Wunderkammern – Materialität, Narrativik und Institutionalisierung von Wissen / 2. Teil des Workshops

05.12.2019

Der zweite Teil des Workshops findet vom 5.-6.12.2019 an der Technischen Universität Dresden statt.

Wunderkammern – Materialität, Narrativik und Institutionalisierung von Wissen
Zweiteiliger Workshop veranstaltet vom Teilprojekt B02 „Das Wunderbare als Konfiguration des Wissens in der Literatur des Mittelalters“ (Jutta Eming, Falk Quenstedt, Tilo Renz) des Sonderforschungsbereichs 980 „Episteme in Bewegung“ an der Freien Universität Berlin in Verbindung mit der Professur für ältere und frühneuzeitliche deutsche Literatur und Kultur der Technischen Universität Dresden (Marina Münkler, Martin Sablotny);

Teil 1: Freie Universität Berlin, 18.-19.09.19

Teil 2: Technische Universität Dresden, 5.-6.12.2019