Springe direkt zu Inhalt

Unterrichten im Ausland

Unterrichten im Ausland: Auslandsstudium / PAD

Stipendien für eine Lehrtätigkeit an Schulen

  • PAD in Belgien, Frankreich, Italien, der Schweiz, Spanien oder Québec

Über den Pädagogischen Austauschdienst (PAD) können Sie z.B. als Fremdsprachenassistent/-in (Deutsch-als-Fremdsprache) in einer Grundschule oder Sekundarschule bis zu zwölf Stunden Unterricht pro Woche geben. Sie leben und arbeiten 6 bis 10 Monate im Zielsprachenland (Belgien, fr.spr. Schweiz, Frankreich, Québec, Italien, Spanien) und können dabei wertvolle Erfahrungen für eine spätere Lehrtätigkeit sammeln. Sie müssen die Sprache des Ziellandes nicht unbedingt studieren. Bewerben können sich Deutsche oder Bildungsinländer, die unter 30 Jahren alt sind (unter 35 Jahre für Frankreich), auch solche, die nicht den Lehrberuf anstreben.

  • Allgemeine Infos zum PAD
  • Wenn Sie sich als FremdsprachenassistentIn für das Schuljahr 2021/22 bewerben möchten, müssen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen voraussichtlich spätestens am 1. Januar 2021 online abschicken. Klicken Sie auf Informationen zum Fremdsprachenassistentenprogramm, um weitere Informationen zu bekommen und zu den Bewerbungsunterlagen zu gelangen.
  •  Wenn Sie weitere Fragen haben, melden Sie sich bitte bei unserer Ansprechpartnerin in unserem Institut: Isabelle Nicolas (isabelle.nicolas@fu-berlin.de)


Comenius

Angehende deutsche Fremdsprachenlehrerinnen und -lehrer können über den PAD als COMENIUS-Sprachassistenten für 3 bis 8 Monate an Schulen, vorschulische Einrichtungen und Bildungseinrichtungen für Erwachsene (außer Hochschulen) in einem anderen Teilnehmerstaat des SOKRATES-Programms der EU vermittelt werden. Dieses Programmangebot verfolgt eine doppelte Zielsetzung:

  • den zukünftigen Fremdsprachenlehrkräften wird die Möglichkeit geboten, ihre Fremdsprachenkenntnisse zu erweitern und zu verbessern, ihr Wissen über andere europäische Staaten und Bildungssysteme zu vertiefen und pädagogische Erfahrungen zu sammeln
  • an den gastgebenden Schulen bzw. Bildungseinrichtungen soll der Einsatz von COMENIUS-Sprachassistenten dazu beitragen, die Motivation der Schüler für das Erlernen der deutschen Sprache zu erhöhen, ihre Deutschkenntnisse zu verbessern und zu erweitern und ihr Interesse an Deutschland zu steigern. Nicht zuletzt sollen die COMENIUS-Sprachassistenten COMENIUS-1-Projekte unterstützen und Kontakte zu Deutschland stiften.
  • Weitere Informationen zum Comenius-Programm

Zentralstelle für das Auslandsschulwesen

Nach erfolgreich absolviertem Referendariat können Sie sich hier über eine Stelle an deutschen Schulen im Ausland informieren.