Springe direkt zu Inhalt

Marie Fleury Wullschleger

Institut / Einrichtungen:

Adresse
Habelschwerdter Allee 45
14195 Berlin

Vita

Seit 03/2020

Postdoktorandin an der Université Sorbonne Nouvelle/Paris 3 mit einem Stipendium des Schweizerischen Nationalfonds

Seit 10/2019

Assoziierte Forscherin am Arbeitsbereich von     Prof. Dr. Ulrike Schneider

02/2019

Promotion

Titel der Dissertation: « La vie, la vraie ».
Fonctionnalisations et effets des noms de marque dans la littérature post-postmoderne
de langue française et allemande

WS 2016/17-SoSe 2019

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Romanische Philologie, FU Berlin

WS 2015/16

Lehrbeauftragte am Institut für Romanische Philologie, FU Berlin

2013-2015

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Romanische Philologie, FU Berlin (Elternzeitvertretung)

2011-2012

Projektassistenz im Centre de Traduction Littéraire der Université de Lausanne

Koordination diverser Literaturveranstaltungen in der Schweiz, sowie Lektorats- und Übersetzungstätigkeiten

2008-2011

Masterstudium der Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaft an der Freien Universität Berlin

2004-2008

Bachelorstudium der französischen und deutschen Philologie an der Université de Genève, der Humboldt Universität und der Freien Universität Berlin

SoSe 2109

Projektseminar:  Das deutsche und französische Bildungs- und Wissenschaftssystem im Vergleich (Université Sorbonne Nouvelle-Paris 3)

PS: De Chateaubriand à Hugo. Le romantisme en France

WS 2018/19

PS: Littérature et publicité du 19e siècle à nos jours

SoSe 2108

Projektseminar:  Das deutsche und französische Bildungs- und Wissenschaftssystem im Vergleich (Université Sorbonne Nouvelle-Paris 3)

WS 2018/19

GK: Einführung in die französische Literaturwissenschaft

SoSe 2017

PS: (zus. mit Marie Jacquier) Fiction contemporaine et Histoire : Au croisement des récits

WS 2015/16

PS:  'Realistische' Tendenzen in der französischen und deutschen Gegenwartsliteratur um die Jahrtausendwende

SoSe 2105

Projektseminar: (zus. mit Prof. Dr. Ulrike Schneider) Das deutsche und französische Bildungs- und Wissenschaftssystem im Vergleich (Université Sorbonne Nouvelle-Paris 3)

HS: (zus. mit Prof. Dr. Ulrike Schneider) Erzählliteratur der 'Post-Postmoderne': Konstellationen von Faktualität, Referenzialität und Fiktion

WS 2014/15

GK: Einführung in die französische Literaturwissenschaft

SoSe 2014

PS: Le roman réaliste du 19e siècle

WS 2013/14

PS: Fictions du moi au 20e siècle: Proust, Céline, Duras

Übung: Lektüre literaturtheoretischer Texte (Mastermodul syst. Literaturwiss.)

Markennamen in der Literatur

Gegenwartsliteratur nach der Postmoderne (Frankreich/Deutschland/Schweiz)

(Historischer) Realismus

Lyrische Tagebücher im 19. Jahrhundert (Frankreich/Deutschland)

Literarische Übersetzung

"Discours de passage, d’une langue à l’autre ", in: Europe en mouvement 2. Nouveaux regards, hg. v. Wolfgang Asholt, Mireille Calle-Gruber, Edith Heurgon u. Patricia Oster-Stierle, Paris, S. 119-125.

"Éprouver la frontière. Oscillations de la littérature « post-postmoderne » entre référentialité et fictionnalité", A contrario 27 (2018/2), S. 137-155.

"Werbung, Marken und Kulturtransfer in Frédéric Beigbeders 99 francs und in dessen deutscher sowie englischer Übersetzungen“, in: Das Französische im wirtschaftlichen Kontext, hg. v. Antja Lobin u. Holger Wochele, Wilhelmsfeld 2016, S. 49-60.

"Du déchet au dégoût. Une lecture de Truismes de Marie Darrieussecq", in: A contrario 19 (2013/1), S. 105-114.

Meizoz, Jérôme, La littérature 'en personne'. Scène médiatique et formes d’incarnation, Genève : Slatkine, 2016. (in: Zeitschrift für französische Sprache und Literatur 127, (2017/3), S. 336–9.)

Sophie Bertho u. Thomas Klinkert (Hgg.): Proust in der Konstellation der Moderne. Proust dans la constellation des modernes (Studien des Frankreich-Zentrums der Albert-Ludwig-Universität Freiburg, Bd. 21), Berlin 2013. (in: Germanisch-Romanische Monatsschrift 66 (2016/2), S. 265-7. )

  • Kommentar zum Vortrag "Pour la littérature mondiale" von Prof. Dr. Jérôme David (Genf), Frankreichzentrum der Freien Universität Berlin (Feb. 2020)
  • "Frictions. Oscillations de la littérature 'post-postmoderne' entre référentialité et fictionalité", Section de français, Université de Lausanne (Okt. 2017)
  • "Discours de passage. D'une langue à l'autre", Europe en mouvement: lieux, passages (Cerisy à Berlin. Berlin à Cerisy) (Juni 2015)
  • "Realitätssuggestion. Platz und Funktion des Markennamens im französischen Gegenwartsroman und dessen deutschen Übersetzungen", 9. Kongress des Frankoromanistenverbands an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (Sept. 2014)