Springe direkt zu Inhalt

Umfrage zum digitalen AVL-Studium an der FU im Sommersemester 2020

Liebe AVL-Kommiliton*innen,

wie ihr vielleicht mitbekommen habt, haben wir von der Fachschaftsinitiative eine Umfrage zum digitalen Studium durchgeführt, an der viele von Euch teilgenommen haben. Dafür möchten wir uns herzlich bei Euch bedanken! Als wir die Ergebnisse der Umfrage am 13.5. im Institutsrat vorgestellt haben, sind wir auf großes Interesse gestoßen. Die detaillierte Auswertung findet ihr in dem angehängten Dokument. An dieser Stelle wollen wir nur die wichtigsten Ergebnisse zusammenfassen:

 1. Insgesamt ziehen wir aus der Umfrage ein positives Fazit. Die Veranstaltungen werden den Umständen entsprechend als überwiegend gut wahrgenommen und die erhebliche Mehrarbeit in der Vorbereitung scheint sich auszuzahlen – das hat uns und natürlich die Dozierenden sehr gefreut!

2. Viele haben bemerkt, dass der Arbeitsaufwand insgesamt höher ist als sonst. Wir haben das im Institutsrat angesprochen und sind auf Verständnis gestoßen, sodass es hoffentlich bald zu Entlastungen kommt.

3. Obwohl viele die Diskussionen in Videokonferenzen als weniger bereichernd wahrnehmen, gehörten Videokonferenzen zu den am meisten gewünschten Seminarformaten. Auch wenn die Face-to-face-Kommunikation nicht ersetzt werden kann, scheint ein großes Bedürfnis nach digitaler Begegnung zu bestehen (s.u.).

4. Zwar bewerten die meisten die Betreuung positiv und wissen, an wen sie sich bei Fragen zur Studienorganisation wenden können, doch gibt es einige, bei denen das nicht der Fall ist. Wir möchten Euch deshalb nochmal auf die wichtigsten Anlaufstellen aufmerksam machen: 

  • Studienfachberatung (David Wachter und Eva Killinger): beratungavl@zedat.fu-berlin.de
  • Fachschaftsinitiative: fsiavl@zedat.fu-berlin.de
  • Facebookgruppe "AVL an der FU Berlin"
  • Meldet Euch unbedingt auch für den AVL-Studierendenverteiler an, der in Zeiten überwiegend digitaler Kommunikation wichtiger ist denn je. Unter diesem Link könnt Ihr Euch einschreiben: https://lists.fu-berlin.de/listinfo/studierendeavl
  • Bitte weist Kommiliton*innen auf diese Angebote hin, teilt Informationen, erkundigt Euch nach dem Wohlergehen Eurer Freunde und Bekannten und helft Euch gegenseitig!

5. Ein paar Studierende haben angegeben, dass es für sie zu einer Verlängerung des Studiums mit gravierenden Folgen kommen wird. Bitte zögert nicht, Euch in schwierigen Situationen an die oben aufgeführten Beratungsstellen zu wenden. In dieser besonderen Lage können ggf. auch besondere Lösungen gefunden werden.

6. Viele von uns empfinden die aktuelle Situation als psychische Belastung. Als Hauptgrund wurden fehlende soziale Kontakte genannt, und auch wenn das öffentliche Leben langsam wieder in Gang kommt, fehlt die direkte Begegnung an der Uni. Deshalb haben wir beschlossen, eine Coffee hour einzurichten, die allen Studierenden des Instituts einen digitalen Begegnungsort bieten soll. Der erste Termin ist Mittwoch, der 27. Mai um 12 Uhr. Eine Einladung mit Webex-Link schicken wir in Bälde über den Verteiler.

 

Herzliche Grüße

Eure FSI

News vom 19.05.2020

1 / 12