Springe direkt zu Inhalt

Manolis Marudis Ulbricht

Beruflicher Werdegang


 

03–12/2008

Studentische Hilfskraft bei Prof. Dr. Hans-Joachim Gehrke

Präsident des Deutschen Archäologischen Instituts, Berlin

Redaktion der Zeitschrift Klio. Beiträge zur Alten Geschichte

2008–2010

Studentische Hilfskraft von Prof. Dr. Heinz Ohme

Lehrstuhl für Kirchen- und Konfessionskunde/ Ostkirchenkunde, Humboldt-Universität zu Berlin

Übersetzungen von Texten zum Photianischen Schisma (9. Jh.) und zum Großen Schisma (11. Jh.)

2008–2010

Mitarbeiter am Projekt Corpus Coranicum (BBAW)

Projektleitung: Prof. Dr. Angelika Neuwirth

Bearbeitung griechisch-patristischer Intertexte zum Koran

2011–2012

Übersetzer byzantinischer und lateinischer Quellentexte ins Deutsche

Auftraggeber: Prof. Dr. Heinz Ohme, Humboldt-Universität zu Berlin

Texte zum Photianischen Schisma (9. Jh.) und zum Großen Schisma (11. Jh.)

2010

Übersetzer Spanisch – Deutsch

Auftraggeber: Die Fragmente der griechischen Historiker. Teil V

Texte von Prof. Dr. Francisco J. González Ponce (BrillOnline Reference Works)

2013–2015

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Predoc)

SFB 980 „Episteme in Bewegung. Wissenstransfer von der Alten Welt bis in die Frühe Neuzeit“, Sprecherin: Prof. Dr. Gyburg Uhlmann (FU Berlin)

Teilprojekt A05 „Von Logos zu Kalām. Figurationen und Transformationen von Wissen in der vorderasiatischen Spätantike“ (Projektleitung: Prof. Dr. Angelika Neuwirth)

2016–2019

Wissenschaftlicher Mitarbeiter & Projekt-Koordinator (Postdoc)

Einstein-Projekt „Die Poetik des Aristoteles im Westen (von Indien) von der Antike bis zur Renaissance. Mehrsprachige kritische Edition mit Studien zu den kulturellen Kontexten der syrischen, arabischen, hebräischen und lateinischen Übersetzungen“ (Freie Universität Berlin)

Projektleitung: Prof. Dr. Dimitri Gutas, Prof. Dr. Beatrice Gründler

Seit 04/2016

(beurlaubt seit 05/2019)

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Postdoc)

Am Lehrstuhl der Berliner Byzantinistik (Freie Universität Berlin)

Lehrstuhlinhaber: Prof. Dr. Johannes Niehoff-Panagiotidis

2018–2019

Entsendung zur Mönchsgemeinschaft des Heiligen Berg Athos und Klöstern in Griechenland

Durch die Freie Universität Berlin/ Fachbereich Philosophie und Geisteswissenschaften

Handschriftenrecherche und Archivaufenthalte für das Projektvorhaben Corpus Coranicum Christianum

2019–jetzt

Stipendiat der Alexander von Humboldt Stiftung

Feodor Lynen-Forschungsstipendium

Affiliiert mit der Nationalen Kapodistrias Universität Athen, Philosophische Schule, Philologische Fakultät, Abteilung für Byzantinische Philologie und Foklore