Springe direkt zu Inhalt

Dramapädagogik im Englischunterricht und in der Lehrerausbildung/Theatermethoden in der Literaturdidaktik

Sprechen und sprachliche Interaktion haben viel mit (Sich-) Darstellen und der Wahrnehmung und Deutung der Darstellungen anderer zu tun. Lernende z.B. der englischen Sprache streben in der Regel das Ziel an, erfolgreich, flexibel und zumindest mit einem gewissen Maß an entspannter Leichtigkeit auf Englisch verstehen, sprechen, Darstellungen deuten und sich selbst darstellen, d.h. in unterschiedlichen Kontexten interagieren zu können. Theatermethoden können im Fremdsprachenunterricht u.a. eingesetzt werden, um sprachliche Kompetenzen in Zusammenspiel mit dem Darstellerischen weiter zu entwickeln, aber auch im Sinne eines kreativen, emotional in besonderer Weise involvierenden Zugangs zu literarischen Texten. Im Rahmen von literaturdidaktischen Lehrveranstaltungen werden, auf der Grundlage von Theatertechniken, Möglichkeiten zur Entwicklung von Szenen sowie zur szenischen Adaption und Interpretation von literarischen Texten ausgelotet und genutzt, Ansätze des Improvisationstheaters werden erprobt und deren Einsatzmöglichkeiten im Englischunterricht diskutiert (vgl. Sprache, Emotionen und Bewegung).