Springe direkt zu Inhalt

Bettina Deutsch

Institut / Einrichtungen:

Fachgebiet / Arbeitsbereich:

Didaktik der romanischen Sprachen und Literaturen

Adresse
Habelschwerdter Allee 45
Raum JK 30/228
14195 Berlin
Fax
(030) 838-558 54

Sprechstunde

Sprechstunde:

Mittwoch 10-11 Uhr

Bettina Deutsch

Aktuelle Funktionen und Aufgabenbereiche

  • 10/2011-10/2013: Mitglied im Institutsrat als Mittelbauvertreterin des Instituts für Romanistik 
  • 08/2011-10/2012: Projektkoordination des e-learning Projektes "Entwicklung eines Selbstlernkurses Wissenschaftliches Arbeiten in der Romanistik"
  • 11/2009-02/2011 Projektkoordination des e-Learning Folgeprojektes zur Verstetigung des Pilotprojektes
  • 07/ 2008 - 07/2009 beratende Tätigkeit für Fachbereichsprojekt „Studieren mit Familientätigkeit“
  • 07/2007-10/2008 Projektkoordination des e-Learning-Pilotprojektes des Institutes für Romanistik: "Möglichkeiten, Einsatzszenarien und Perspektiven des Einsatzes von e-Learning in der Lehre in den romanischen Philologien". (ausgezeichnet mit dem FU e-Learning-Preis 2008)
  • 11/2007-06/2008: Erstellung, Durchführung und Auswertung einer Online-Umfrage zur „Evaluation Blackboard- gestützter Lehre aus Sicht von Studierenden mit Familientätigkeit“ (finanziert aus der Mittelzuweisung aus der leistungsorientierten Mittelvergabe für Gleichstellung)
  • seit 04/2008 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Romanistik, Didaktik der romanischen Sprachen und Literaturen

Vita

Berufliche Laufbahn
seit 04/2008 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Romanische Philologie, Didaktik der romanischen Sprachen und Literaturen (Lehrstuhl Prof. Dr. Daniela Caspari)
10/2007-03/2008 Werkvertrag am Institut Romanische Philologie, Didaktik der romanischen Sprachen und Literaturen
10/2003-09/2007 Studentische Hilfskraft am Institut Romanische Philologie, Didaktik der romanischen Sprachen und Literaturen (Prof. Dr. Daniela Caspari)
Studium
bis SoSe 2007 Lehramtstudium (Studienrätin) für die Fächer Französisch und Geschichte an der Freien Universität Berlin
10/2007 1.Staatsexamen, Thema der 1. Staatsarbeit: "Bilingualer Unterricht im Kontext europäischer Sprachenpolitik unter besonderer Berücksichtigung des Bundeslandes Berlin und der Zielsprache Französisch"
Auslandsaufenthalte
04/2005-07/2005 Stipendium des DAAD zum Recherchieren für die Abschlussarbeit in Frankreich
10/2004-04/2005 Fremdsprachenassistentin am Institut Universitaire de Formation des Maître (IUFM) d'Aquitaine, Bordeaux/Frankreich
09/1998-07/1999 Praktikantin in einem bilingualen deutsch- französischen Kindergarten (AJEFA), Paris/ Frankreich
09/1995-07/1996 Auslandsschuljahr: Besuch des Lycée Blanche de Castille, classe européenne,  Nantes/ Frankreich

Auswärtige Tätigkeiten

  • seit 03/2013 wissenschaftliche Beratung des Projekts „Förderung des bilingualen deutsch-polnischen Unterrichts an Grundschulen im Minderheitengebiet in Polen“ des Goetehe-Instituts Krakau
  • 11/2012-02/2013 Gutachtertätigkeit für Stiftung Warentest
  • seit 05/2012 wissenschaftliche Beratung für das PASCH-CLIL- Projekt in Mittelosteuropa im Auftrag des des Goethe-Instituts Prag und Ungarn  (Fortbildungsveranstaltungen, Vorträge, Entwicklung und Überarbeitung von CLIL-Modulen für die Fremdsprache Deutsch)
  • 08/2011-12/2011: Mitarbeit an der Evaluation des vom Goethe-Institut Italien eingerichteten DaF - Aufbaustudiengangs zur Deutschlehrer_innen Ausbildung in Italien
  • Mitglied der internationalen Forschungsgruppe "Quelle formation des maîtres en Europe?" am IUFM Franche-Comté/Frankreich 
  • Mitglied des Arbeitskreises "Bilinguales Lehren und Lernen" in Berlin unter Leitung von Prof. Dr. Stephan Breidbach
  • 01/2009-07/2009: Evaluation von CLIL Modulen des „Regionalprojektes CLIL im Geschichtsunterricht- GI Italien“  in Zusammenarbeit mit dem Goetheinstitut Rom

  • 10/2004-07/2005 Mitarbeit am Projekt "Tele-Tandem" (www.tele-tandem.org) des Deutsch-Französischen Jugendwerkes (DFJW) Berlin und des IUFM d'Aquitaine, Bordeaux/Frankreich

