Springe direkt zu Inhalt

Gastprofessur für deutschsprachige Poetik der Stiftung Preußische Seehandlung im Sommersemester 2022

News vom 18.01.2022

Literarische Werkstatt mit Gewinner*in des Berliner Literaturpreises am Szondi-Institut Gastprofessur für deutschsprachige Poetik der Stiftung Preußische Seehandlung im Sommersemester 2022 an der Freien Universität Berlin 

In Zusammenarbeit mit der Stiftung Preußische Seehandlung besetzt das Peter Szondi-Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft jährlich seit 2005 die Gastprofessur für deutschsprachige Poetik an der Freien Universität Berlin. Die Gastprofessor*innen werden mit dem hochdotierten Berliner Literaturpreis gewürdigt, der sie für ihren wichtigen Beitrag zur Entwicklung der zeitgenössischen Literatur in den Bereichen Lyrik, erzählende Literatur und dramatische Literatur ehrt. Während ihrer Gasttätigkeit am Peter Szondi-Institut leiten die Schriftsteller*innen eine literarische Werkstatt für Nachwuchsschriftsteller*innen unter den Studierenden, die mit einer öffentlichen Lesung ihren Abschluss findet.

 

Ende Februar wird die Besetzung der Gastprofessur für das Sommersemester 2022 und damit die/der Gewinner*in des Berliner Literaturpreises bekannt gegeben. Im Anschluss daran können sich Studierende der Berliner und Brandenburger Hochschulen für die Teilnahme an der literarischen Werkstatt bewerben. Diese findet in der Vorlesungszeit des Sommersemesters (vom 19. April bis zum 23. Juli 2022) an der Freien Universität Berlin statt. Die Zahl der Teilnehmer*innen ist begrenzt, für die Bewerbung werden literarische Textproben eingereicht. Ein Leistungsschein kann erworben werden.

 

Weitere Informationen werden Ende Februar auf der Homepage des Peter Szondi-Institutes sowie per Rundmail bekannt gegeben:

https://www.geisteswissenschaften.fu-berlin.de/we03/institut/gastprofessuren/Berliner-Literaturpreis/index.html

 

Interessierte können sich bereits jetzt per Mail bei Mira Schwedes melden:

mira.schwedes@fu-berlin.de<mailto:mira.schwedes@fu-berlin.de>

9 / 30