Springe direkt zu Inhalt

Christiane Schäfer, M.A.

Schäfer_Photo

Institut / Einrichtungen:

Fachgebiet / Arbeitsbereich:

Osteuropa-Institut - Arbeitsbereich Kultur (Prof. Dr. Susanne Strätling)

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Adresse
Habelschwerdter Allee 45
Raum JK28/219
14199 Berlin

Sprechstunde

Bis auf Weiteres finden keine Sprechstunden als Termine mit persönlichen Gesprächen statt, sondern nur per Email bzw. telefonisch nach vorheriger Absprache.

Vita

Ab 04.2020

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Peter Szondi-Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft der Freien Universität Berlin

05.2018-03.2020
Akademische Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Ostslavische Literaturen und Kulturen der Universität Potsdam

10.2012 – 04.2018
Studium der Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaft und Slavistik an der Ludwig-Maximilians-Universität München

02.2015 – 07.2015
Auslandsstudium an der Staatlichen Universität in Orenburg, Russland; Studium der russischen Sprache und Literatur

09.2011 – 08.2012
Fremdsprachenassistentin für Deutsch an der 1. Oberschule in Rēzekne, Lettland

Sommersemester 2020

Seminar: Ans Werk. Arbeit und Arbeiter in der Literatur der Moderne zwischen Kapitalismus und Sozialismus, Mo 14-16.00, J 27/14

Wintersemester 2019/20

novinki-Seminar: „Filmkritisches Schreiben“ am Institut für Slavistik der Universität Potsdam

Sommersemester 2019

Projektseminar: „Kuration einer Sektion des FilmFestivals Cottbus 2019: Migration im osteuropäischen Kino“ am Institut für Slavistik der Universität Potsdam

Wintersemester 2018/19

Akademische Grundkompetenzen für Lehramtsstudierende am Institut für Slavistik der Universität Potsdam

Selbstreflexion und Planung für Studierende der Polonistik und Russistik am Institut für Slavistik der Universität Potsdam

Wintersemester 2015/16

Tutorium zu „Einführung in die Literaturwissenschaft“ am Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft der LMU München

    • Russische Literatur und Kultur des 20. Jahrhunderts
    • Abenteuerliteratur, Seefahrts- und Piratenromane des 19. Jahrhunderts
    • Revolutionsdarstellungen in Literatur und Historiographie
    • Zeichensetzung
    • Lettische und Ukrainische Literaturen

Aktuell: Promotionsprojekt zum Thema „Abenteuer und Arbeit“

Literatur und Arbeit. Hg. von Fixemer, Maria; Purschke, Elisa; Schäfer, Christiane; Stevanović, Vid. Berlin 2018. Tagungsband des 7. Studierendenkongress Komparatistik.

Kalinin, Il’ja: Der Oktober der Elektrizität. In: Kon. Magazin für Literatur und Kultur. München, Berlin Frühjahr/Sommer 2017, S. 6-7.

„Der professionelle Pirat – Abenteuer der Arbeit in Piratenromanen ab 1700“. In: Schäfer, Christiane; Fixemer, Maria; Purschke, Elisa, Stevanović, Vid: Literatur und Arbeit. Berlin 2018, S. 183-196.

Rezensionen

"Was soll man mit einer solchen Familie anfangen?". Eine Rezension zu Das Blut ist blau (lit. Originaltitel: Kraujas Mėlynas) von Undinė Radzevičiūtė (Residenz-Verkag, 2019), auf ReadOst.de (15.08.2019)

Interviews

Ausgangspunkte für eine neue Realität: Interview mit Kateryna Miščenko auf novinki.de (20.11.2019).


https://read-ost.com/2019/08/15/was-soll-man-mit-einer-solchen-familie-anfangen-das-blut-ist-blau-von-undine-radzeviciute/

http://www.novinki.de/ausgangspunkte-fuer-eine-neue-realitaet-interview-mit-kateryna-miscenko/

05.12.2019: „Adventure and/as Work in Soviet Novels from the 1920/1930ies“. Im Rahmen des Workshops New Perspectives on Eastern European Studies an der Universität Potsdam.

25.09.2019: „Unterwegs ins Zentrum. Abenteuer und Reise in Stadttexten der 1920er / 1930er Jahre.“– Im Rahmen des 13. Deutschen Slavistentags an der Universität Trier.

22.02.2019: „Produktive Spannung? Abenteuer und Arbeit in F. Gladkovs Cement“– Im Rahmen des Jungen Forums Slavistische Literaturwissenschaft an der Martin-Luther-Universität Halle.

11.11.2017: „‚Herojam Slava‘ – ‚Den Helden Ruhm‘. Heroische Narrative auf und um den Euro-Majdan“ – Im Rahmen der Tagung Neue Helden. Heldenkonzepte im historischen und Medialen Wandel an der LMU München.

18.06.2016: „Der professionelle Pirat – Abenteuer der Arbeit in Piratenromanen ab 1700“ – Im Rahmen des 7. Studierendenkongress der Komparatistik München.