Springe direkt zu Inhalt

Oliver Gent

Oliver Gent (Farbe) (b)

Fachgebiet / Arbeitsbereich:

Studienbereich Allgemeine Berufsvorbereitung (ABV) am Fachbereich Philosophie und Geisteswissenschaften

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Sprechstunde

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Anliegen per E-Mail. Bei weiterführendem Gesprächsbedarf hinterlassen Sie mir gern einen Hinweis, wie ich Sie telefonisch erreichen kann.

Aktuelle Funktionen und Aufgabenbereiche

Vita

 seit 2021

Universität Tübingen: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Seminar für Allgemeine Rhetorik (Lehrstuhl Prof. Dr. Olaf Kramer: Rhetorik und Wissenskommunikation)

 seit 2016

Freie Universität Berlin: Lehrbeauftragter für Rhetorikseminare im Studienbereich Allgemeine Berufsvorbereitung (ABV) am Fachbereich Philosophie und Geisteswissenschaften

 2018

Freie Universität Berlin: Zentraler Lehrpreis 2017 für das Lehrprojekt »Understanding University: The Rhetoric(s) of German Academia« (zusammen mit Prof. Dr. Anita Traninger, Isabelle Fellner und Angie Martiens)

2016–2021

Freie Universität Berlin: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Romanische Philologie (Arbeitsbereich Prof. Dr. Anita Traninger: Literaturwissenschaft Spanisch, Französisch mit dem Schwerpunkt Rhetorik); zudem:

  • Mitarbeit im SFB 980 (»Episteme in Bewegung«)
  • Mitarbeit in der DFG-Forschungsgruppe FOR 2305 (»Diskursivierungen von Neuem«)
  • Koordinator des Masterstudiengangs »Romanische Literaturwissenschaft«

Studienbegleitend

Dreijährige Beschäftigung im Deutschen Bundestag, Mitwirkung bei der Organisation des XXXII. Romanistentages sowie Unterrichtung von fünfzig sowohl sprach- als auch literaturwissenschaftlichen Tutorien an den Instituten für Romanistik, Slawistik und deutsche Literatur der Humboldt-Universität zu Berlin

2011–2015

Humboldt-Universität zu Berlin: Masterstudiengang »Europäische Literaturen« (M. A.)

2007–2010

Humboldt-Universität zu Berlin: Studium der Romanistik (Französisch/Italienisch), Anglistik/Amerikanistik und Erziehungswissenschaften (B. A.)

Wintersemester 2022/23

17955 SEMINAR (3 SWS)
Rhetorik in Theorie und Praxis
Termine:
20.02.2023, 10:00–18:00 Uhr
21.02.2023, 10:00–18:00 Uhr
22.02.2023, 10:00–18:00 Uhr
23.02.2023, 10:00–18:00 Uhr
24.02.2023, 10:00–18:00 Uhr
25.02.2023, 10:00–18:00 Uhr
Raum: JK 31/125 (Habelschwerdter Allee 45)

Vergangene Semester I (Freie Universität Berlin)

  • Rhetorik in Theorie und Praxis (Blended Learning) (SS 2022, 3 SWS)
  • Rhetorik in Theorie und Praxis (Digitalformat) (WS 2021/22, 3 SWS)
  • Französische Klassik: Texte, Kontexte, Rezeption (Digitalformat) (SS 2021, 2 SWS)
  • Rhetorik in Theorie und Praxis (Digitalformat) (SS 2021, 3 SWS)
  • Einführung in die spanische Literaturwissenschaft (Digitalformat) (WS 2020/21, 2 SWS)
  • Rhetorik in Theorie und Praxis (Digitalformat) (WS 2020/21, 3 SWS)
  • Rhetorik in Theorie und Praxis (SS 2020, 3 SWS)
  • Einführung in die spanische Literaturwissenschaft (WS 2019/20) (2 SWS)
  • Rhetorik in Theorie und Praxis (WS 2019/20, 3 SWS)
  • Französische Klassik (SS 2019, 2 SWS)
  • Understanding University: Praktiken, Diskurse, Habitus (Gruppe 1) (SS 2019, 2 SWS)
  • Understanding University: Praktiken, Diskurse, Habitus (Gruppe 2) (SS 2019, 2 SWS)
  • Rhetorik in Theorie und Praxis (SS 2019, 3 SWS)
  • Einführung in die spanische Literaturwissenschaft (WS 2018/19, 2 SWS)
  • Rhetorik in Theorie und Praxis (WS 2018/19, 3 SWS)
  • Rhetorica: Traditionslinien, Dekonstruktionen, Neubestimmungen (SS 2018, 2 SWS)
  • Navigating the University: Formats and Strategies of Academic Discourse (SS 2018, 2 SWS)
  • Rhetorische Kompetenz (Redetraining) (SS 2018, 3 SWS)
  • Einführung in die spanische Literaturwissenschaft (WS 2017/18, 2 SWS)
  • Rhetorische Kompetenz (Redetraining) (WS 2017/18, 3 SWS)
  • Rhetorik und Schreibkompetenz (SS 2017, 2 SWS)
  • Rhetorische Kompetenz (Redetraining) (SS 2017, 3 SWS)
  • Systematische Literaturwissenschaft: Lektüre theoretischer Texte (WS 2016/2017, 2 SWS)
  • Rhetorische Kompetenz (Redetraining) (WS 2016/2017, 3 SWS)

