Springe direkt zu Inhalt

PD Dr. Alexander Teixeira Kalkhoff

Institut für Romanische Philologie

Gastprofessor

Sprachwissenschaft Spanisch, Französisch, Portugiesisch

Adresse
Institut für Romanische Philologie
Habelschwerdter Allee 45
Raum JK 29/107
14195 Berlin

Sprechstunde

online Di 18-19 Uhr

(1) 17071, S Grundkurs Typ B: Einführung in die spanische Sprachwissenschaft; Mo 16-18

(2) 17072, S Grundkurs Typ B: Einführung in die spanische Sprachwissenschaft; Do 16-18

(3) 17075, HS Konstruktionsgrammatik des Spanischen; Di 16-18

In traditionellen linguistischen Modellen wird zwischen Lexikon (Wortschatz) und Regeln zur Kombination von Wörtern zu größeren Einheiten (Syntax) unterschieden. Man geht sogar von einer getrennten Speicherung und Verarbeitung von Lexikon und Syntax im menschlichen Gehirn aus. Die Konstruktionsgrammatik ist ein neueres Grammatikmodell, das diese strikte Trennung zugunsten ganzheitlicher, kognitiv verfestigter Muster, so genannte Konstruktionen, aufhebt. Das hat weitreichende Konsequenzen für das Verständnis von Sprache. Im Seminar werden grundlegende Konzepte und Problemfelder der hispanistischen Konstruktionsgrammatik erarbeitet. 

(4) 16830, S Das sprachliche Individuum im Geflecht der Großstadt: Fr 14-16

Die Großstadt ist das Sinnbild unserer „liquiden Moderne“ (Zygmunt Bauman). Fest geglaubte Dialekt- und Sprachgruppen, sprachliche und soziale Identitäten brechen hier auf und Mehrsprachigkeit, Multiethnizität, Migration prägen den Alltag. Im Seminar werden die Konzepte Muttersprache (L1), Zweitsprache(n) (L2, Ln), heritage language, Super-Diversität, „dominante“ Umgebungssprache, Nationalsprache, Bildungssprache, Gruppensprache, Multiethnolekt erarbeitet und kritisch reflektiert."

(5) 17 131, C Colloquium zum Verfassen einer wissenschaftlichen Hausarbeit (14-tägig); Mi 16-18