Bilingualer Unterricht

Frühes Fremdsprachenlernen

Betreuung Unterrichtspraktikum: Vorbereitung, Begleitung, Nachbereitung

Colloquium für Masterstudierende (Vertretung Prof. Dr. Daniela Caspari)

Arbeitsschwerpunkte

  • Bilingualer Unterricht/Bilinguale Module
  • CLIL/EMILE in Europa
  • Bilingualer Unterricht mit DAF in Mittelosteuropa
  • CLIL und DAZ in Minderheitengebieten
  • Mehrsprachigkeitspolitik der EU

Aktuelle Forschungsvorhaben

  • Dissertationsprojekt zum Thema Förderung von Mehrsprachigkeit durch bilingualen Unterricht

Werner, Bettina (2006): Bilingualer Unterricht im Kontext europäischer Sprachenpolitik unter besonderer Berücksichtigung des Bundeslandes Berlin und der Zielsprache Französisch.  (Examensarbeit)

URL: http://edocs.fu-berlin.de/docs/receive/FUDOCS_document_000000000761

  • 2013: Überlegungen zum Nutzen und Ort des bilingualen Sachfachunterrichts. In: französisch heute 44/4: 167-174. (mit Christina Brüning)
  • 2013: Bilingualer Unterricht Französisch in den neuen Bundesländern und in Berlin: Status quo und Perspektiven. In: französisch heute 44/4: 153-159. (mit Daniela Caspari)
  • 2013: "Mehrsprachigkeit" und "CLIL" - zwei unverbundene Konzepte in der europäischen Sprachen - und Bildungspolitik?. In: Breidbach, Stephan / Viebrock, Britta (Hrsg.)(2013): Content and Language Integrated Learning (CLIL) in Europe. Research Perspectives on Policy and Practice. Frankfurt a.M.: Peter Lang.
  • 2011: Doktorvater, Doktormutter, Doktorkind: gekreuzte Blicke auf ein nicht unproblematisches Verhältnis. ZFF – Zeitschrift für Fremdsprachenforschung 2011/22/2, 243-252. (mit Daniela Caspari, Lutz Küster, Jochen Plikat, Katrin Siebel)

  • 2011: Aufgabenbeispiele zum Hör-Seh-Verstehen. Der Kurzfilm "Quais de Seine" von Gurinder Chadha. Praxis Fremdsprachenunterricht 04/11: 4-6.
  • 2011: Mehrsprachigkeit und CLIL aus Sicht der Europäischen Kommission und des Europarates. Europäische Erziehung 1-2011/46: 5-15.
  • 2009: Die sections européennes in Frankreich - ein Weg zum intensiven Fremdsprachenlernen für alle? französisch heute 40/1: 44-48. 
  • 2007: Entwicklungen und aktuelle Zahlen zum bilingualen Unterricht in Deutschland und Berlin. In: Caspari, Daniela et al. (Hrsg.): Bilingualer Unterricht macht Schule. Beiträge aus der Praxisforschung. Frankfurt am Main: Peter Lang, 19-28.
  • 2007: Bili macht Schule – und Schule macht Bili … Herausforderungen des bilingualen Unterrichts in Berlin. Dokumentation einer Podiumsdiskussion. In: Caspari, Daniela / Hallet, Wolfgang / Wegner, Anke / Zydatiß, Wolfgang (Hg.) (2007): Bilingualer Unterricht macht Schule. Beiträge aus der Praxisforschung. Frankfurt/M.: Lang, 221- 228 (mit Daniela Caspari und Wolfgang Zydatiß).
  • 2007: Erfahrungen mit dem bilingualen Angebot Deutsch-Französisch an Grundschulen in Berlin. In: Mentz, Olvier / Nix, Sebastian / Palmen, Paul (Hg.) (2007): Bilingualer Unterricht in der Zielsprache Französisch: Entwicklung und Perspektiven. Stuttgart: Klett. (mit Daniela Caspari und Christiane Neveling): 231-245.

Zeitungsartikel

  • 2007: Gemeinsam Kompetenzen entwickeln. Blz Februar 2007. (mit Anne Wüstemann)
  • 2004: Auswahlbibliographie: Weg vom Frontalunterricht – Wege zu einer reflektierten Methodenvielfalt. Praxis Fremdsprachenunterricht 4/2004. (mit Daniela Caspari)

Rezensionen

  • Bildwörterbuch Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch von Jean- Claude Corbeil/Ariane Archamault. 2006: Lohnende Investition. Praxis Fremdsprachenunterricht 03/06: 70. (mit Anne Wüstemann)

Sonstiges

  • 2008: Werner, Bettina et. al.: „Tipps & Tricks zum Einsatz von Blackboard in der Lehre“,  Institut für Romanische Philologie. Redaktion: Daniela Caspari.
  • 2005: Tele-Tandem- ein deutsch-französisches Projekt mit Modellcharakter, Cd- Rom Pc. (mit Bricaud, Bernadette/Macaire, Dominique/ Dausendschön-Gay, Ulrich/Guichard, Sophie/ Camin, Jean-Louis).

