Schreiben? (WiSe 2010/11
  • HS Den Tod denken, dem Tod antworten (WiSe 2009/10)
  • AS Konzepte der Liebe (mit Alice Lagaay, SoSe 2009)
  • Ü Interpretationskurs Platon: Symposion (SoSe 2009)
  • AS Das Problem der Kontingenz (WiSe 2008/09)
  • GS Leibniz: Substanz und Kraft (SoSe 2008)
  • AS Dimensionen einer Theorie der Passivität (WiSe 2007/08, Lehrauftrag)

 

Auswärtige Lehrtätigkeiten

  • Workshop "Kleine Geschichte der Fenster-Metapher in der Philosophie - von Leibniz bis Foucault"  Sommeruni 2010 des Evangelischen Studienwerks e.V. Villigst (24. August 2010)
  • Seminar "Nichtwissen – Zufall – Risiko: Leben unter der Bedingung von Unbestimmtheit", Wittenberger Sommerakademie 2008 "GrenzFragen. Bioethik in interdisziplinärer Auseinandersetzung", Ev. Akademie Sachsen-Anhalt e.V. Wittenberg (Sept. 2008)

 

 

Arbeitsschwerpunkte

  • Metaphysik und Metaphysik-Kritik
  • Verhältnis von Metaphysik und Erfahrung (Konzepte von Potentialität und Passivität)
  • Ästhetik und Theorie des Theaters, Theorie der Performativität
  • Kulturphilosophie
  • Philosophie des 20. Jahrhunderts, Phänomenologie, Neostrukturalismus
  • Aristoteles
  • Leibniz
  • Heidegger
  • 2014: Passivität denken. Aristoteles - Leibniz - Heidegger, Freiburg i.B.: Verlag Karl Alber

2016: Ungründe. Perspektiven prekärer Fundierung, hrsg. zus. m. Markus Rautzenberg, München: Fink

2016: Vision als Aufgabe. Das Leibniz-Universum im 21. Jahrhundert (hrsg. zus. m. Martin Grötschel et al.), Berlin: Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften (online: http://www.bbaw.de/publikationen/dokumentationen-tagungsbaende/vision-als-aufgabe)

2011: Drehmomente. Philosophische Reflexionen für Sybille Krämer (Digitale Festschrift, hrsg. zus. m. Werner Kogge, Alice Lagaay, David Lauer, Simone Mahrenholz und Mirjam Schaub, www.geisteswissenschaften.fu-berlin.de/v/drehmomente)

 