Vergangene Semester II (Humboldt-Universität zu Berlin)

  • Einführung in die Arbeitsfelder der neueren deutschen Literaturwissenschaft (SS 2016)
  • Literaturtheorie und Methodologie (Block) (SS 2016)
  • Neue Rhetorik(en) (Block) (SS 2016)
  • Gattungstheorie und Textanalyse II: Dramatik und Lyrik (Block) (SS 2016)
  • Strukturalismus in der romanistischen Linguistik (Block) (SS 2016)
  • Wissenschaftliche Arbeitstechniken II: Zur Erstellung wissenschaftlicher Qualifikationsarbeiten (Block) (SS 2016)
  • Repetitorium zur romanistischen Literaturwissenschaft (Block) (SS 2016)
  • Einführung in die Arbeitsfelder der neueren deutschen Literaturwissenschaft (Gruppe 01) (WS 2015/2016)
  • Einführung in die Arbeitsfelder der neueren deutschen Literaturwissenschaft (Gruppe 02) (WS 2015/2016)
  • Alte Rhetorik(en) (Block) (WS 2015/2016)
  • Gattungstheorie und Textanalyse I: Narratologie (Block) (WS 2015/2016)
  • Generativismus in der romanistischen Linguistik (Block) (WS 2015/2016)
  • Die romanischen Sprachen in ihren Kontexten (Textualität und Pragmatik, Variation und Kontakt, Politik und Geschichte) (Block) (WS 2015/2016)
  • Wissenschaftliche Arbeitstechniken I: Vom Zugang zu und Umgang mit Forschungsliteratur (Block) (WS 2015/2016)
  • Repetitorium zur romanistischen Linguistik (Block) (WS 2015/2016)
  • Einführung in die Arbeitsfelder der neueren deutschen Literaturwissenschaft (SS 2015)
  • Literaturtheorie und Methodologie (Block) (SS 2015)
  • Rhetorik: Ursprünge, System, Applikation (Block) (SS 2015)
  • Semiotik (Block) (SS 2015)
  • Gattungstheorie und Textanalyse (Block) (SS 2015)
  • Strukturalistische Grundlagen der französischen, italienischen, spanischen Sprachwissenschaft (Block) (SS 2015)
  • Wissenschaftliche Arbeitstechniken (Block) (SS 2015)
  • Einführung in die Arbeitsfelder der neueren deutschen Literaturwissenschaft (Gruppe 01) (WS 2014/2015)
  • Einführung in die Arbeitsfelder der neueren deutschen Literaturwissenschaft (Gruppe 02) (WS 2014/2015)
  • Kardinalprobleme der italianistischen Linguistik: Sprachsystem vs. Sprachkontexte (Gruppe 01) (WS 2014/2015)
  • Kardinalprobleme der italianistischen Linguistik: Sprachsystem vs. Sprachkontexte (Gruppe 02) (WS 2014/2015)
  • Kardinalprobleme der italianistischen Linguistik: Sprachsystem vs. Sprachkontexte (Gruppe 03) (WS 2014/2015)
  • Kardinalprobleme der italianistischen Linguistik: Sprachsystem vs. Sprachkontexte (Gruppe 04) (WS 2014/2015)
  • Einführung in die Arbeitsfelder der neueren deutschen Literaturwissenschaft (SS 2014)
  • Einführung in die französische und italienische Literaturwissenschaft II (SS 2014)
  • Einführung in die romanische Sprachwissenschaft (SS 2014)
  • Literaturwissenschaftliche Methodologie (Block) (SS 2014)
  • Antike Rhetorik: Ursprünge, System, Applikation (Block) (SS 2014)
  • Einführung in die Arbeitsfelder der neueren deutschen Literaturwissenschaft (Gruppe 01) (WS 2013/2014)
  • Einführung in die Arbeitsfelder der neueren deutschen Literaturwissenschaft (Gruppe 02) (WS 2013/2014)
  • Einführung in die französische und italienische Literaturwissenschaft I (WS 2013/2014)
  • Einführung in die romanische Sprachwissenschaft (WS 2013/2014)
  • Einführung in die französische und italienische Literaturwissenschaft II (SS 2013)
  • Einführung in die romanische Sprachwissenschaft (SS 2013)
  • Einführung in die französische und italienische Literaturwissenschaft I (WS 2012/2013)
  • Einführung in die romanische Sprachwissenschaft (WS 2012/2013)
  • Einführung in die französische und italienische Literaturwissenschaft II: Gattungstheorie, Literaturgeschichte, Gesamtrevision (SS 2012)
  • Wissenschaftliche Qualifikationsarbeiten (SS 2012)
  • Europäische Literaturen transnational (SS 2012)
  • Einführung in die französische und italienische Literaturwissenschaft I: Methodengeschichte der Literaturwissenschaft (WS 2011/2012)
  • Einführung in die französische und italienische Sprachwissenschaft (WS 2011/2012)
  • Einführung in die französische und italienische Literaturwissenschaft II: Gattungstheorie, Literaturgeschichte, Gesamtrevision (SS 2011)
  • Anleitung zur Erstellung wissenschaftlicher Hausarbeiten (SS 2011)
  • Einführung in die französische und italienische Literaturwissenschaft I: Methodengeschichte der Literaturwissenschaft (WS 2010/2011)
  • Einführung in die französische und italienische Sprachwissenschaft (WS 2010/2011)

