Springe direkt zu Inhalt

Lorenz Brandtner (geb. Becker) M.A. (*1990)

Lorenz Becker, M.A.

Bildquelle: Tobias Brandtner

Institut / Einrichtungen:

Fachgebiet / Arbeitsbereich:

Ältere deutsche Literatur und Sprache

Wissenschaftlicher Mitarbeiter / Mentoringbüro

Adresse
Habelschwerdter Allee 45
Raum JK 31/205
14195 Berlin (Dahlem)
Sekretariat
Sylwia Bräuer, Raum JK 31/222 Tel: (030) 838 540 13 E-mail: s.braeuer@fu-berlin.de
Fax
(030) 838 460 654

Sprechstunde

Telefonische Sprechstunde trotz FU-Schließung

Dienstags 10.00–12.00 Uhr unter 030 838 60654

Aktuelle Funktionen und Aufgabenbereiche

Wissenschaftlicher Mitarbeiter Ältere deutsche Literatur und Sprache

Mitarbeiter im Mentoringbüro

Vorsitzender des Mentoringausschusses am Institut für Deutsche und Niederländische Philologie

Erstellung des Online-Studienfachwahl-Assistenten (OSA) für den BA Deutsche Philologie [zusammen mit Tanja Ackermann]

Vita

2009 - 2012 Bachelor-Studium der Deutschen Philologie, Lateinischen Philologie und Philosophie an der FU Berlin

2010 - 2014 Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl von Prof. Dr. Jutta Müller-Tamm

2012 - 2014 Master-Studium der Deutschsprachigen Literatur mit dem Schwerpunkt Ältere Literatur an der FU Berlin

seit 2014 Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung Ältere deutsche Literatur und Sprache sowie im Mentoringbüro am Institut für Deutsche und Niederländische Philologie der FU Berlin

WiSe 2019/20        AM        S: Heinrich Wittenwiler: Der Ring

SoSe 2019             BM        S: Hartmann von Aue: Gregorius/Der Arme Heinrich

WiSe 2018/19        AM        S: Märendichtung

SoSe 2018             BM        S: Nibelungenlied (BS I: Literaturwissenschaft)

WiSe 2017/18        AM        S: Von zart bis hart – erotische Literatur im europ. Mittelalter

SoSe 2017             BM        S: Hartmann von Aue: Iwein (BS II: Sprachwissenschaft)

WiSe 2016/17        AM        S: Pfaffe Amis & Dil Ulenspiegel

                                            S: Hartman von Aue: Erec (HU Berlin)

SoSe 2016             BM        S: Hartmann von Aue: Erec (BS I: Literaturwissenschaft)

WiSe 2015/16        AM        S: Märendichtung

SoSe 2015             BM        Ü: Arbeitstechnicken der mediävistischen Literaturwissenschaft (4x)

  • Mittelalterliche Novellistik
  • Körper- und Subjekttheorien
  • Literatur und Diskursanalyse
  • Parodie und Literatur

[Rez.] Hartmann von Aue: Ereck. Textgeschichtliche Ausgabe mit Abdruck sämtlicher Fragmente und der Bruchstücke des mitteldeutschen Erek, hg. von Andreas Hammer, Victor Millet und Timo Reuvekamp-Felber unter Mitarbeit von Lydia Merten, Katharina Münstermann und Hanna Rieger, Berlin/Boston 2017, in: ZfdA 148.4 (2019), S. 542–546.

[Art.] Dorf, Acker, Gehöft, Meierei, in: Tilo Renz/Monika Hanauska/Mathias Herweg (Hrsg.): Literarische Orte in deutschsprachigen Erzählungen des Mittelalters. Ein Handbuch, Berlin/Boston 2018, S. 120–128.

Thomas und Hartmann im Dialog. Der Erwählte und seine mittelalterliche Vorlage aus einer romantheoretischen Perspektive, in: Michael Dallapiazza/Silvia Ruzzenenti (Hrsg.): Mittelalterbilder in der deutschsprachigen Literatur des langen 20. Jahrhunderts. Rezeption – Transfer – Transformation, Würzburg 2018, S. 99–121.

Kreuzweise(n): Der Körper als Zentrum diskursiver Verschränkungen im Märe vom »Rosendorn«, in: Susanne Schul/Mareike Böth/Michael Mecklenburg (Hrsg.): Abenteuerliche ›Überkreuzungen‹ Vormoderne intersektional, Göttingen 2017, S. 167–191.