2014: „Die Rolle interkulturellen Lernens bei der Planung von CLIL Modulen" Planung und Durchführung einer zweitägigen Goethe-Instituts-Lehrerfortbildung für Lehrer_innen aus der Woiwodschaft Opole, Krakau, Polen,März 2014.

2014: „CLIL Akademie 2014“, Planung und Durchführung einer einwöchigen Fortbildung für osteuropäische Lehrer_innen im Auftrag der Goethe-Institute Prag und Budapest, Berlin, Januar 2014.

2013: E-Learning in der Lehrerbildung. Vortrag im Rahmen der Workshop-Reihe "Blended-Learning in Masterstudiengängen" des Centers für Digitale Systeme (CeDiS) am 29.10.2013 (mit Prof. Dr. Daniela Caspari)

2013: Mehrsprachigkeit durch CLIL-Unterricht? Europapolitische Empfehlungen im Lichte fachdidaktischer Forschung und schulischer Praxis. Vortrag in der AG 11 auf dem 25. DGFF Kongress in Augsburg am
29.09.2013.

2013: "Der bilinguale Sachfachunterrich auf Deutsch:ein innovatives Konzept für einen zeitgemäßen Fremdsprachenunterricht", Vortrag auf dem International Innovation Forum Interra, Novosibirsk, Russland.

2013: "CLIL- Mehrwert für alle? Definitionen, Herausforderungen und Einblicke in die deutsche Schullandschaft" - Vortrag auf der Konferenz  „Der Weg zur deutsch-polnischen Zweisprachigkeit - gute Beispiele aus Europa“ in Opole/Polen im Auftrag des Goethe-Instituts Krakau

2013:  Workshopleitung für Schulleiter_innen und Lehrer_innen zur Entwicklung von CLIL-Schulprofilen  in den    Minderheitengebieten in Polen im Auftrag des Goethe-Instituts in Krakau/Polen

2011: "Das europäische Mehrsprachigkeitskonzept: Bildungspolitische Konzeptionen und Überlegungen zu dessen praktischer Umsetzung" - Vortrag auf dem 24. Kongress für Fremdsprachendidaktik der DGFF in Hamburg am 29.09.2011.

2011: „Mehrsprachigkeit durch bilingualen Unterricht?" - Gastvortrag am Institut für Romanistik, Didaktik der romanischen Sprachen der Universität Leipzig am 21.06.2011.

2011: "Bilingualer Unterricht Französisch in den neuen Bundesländern und Berlin" - Vortrag auf der Regionalfachtagung "Bilingualer Unterricht Französisch in den neuen Bundesländern und Berlin" am 26.03.2011 im Institut Francais Berlin. Veranstaltet von der Französischen Botschaft und der Freien Universität Berlin.

2011: "Wissenschaftliches Arbeiten muss gelehrt werden" - Vorstellung eines Blackboard-Kurses zum wissenschaftlichen Arbeiten. Vortrag im Rahmen des thematischen Schwerpunkts "Gute Lehre auch durch e-learning" auf der 7. Arbeitstagung für den wissenschaftlichen Nachwuchs der DGFF in Berlin am 26.02.2011.

2011: "Mehrsprachigkeit und CLIL in ausgewählten Dokumenten des Europarates und
der Europäischen Kommsission" Vortrag auf der 4. Internationalen Langscape Tagung "Bilingualer Sachfachunterricht statt Fremdsprachenunterricht?" in Frankfurt am Main am 18.02. 2011.

2011: "Integriertes Inhalts- und Sprachlernen in Europa. Ein Weg zur Förderung von Mehrsprachigkeit?" Vortrag im Rahmen der Lauben Lectures in Berlin (Freie Universität Berlin) am 11.01.2011.

2010: „CLIL/EMILE bzw. integriertes Inhalts- und Sprachlernen in Berlin“ Vortrag auf dem seminaire de Weimar in Guebwiller/Strasbourg am 22.04.2010. 

2009: « La formation des maîtres à Berlin » Vortrag auf dem seminaire international: „Quelle formation des maîtres en Europe? » am IUFM Franche-Comté, Besancon/Frankreich am 8./9. Dezember 2009.
Bild Sprungmarke nach oben

2009: „Integriertes Inhalts- und Sprachlernen (CLIL) in Europa. Ein Weg zur Förderung von Mehrsprachigkeit?" Vorstellung des Disserationsprojektes auf der 6. DGFF Nachwuchtagung in Leipzig am 30.09.2009.

2006: "Entwicklungen und aktuelle Zahlen bilingualen Unterrichts in Deutschland." Vortrag auf dem Fremdsprachendidaktischen Kolloquium Berlin Brandenburg (FKBB) an der Freien Universität Berlin zum Thema Bilingualer Unterricht am 20.01.2006.