Springe direkt zu Inhalt

Ina Lydia Spetzke

Ina Spetzke Hochformat

Bildquelle: Lorenz Brandtner

Institut / Einrichtungen:

Fachgebiet / Arbeitsbereich:

Ältere deutsche Literatur und Sprache

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Adresse
Habelschwerdter Allee 45
14195 Berlin
Sekretariat
Sekretariat Sylwia Bräuer (+49 30 838 54013)

Sprechstunde

während der Vorlesungszeit im Wintersemester 2020/2021: donnerstags 12-14 Uhr(über Webex)

während der vorlesungsfreien Zeit: donnerstags 12-13 Uhr

Um vorherige Anmeldung über E-Mail wird gebeten, Sie erhalten dann einen Webex-Link mit Zugangsdaten.

Aktuelle Funktionen und Aufgabenbereiche

wissenschaftliche Mitarbeiterin im DFG-Projekt "Der altjiddische Widuwilt"

Vita

seit März 2019: wissenschaftliche Mitarbeiterin im DFG-Projekt "Der altjiddische Widuwilt" (Edition, Transliteration, Übersetzung und Kommentar" unter der Leitung von Prof. Dr. Astrid Lembke

Okt.–Dez. 2018: Erasmus-Aufenthalt am Germanistischen Institut der Universidade do Porto (Departamento Estudos Germanísticos da Faculdade de Letras do Porto)

2015–2019: Masterstudium der Deutschsprachigen Literatur mit dem Schwerpunkt Ältere deutsche Literatur an der Freien Universität Berlin

2012–2015: Bachelorstudium der Deutschen Philologie und Theaterwissenschaft an der Freien Universität Berlin

WiSe 2020/2021: Aufbauseminar Ältere deutsche Literatur und Sprache: „Allegorie und Frau Welt“ (Freie Universität Berlin)

SoSe 2020: Basisseminar Ältere deutsche Literatur und Sprache: „Hartmann von Aue: Iwein“ (Freie Universität Berlin)

Überschneidungen zwischen Heldentum und Heiligkeit in der deutschsprachigen Literatur des Mittelalters

geistliches Spiel

Literaturtransfer zwischen christlicher und jüdischer Literatur im Mittelalter

[gemeinsam mit Stina Metter und Tatjana Meisler]: „Glanz und Gewürm – Konrads Inszenierung einer komplexen Frauengestalt in ›Der Welt Lohn‹“, in: Konrad von Würzburg als Erzähler. Sonderheft der Beiträge zur mediävistischen Erzählforschung. Hg. von Norbert Kössinger und Astrid Lembke (in Vorbereitung).

redaktionelle Mitarbeit:

Jahrbuch für internationale Germanistik. In Verbindung mit der Internationalen Vereinigung für Germanistik, hg. von Hans-Gert Roloff, Jahrgang LII, Heft 1, Berlin u. a. 2020.

Jahrbuch für internationale Germanistik. In Verbindung mit der Internationalen Vereinigung für Germanistik, hg. von Hans-Gert Roloff, Jahrgang L, Heft 2, Berlin u. a. 2018.

Ingrid Kasten und Laura Auteri (Hg.).: Transkulturalität und Translation, Berlin/Boston 2017.