Springe direkt zu Inhalt

Sara Sohrabi

Institut / Einrichtungen:

Fachgebiet / Arbeitsbereich:

Arbeitsbereich Prof. Dr. Susanne Zepp-Zwirner

Gulbenkian Fellow

Adresse
Habelschwerdter Allee 45
Raum JK 30/225
14195 Berlin
Fax
+49 30 838 52235

Aktuelle Funktionen und Aufgabenbereiche

Doktorandin

Gulbenkian Fellow

Vita

Seit 12/2017 Promotionsstudium im Bereich Romanische Literaturwissenschaft, Stipendiatin der Fundação Calouste Gulbenkian

2014-2016 Master Romanische Literaturwissenschaften (Französisch, Portugiesisch, Spanisch) an der Freien Universität

2012-2013 Licence d'études franco-allemandes an der Université de Paris III - Sorbonne Nouvelle (DAAD-Stipendium)

2010-2014 Bachelorstudium Frankreichstudien (Französische Philologie, Politik- und Rechtswissenschaft) an der Freien Universität Berlin 

Dissertationsprojekt: Sprache und Erkenntnis: Das Werk von Ilse Losa

Case Study: Belonging in Dialogue. How to integrate Hélène Cixous and Jacques Derrida in French Literary Studies. In: Susanne Zepp, Galili Schahar, Ruth Fine, Claudia Olk, Natasha Gordinsky, Kader Konuk (Hg.), Disseminating Jewish Literatures. Knowledge, Research, Curricula. Berlin: De Gruyter 2020. [im Druck]

Theoretische Avantgarde und Historische Erfahrung: Zugehörigkeit im Schreiben von Hélène Cixous und Jacques Derrida. In: Stephanie Bung, Susanne Zepp (Hg.), Migration und Avantgarde. Paris 1917-1962. Berlin: De Gruyter 2020 (Schriftenreihe Mimesis Bd. 76), S. 331-344.

13. März 2020: "Laws of Dignity in Derrida." Intersections of Law and Literature. Study Day in Oxford. Prof. Dr. Charles Foster, Prof. Dr. Jonathan Herring (University of Oxford, Faculty of Law), Prof. Dr. Klaus Hoffmann-Holland und Prof. Dr. Susanne Zepp (Freie Universität Berlin).

20. November 2018: Respondenz Key Leagal Concept „Confession”, Key Legal Concepts in Law, History & Literature. International Conference in Berlin. Prof. Dr. Klaus Hoffmann-Holland und Prof. Dr. Susanne Zepp (Freie Universität Berlin).

14. Februar 2018: "Porto in Ilse Losa's Sob Céus Estranhos." Global History, Literature and Culture. International Workshop in Berlin. Freie Universität Berlin und University of Haifa. Initiert durch Prof. Dr. Gur Alroey (University of Haifa) und Prof. Dr. Claudia Olk (LMU).

21. November 2017: Respondenz „Against the Soviet Politics of Memory: Baby Yar – 1959 – 1966.” When Law is silent – and Literature prosecutes. International Conference in Berlin. Prof. Dr. Klaus Hoffmann-Holland und Prof. Dr. Susanne Zepp (Freie Universität Berlin).

11. Oktober 2017: " Theoretische Avantgarde und Historische Erfahrung: Zugehörigkeit im Schreiben von Hélène Cixous und Jacques Derrida". XXXV. Romanist*innentag Universität Zürich, Sektion 3: Migration und Avantgarde. Paris 1917-1962. Sektionsleitung: Prof. Dr. Susanne Zepp (Freie Universität Berlin), Prof. Dr. Stephanie Bung (Universität Duisburg-Essen), 08.-12.Oktober 2017.

10. November 2016: "Belonging to the World in Portuguese: On Ilse Losa”. International Conference on Portuguese Literature as World Literature. Fundação Calouste Gulbenkian, Freie Universität Berlin, 09.-10. November 2016.