  • 2016: "Vorwort der Herausgeber", in: Vision als Aufgabe. Das Leibniz-Universum im 21. Jahrhundert (zus. m. Martin Grötschel et al.), Berlin: Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, S. IX-XVI (online: http://www.bbaw.de/publikationen/dokumentationen-tagungsbaende/vision-als-aufgabe)
  • 2016: „Zur Einleitung“ (zus. m. Markus Rautzenberg), in: Ungründe. Perspektiven prekärer Fundierung, hrsg. zus. m. Markus Rautzenberg, München: Fink, S. 7- 13.
  • 2016: "Geworfenheit, Sorge und Gelassenheit: Passivität als Ungrund bei Heidegger", in: Ungründe. Perspektiven prekärer Fundierung, hrsg. zus. m. Markus Rautzenberg, München: Fink, S. 57-76.
  • 2013: "Die konstitutive Passivität des Subjekts. Gottfried Wilhelm Leibniz", in: Theorien der Passivität, hsrg. v. Kathrin Busch u. Helmut Draxler, München: Fink 2013, S. 32-59.
  • 2011: "Hemmende Kräfte und unmerkliche Perzeptionen. Passivität als wesentliches Moment von Körperlichkeit, geistiger Aktivität und Individualität bei Leibniz", in: Natur und Subjekt, hrsg. v. Herbert Breger, Jürgen Herbst u. Sven Erdner, Hannover (= Kongressband IX. Internationaler Leibniz-Kongress, Hannover 26. September bis 1. Oktober 2011), S. 1024-1033.
  • 2011: "Selbstzurücknahme. Philosophie als Risiko", in: Drehmomente. Philosophische Reflexionen für Sybille Krämer, hrsg. v. Werner Kogge, Alice Lagaay, David Lauer, Simone Mahrenholz, Mirjam Schaub und Juliane Schiffers (www.geisteswissenschaften.fu-berlin.de/v/drehmomente)
  • 2010: "Leibniz, Gottfried Wilhelm" (zusammen mit Wilhelm Schmidt-Biggemann), in: Killy Literaturlexikon, 2. Aufl., Bd. 7, Berlin/New York: de Gruyter, S. 305-312.
  • 2010: "Ökonomie und Individualität. Eine Metaphysik der Zurückhaltung mit Leibniz und Deleuze", in: Ökonomien der Zurückhaltung. Kulturelles Handeln zwischen Askese und Restriktion, hrsg. v. Barbara Gronau und Alice Lagaay, Bielefeld: transcript, S. 285-312.
  • 2009: "Passivity at Work. A Conversation on an Element in the Philosophy of Giorgio Agamben" (with Alice Lagaay), in: Law and Critique, DOI 10.1007/sl10978-009-9051-4 (published online 12 August 2009); wiederveröffentlicht in: Zartaloudis, Thanos: Agamben and Law, London: Routledge 2015, pp. 301-313.
  • 2008: "Enthaltung als Chance? Ein Gespräch über radikale Passivität bei Giorgio Agamben" (zusammen mit Alice Lagaay), in: Nicht(s) sagen. Strategien der Sprachabwendung im 20. Jahrhundert, hrsg. v. Emmanuel Alloa u. Alice Lagaay, Bielefeld: transcript, S. 265-283.
  • 2008: "Das Stattfinden der Sprache in der deiktischen Struktur des Pronomens. Zur Figur der Stimme bei Giorgio Agamben" (zusammen mit Alice Lagaay), in: Deixis und Evidenz, hrsg. v. Horst Wenzel u. Ludwig Jäger in Zusammenarbeit mit Robin Curtis u. Christina Lechtermann, Freiburg i.B.: Rombach, S. 217-239.
  • 2015: "Visionen für eine Welt von morgen. Auf den Spuren von Leibniz liefert das Jahresthema 2015/16 historisch fundierte Analysen der Gegenwart und diskutiert die Herausforderungen der Zukunft" (zus. m. Günter M. Ziegler), in: Jahresmagazin 2015 der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, S. 65-71.
  • 2010: "Ljubezen kot obljuba - Liebe als Versprechen", Text zum Stück 'Privatleben' von Ulrike Syha, übers. v. Eva Kraševec, Programmheft zur Inszenierung am Staatstheater Ljubljana (Premiere 29. Januar 2010), S. 54-57.

  • 2017: "Erfahrungen von Passivität als Selbstverständigungen: Pathos (und Pathologie) von Furcht, Angst und Langeweile", Workshop Pathos und Pathologie (Konzeption: Thomas Fuchs, Philipp Stoellger), Marsilius-Kolleg der Universität Heidelberg, 20.1.2017. 
  • 2013: "Geworfenheit, Sorge und Gelassenheit. Passivität als Ungrund bei Heidegger", Tagung Ungründe. Perspektiven prekärer Fundierung (Konzeption: Dr. Markus Rautzenberg und Juliane Schiffers), Freie Universität Berlin, 31. Januar bis 2. Februar 2013. 
  • 2011: "Hemmende Kräfte und unmerkliche Perzeptionen. Passivität als wesentliches Moment von Körperlichkeit, geistiger Aktivität und Individualität bei Leibniz", IX. Internationaler Leibniz-Kongress, Hannover, 26. Sept. bis 1. Okt. 2011.
  • 2011: "Aristoteles' Begriff des nous pathetikos. Versuch einer systematischen Klärung", XXII. Deutscher Kongress für Philosophie, München, 11.-15. Sept. 2011.
  • 2010: "Der Architekt und die Zecke. Figuren des Unvermögens bei Aristoteles und Agamben", Ringvorlesung potentia passiva, Merzakademie, Stuttgart (Konzeption: Kathrin Busch), 1. Juni 2010.
  • 2008: "Action? Passion! Individualität als Potentialität im Anschluss an Leibniz",  Interdisziplinäres Symposium "Ökonomien der Zurückhaltung. Handeln zwischen Askese und Restriktion (Konzeption: Barbara Gronau u. Alice Lagaay), Theater am Halleschen Ufer, Berlin, 22. Nov. 2008.

Schlagwörter

  • Ästhetik
  • Kontinentalphilosophie
  • Kulturphilosophie
  • Kunst
  • Künste
  • Metaphysik
  • Passivität
  • Philosophie
  • Rhythmus
  • Theaterwissenschaft