Springe direkt zu Inhalt

Saša Stanišić: Herkunft verorten, Herkunft verworten. Lesung und Gespräch

06.02.2023 | 18:00

Organisiert von Lara Tarbuk (Freie Universität Berlin) und Cornelia Ortlieb (Freie Universität Berlin/EXC 2020), Research Area 4: "Literary Currencies", Projekt "A Dialogue from Time to Time. Translation and Literary Multilingualism".

Moderation: Lara Tarbuk und Djordje Kandić.

Im Rahmen der Reihe Übersetzen im Gespräch geht die Veranstaltung mit Saša Stanišić der Bedeutung von Sprache, Mehrsprachigkeit und Übersetzung in seinem Schreiben nach.

Im Mittelpunkt von Lesung und Gespräch steht Saša Stanišićs 2019 veröffentlichter und mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichneter Roman Herkunft. Die Rückkehr an die einst verlassenen Orte des Krieges stellt sich in diesem Text auch als eine Rückkehr in hinter sich gelassene und vom Krieg nicht unangetastet gebliebene Sprachen dar, deren Übersetzung in die Gegenwart von diesem Text in Angriff genommen wird. Der titelgebende Begriff der Herkunft, der sich wohl in gleichem Maße auf die Herkunft des Protagonisten wie auf die seiner Geschichten beziehen lässt, erweist sich in diesem Roman dabei nicht zuletzt als Produkt mehrsprachiger wie multiperspektivischer Erzählverfahren, die es im Gespräch mit Saša Stanišić genauer zu ergünden gilt.

Veranstaltungssprache ist Deutsch.

Zeit & Ort

06.02.2023 | 18:00

Freie Universität, Hauptgebäude
Habelschwerdter Allee 45
Raum KL 32/ 123
Raumübersicht Rost/Silberlaube

Weitere Informationen

Lara Tarbuk: l.tarbuk@fu-berlin.de