Arbeitsschwerpunkte

  • Literaturtheorie und Methodologie
  • Rhetorik — Forschung: Systemlehre, Argumentationstheorie, Tropologie
  • Rhetorik — Lehre: Argumentations-, Schreib-, Präsentationskompetenz
  • Ausgewählte Paradigmen der europäischen Literaturen der Frühen Neuzeit und der Neuzeit

Dissertationsvorhaben zur »Tropik und Topik der Antonomasie«

Mitgliedschaften

(2021): Rezension zu Matzner, Sebastian: Die Poesie der Metonymie. Theorie, Ästhetik und Übersetzung einer vergessenen Trope. In: Germanisch-Romanische Monatsschrift, Neue Folge, 71/3. 375–378.

(2020): »Coronas Rhetorik« – ein Gespräch mit Dr. Patricia Löwe. In: Guardini akut: Krisennewsletter der Guardini Stiftung, KW 23. Zugriff via www.guardini.de/projekte/guardini-akut/guardini-akut-kw-23-oliver-gent.html.

(2018): Rezension zu Specht, Benjamin: ›Wurzel allen Denkens und Redens‹. Die Metapher in Wissenschaft, Weltanschauung, Poetik und Lyrik um 1900. In: Germanisch-Romanische Monatsschrift. Neue Folge, 68/2. 261–264.

(2022): »Tropik und Topik der Antonomasie«, Institutscolloquium des Seminars für Allgemeine Rhetorik, Universität Tübingen (28. Juni).

(2022): »Schuld und Strafe: Leidenschaft bei Dante« (mit Prof. Dr. Ugo Perone), Guardini-Tag 2022: »Lob der Literatur«, Guardini Stiftung / Katholische Akademie in Bayern (16. Februar).

(2020): »Prädikationsstrukturen der pronominatio«, Colloquium Prof. Dr. Horst Simon, Freie Universität Berlin (15. Januar).

(2019): »Understanding University: The Rhetoric(s) of German Academia« (mit Isabelle Fellner und Angie Martiens), Gender Lunch Talks, Margherita-von-Brentano-Zentrum für Geschlechterforschung, Freie Universität Berlin (11. Juli).

(2017): »Relationen in der Tropologie«, Summer School »Rhetorik(en) der Literaturwissenschaft«, Friedrich Schlegel Graduiertenschule für literaturwissenschaftliche Studien, Freie Universität Berlin (26. Juli).

(2016): »Metapher und Metaphysik«, Colloquium Prof. Dr. Andrea Albrecht, Prof. Dr. Lutz Danneberg (16. Juli).