Springe direkt zu Inhalt

Britta Wittchow (*1989)

Institut / Einrichtungen:

Fachgebiet / Arbeitsbereich:

Projektkoordination

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Adresse
Habelschwerdter Alle 45
Raum JK 31/229
14195 Berlin

Aktuelle Funktionen und Aufgabenbereiche

Projektkoordination der Forschungsinitiative Kulturelles Nachhalten

Vita

seit 05/2018: Projektkoordinatorin für die Forschungsinitiative Kulturelles Nachhalten (FU Berlin)

10/2018–03/2019: Lehrbeauftrage an der Universität Stuttgart

04/2018: Promotion im Fach Ältere Deutsche Literatur und Sprache

04/2014–03/2018: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich Ältere Deutsche Literatur und Sprache (Universität Hamburg, Lehrstuhl Prof. Dr. Martin Baisch)

10/2011–09/2013: Masterstudium Deutschsprachige Literatur mit  Schwerpunkt Ältere Deutsche Literatur und Sprache (FU Berlin) 

04/2010–10/2014: Studentische Hilfskraft im Fachbereich Ältere Deutsche Literatur (FU Berlin, Lehrstuhl Prof. Dr. Jutta Eming)

10/2008–09/2011: Kombi-Bachelorstudium Deutsche Philologie / Politikwissenschaft (FU Berlin)

                                                         

                                              

WiSe 2018/19: Vertiefungsseminar ,Rudolf von Ems: Exemplarische Lektüren‘ (Lehrauftrag Universität Stuttgart)

WiSe 2017/18: Einführungsseminar ,Einführung in die mittelhochdeutsche Sprache und Literatur: Der Stricker: Daniel von dem Blühenden Tal‘ (Universität Hamburg)

SoSe 2017: Aufbauseminar ,Konrad Fleck: Flore und Blanscheflur‘ (Universität Hamburg)

WiSe 2016/17 Einführungsseminar ,Einführung in die mittelhochdeutsche Sprache und Literatur: Heinrich von Veldeke: Eneasroman‘ (Universität Hamburg)

SoSe 2016: Aufbauseminar ,Rudolf von Ems: Der Guote Gêrhart‘ (Universität Hamburg)

WiSe 2015/16: Einführungsseminar ,Einführung in die mittelhochdeutsche Sprache und Literatur: Ulrich von Zatzikhoven: Lanzelet‘ (Universität Hamburg)

WiSe 2015/15: Vertiefungsseminar ,Exemplarische Lektüren: Ulrich von Zatzikhoven: Lanzelet‘ (Lehrauftrag Freie Universität Berlin)

SoSe 2015: Aufbauseminar ,Medien als Grenzphänomene der mittelalterlichen. Literatur. Exemplarische Lektüren‘ (Universität Hamburg)

WiSe 2014/15: Einführungsseminar ,Einführung in die mittelhochdeutsche Sprache und Literatur: Hartmann von Aue: Iwein‘ (Universität Hamburg)

SoSe 2014: Aufbauseminar ,Eigen- und Fremdräume im Herzog Ernst‘ (Universität Hamburg)

Erzählte mediale Prozesse. Medientheoretische Perspektiven auf den Reinfried von Braunschweig und den Apollonius von Tyrland (= Trends in Medieval Philology 37), Berlin 2020. 722S. [in Vorbereitung]

Ratzke, Malena/Schmidt, Christian/Wittchow, Britta (Hrsg.): Oratorik und Literatur. Politische Rede in fiktionalen und historiographischen Texten des Mittelalters und der Frühen Neuzeit (= Hamburger Beiträge zut Germanistik 60), Frankfurt a. M. 2019.

Rhetorik der Zurückhaltung: Der Guote Gêrhart des Rudolf von Ems. In: Ratzke, Malena/Schmidt, Christian/Wittchow, Britta (Hrsg.): Oratorik und Literatur. Politische Rede in fiktionalen und historiographischen Texten des Mittelalters und der Frühen Neuzeit (= Hamburger Beiträge zut Germanistik 60), Frankfurt a. M. 2019, S. 243–272.

Reinfried von Braunschweig. Mittelhochdeutscher Text nach Karl Bartsch. Übersetzt und mit einem Stellenkommentar versehen von Elisabeth Martschini, Bd. I (Verse 1–6.834), Kiel 2018. [Rezension]. In: Jahrbuch für internationale Germanistik 51/1 (2019), S. 277–282.

Menschliche und Monströse Schichten. Eine intersektionale Analyse der Monster im Apollonius von Tyrland Heinrichs von Neustadt. In: Bennewitz, Ingrid/Eming, Jutta/Traulsen, Johannes (Hrsg.): Gender Studies – Queer Studies – Intersektionalität. Eine Zwischenbilanz aus mediävistischer Perspektive (= Berliner Mittelalter- und Frühneuzeitforschung 25), Göttingen 2019, 365–393.

Der (Stimmen-)Spalter – Die Figur des neidischen Nebenbuhlers im Reinfried von Braunschweig. In: Figuren des Dritten (= Themenheft Beiträge zur mediävistischen Erzählforschung 3), 24S. [in Vorbereitung]

„Projektvorstellung: Eine digitale Edition der Handschriften des Skriptoriums um den Cgm 51 und Cgm 19“ (gehalten beim 18. Symposium des Mediävistenverbands Tübingen [Schaffen und Nachahmen. Kreative Prozesse im Mittelalter] – März 2019)

„Klingendes Gedenken: Loblieder als Informationsträger im Apollonius von Tyrland?“ (gehalten im Rahmen des Doktorandenkolloquiums Kiel-Hamburg – Jan. 2017)

"Menschliche und Monströse Schichten. Eine intersektionale Analyse der Monster im Apollonius von Tyrland Heinrichs von Neustadt" (gehalten auf der Tagung "Gender Studies – Queer Studies – Intersektionalitätsforschung. Eine Zwischenbilanz aus mediävistischer Perspektive" – Nov. 2016)

"Rhetorik der Zurückhaltung: Der Guote Gêrhart des Rudolf von Ems" (gehalten auf der Tagung "Politische Rede in fiktionalen und historiographischen Texten des Mittelalters und der Frühen Neuzeit" – Nov. 2016)

"Der (Stimmen-)Spalter – Die Figur des neidischen Nebenbuhlers im Reinfried von Braunschweig" (gehalten auf dem Germanistentag 2016 Bayreuth – Sept. 2016)

"Säulen der Erinnerung – Denkmäler im Apollonius von Tyrland Heinrichs von Neustadt" (gehalten auf dem Workshop "Medialität im Minne- und Aventiureroman" – Okt. 2015)