Springe direkt zu Inhalt

Digitales Projekt: FU-Studierende lesen spanischsprachige Gegenwartsliteraturen

Senden Sie Ihren schriftlichen Vorschlag für ein Video-Podcast bis zum 1. Juni an susanne.zepp@fu-berlin.de

News vom 13.05.2020

Liebe Studierende der Spanischen Philologie und Lateinamerikanistik,

in Kooperation mit dem Instituto Cervantes und der Wissenschafts- und Kulturabteilung der Spanischen Botschaft in Berlin möchten wir Ihnen die Gelegenheit geben, kurze Videopräsentationen von zeitgenössischen spanischsprachigen Schriftsteller*innen vorzubereiten, deren Werk für Sie wichtig ist und die bislang aus Ihrer Sicht zu sehr am Rande der Aufmerksamkeit stehen. Diese Video-Podcasts können in deutscher und in spanischer Sprache vorbereitet werden und je ein*e Autor*in in den Mittelpunkt stellen. Nach einem einführenden Porträt wäre es schön, wenn Sie aus einem der Werke lesen. Insgesamt sollen diese Video-Podcasts nicht länger als 5-7 Minuten sein.

Senden Sie Ihren schriftlichen Vorschlag (max. eine Seite) für solch ein Video-Podcast einfach bis zum 1. Juni an susanne.zepp@fu-berlin.de.

Gemeinsam mit dem Instituto Cervantes und der Wissenschafts- und Kulturabteilung der Spanischen Botschaft wählen wir Vorschläge zur Realisierung aus. Dabei wollen wir auch versuchen, wenn möglich Kontakt zu den Schriftsteller*innen selbst herzustellen.

Die ausgewählten Podcasts können dann auf den Seiten des Instituto Cervantes und der Wissenschafts- und Kulturabteilung der Spanischen Botschaft in Berlin und ggf. auch auf dem YouTube-Kanal „Hispanistik im digitalen öffentlichen Raum“ des Deutschen Hispanistikverbands veröffentlicht werden.

Wir freuen uns sehr auf Ihre Ideen!

Ihre
Prof. Dr. Susanne Zepp, Institut für Romanische Philologie
Ihr
Ignacio Olmos, Direktor des Instituto Cervantes Berlin / Regionalleiter Deutschland
Ihr
Botschaftsrat Juan Manuel Vilaplana López, Abteilung für Kultur und wissenschaftliche Zusammenarbeit der Botschaft von Spanien in Berlin

7 / 100