Springe direkt zu Inhalt

Manolis Marudis Ulbricht

Bildungsweg


 

2002

Abitur in Berlin

2003–2010

Studium der Alten Geschichte, Islamwissenschaft und Evangelische Theologie

Freie Universität Berlin & Humboldt-Universität zu Berlin

(Stipendium: Friedrich-Ebert-Stiftung)

2005–2007

Auslandsstudium an der Nationalen Kapodistrias Universität Athen

Vertiefende Studien in Orthodoxer Theologie und Alter Geschichte 

(Stipendien: ERASMUS-Programm, Friedrich-Ebert-Stiftung)

Okt. 2010

Abschluss als Magister Artium (Gesamtnote 1,0)

Magisterarbeit: „Die Fragmente einer griechischen Koranübersetzung aus der Handschrift Vat. gr. 681“ [Inhaltsverzeichnis]

2010–2012

Rechercheaufenthalt in Damaskus

  •  Traditionelle Islam-Studien an der Umayyaden Moschee
  •  Archivreisen in diverse orthodoxe Klöster in Syrien, Libanon, Ägypten
  •  Vertiefung des Hocharabischen am Institut français du Proche-Orient

(Stipendien: Deutscher Akademischer Austauschdienst [DAAD], Freie Universität Berlin [PROMOS], Studienstiftung des deutschen Volkes)

2012–2015

Promotion in Byzantinistik (Gesamtnote summa cum laude)

Dissertationsschrift: „Coranus Graecus. Die älteste überlieferte Koranübersetzung in der «Ἀνατροπὴ τοῦ Κορανίου» des Niketas von Byzanz. Einleitung, Text, Übersetzung, Kommentar

Zusammenfassung, Inhaltsverzeichnis, Disputation (14.07.2015), Exposé (2012)

Betreuer:

  • Prof. Dr. Johannes Niehoff-Panagiotidis (Byzantinistik)
  • Prof. Dr. Angelika Neuwirth (Arabistik)

(Stipendium: Studienstiftung des deutschen Volkes)