Springe direkt zu Inhalt

Forschungsprojekt: Fachdidaktisches Wissen in der Lehrer*innenbildung

Daniela Caspari, FU Berlin & Andreas Grünewald, Universität Bremen

Bei der Frage nach der inhaltlichen Gliederung des Professionswissens wird in Anlehnung an die Taxonomie Shulmans (1986) häufig nach Fachwissenschaftlichem Wissen (FW), Fachdidaktischem Wissen (FDW) und Pädagogisch-Psychologischem Wissen (PW) unterschieden. Im Gegensatz zu den naturwissenschaftlichen Fächern gibt es für die fremdsprachlichen Fächer außer den KMK-Vorgaben bislang nur einen geringen Grad an Kanonisierung für diese Wissensbereiche. Wir sind davon überzeugt, dass es für die Qualitätssicherung und Weiterentwicklung der fachdidaktischen Lehre, aber auch für die Selbstvergewisserung als Forschungs- und Ausbildungsdisziplin hilfreich ist, einen Diskussionsprozess innerhalb der scientific community darüber anzuregen, welches fachdidaktische Basiswissen wir für Lehramtsstudierende als relevant erachten.

Um dieses Basiswissen zu identifizieren, gehen wir wie folgt vor:

Schritt 1:

Identifikation der Inhalte und Formen fachdidaktischen Wissens in sechs „Einführungen“ (gedruckte Publikationen)

Schritt 2:

Ergänzung der aus den „Einführungen“ gewonnenen Inhalte durch ca. 60 Fachkolleg*innen während des Freien Formates 1 auf dem Würzburger Kongress der DGFF (September 2019)

Schritt 3:

Diskussion der Ergebnisse während des Freien Formates 1 auf dem Würzburger Kongress der DGFF (September 2019)

Schritt 4:

Befragung von Lehrenden in den Fachdidaktiken zu den Inhalten, die sie in der ersten, einführenden Veranstaltung in die Fremdsprachendidaktik/Fachdidaktik behandeln. (Frühjahr 2021) Ziel ist die Identifikation des gelehrten fachdidaktischen Basiswissens. 

  

Die Ergebnisse der Fragebogenstudie und die weiteren Schritte des Forschungsprojektes werden in der Folge hier eingestellt.

Bitte nehmen auch Sie an der Umfrage teil! Vielen Dank!

Sprachen bilden Chancen
K2Teach
KFU - Logo von Christoph Baum (Universität Wuppertal 2013)