Springe direkt zu Inhalt

Hon.-Prof. Dr. Frieder Otto Wolf

Prof. Dr. Frieder Otto Wolf

Institut / Einrichtungen:

Honorarprofessor

Adresse
Habelschwerdter Allee 30
Raum 23
14195 Berlin

Sprechstunde

Sprechstunde (ohne weitere Anmeldung):

montags, 16-17h

Die Sprechstunde findet bis auf Weiteres nur über skype statt: frieder.otto.wolf!

 

Vita

Geboren in Kiel 1943.

1962-1966:
Studium der Philosophie und Politikwissenschaft.

1966-1971:
Wissenschaftlicher Assistent am Institut für Philosophie der Universität des Saarlandes.

Juni 1967/69:
Promotion an der Universität Kiel.

1971-1976, 1977-1979:
Assistenzprofessor an der Freien Universität Berlin.

November 1973:
Habilitation für Philosophie an der Freien Universität Berlin

Mai 1976-September 1977:
ao. Professor für Sozialwissenschaften an der Fakultät für Ökonomie der Universität Coimbra.

1979-1984:
Mitarbeit in arbeitspolitischen Forschungsprojekten am Wissenschaftszentrum Berlin.

1981-1984:
Geschäftsführender Redakteur der Monatszeitschrift "Moderne Zeiten", Hannover.

Juni 1984-Juli 1999:
Grüner Europapolitiker, 1994-1999 als Mitglied des Europäischen Parlaments.

1989:
Mitinitiator von euroCOM e.V. Berlin; Mitarbeit in Beratungsprojekten in Angola, Russland und Jordanien.

Seit 1998:
Verschiedene ehrenamtliche Funktionen  im Humanistischen Verband Deutschland; seit Anfang 2003 auch als stellvertretender Bundesvorsitzender. Präsident der Humanistischen Akademie, Berlin.

Seit Oktober 1999:
Aufbau des "inEcom. Institut für Europäische Kommunikation" (Berlin), als Forschungsinstitut; Kooperation mit der Sozialforschungsstelle Dortmund, mit dem DGB-Bezirk Berlin-Brandenburg und mit der Freien Universität Berlin.

Seit Mai 2003:
Koordinator des Thematischen Netzwerkes "Sustainability Strategy" an der Freien Universität Berlin (5. Forschungsrahmenprogramm der EU).

 

 

1969:

  • Die neue Wissenschaft des Thomas Hobbes. Zu den Grundlagen der politischen Philosophie der Neuzeit. Mit Hobbes' "Essayes...", Stuttgart-Bad Cannstatt 1969 (Diss. Kiel 1967), 206 S.

1980:

  • mit Sabine Gensior und Frieder Naschold, Humanisierungsprogramm und Umsetzung. Zwischenbilanz 1974-1980, Internationales Institut für vergleichende Gesellschaftsforschung am Wissenschaftszentrum Berlin, Dezember 1980, 101 S.
  • mit denselben: Anlage zum Forschungsbericht, Humanisierungsprogramm und Umsetzung. Zwischenbilanz 1974-1980, Internationales Institut für vergleichende Gesellschaftsforschung am Wissenschaftszentrum Berlin, Dezember 1980. 443 S.

1983:

  • Umwege. Politische Theorie in der Krise des Marxismus, Hannover 1983

1990:

  • mit C. Antunes, P. Juquin, P. Kemp, I. Stengers, W. Telkämper: Für eine grüne Alternative in Europa, Berlin 1990 (französisch 1989, portugiesisch 1990, spanisch 1991, baskisch 1991, katalanisch 1992, englisch 1995)

2001:

  • mit Pia Paust-Lassen, Ökologie der Menschheit – Strategien der nachhaltigen Entwicklung als Transformationsaufgabe, Berlin 2001, 51 S.

2002:

  • Radikale Philosophie. Philosophische Untersuchungen für Aufklärung und Befreiung, Münster 2002, 286 S.

2003:

  • Humanismus und Philosophie vor der westeuropäischen Neuzeit. Elf Lektüren zur Vorgeschichte des modernen Humanismus, Berlin: HVD 2003, 112 S.

2005

  • Arbeitsglück. Zugänge zu einer Problematik, Münster 2005

2008:

  • mit Gerd Peter, Welt ist Arbeit. Im Kampf um eine neue Ordnung, Münster 2008
  • mit Pia Paust-Lassen, Die Nachhaltigkeitspolitik der EU. Kritik und Alternativen, La gauche. Extra, Brüssel, März 2008

 

Herausgabe von Büchern, Vor- und Nachworte

1970:

  • Hg., James Beattie, The Philosophical Works, Stuttgart-Bad Cannstatt, 1970ff.
    Bd. 1: An Essay on the Nature and Immutability of Truth in Opposition to Sophistry and Scepticism, 1973
    Bd. 3: Dissertations Moral and Critical, 1970
    (darin: "General Introduction" und "Preface")

1971:

  • Introduction, in: William Hamilton, Lectures on Metaphysics and Logic, Bd. 1, Stuttgart-Bad Cannstatt 1971
  • mit J. Klüver, J. M. Priester, J.Schmidt: Einleitung: Rechtstheorie - Wissenschaftstheorie des Rechts, in: Rechtstheorie. Beiträge zur Grundlagendiskussion, hg. G. Jahr, W. Maihofer, Frankfurt 1971, 1-10

1973:

  • Hg., mit J. Klüver: Hg., Wissenschaftskritik und sozialistische Praxis. Konsequenzen aus der Studentenbewegung, Stuttgart-Bad Cannstatt 1972 (Taschenbuchausgabe Frankfurt 1973)
    (darin: mit J. Klüver, Theorie und Praxis der Studentenbewegung. Gesichtspunkte zur Analyse ihrer
    Wissenschaftskritik, u. mit J. Klüver, Wissenschaftskritik und Ausbildungssektor. Nachwort)
  • Geleitwort, in: I. Tammelo, Rechtslogik und materiale Gerechtigkeit, Frankfurt 1972

1982:

  • Mhg., Althusser zur Einführung, Hannover 1982

1983:

  • Vorwort, in: G. Werner-Hervieu, Kindliches Spiel in der bürgerlichen Gesellschaft, Gießen 1983

1985:

  • Mhg., mit P. Schöttler, Louis Althusser, Schriften, Hamburg 1985ff. Philosophie und spontane Philosophie der Wissenschaftler, (Bd. 4), Berlin 1985 (darin: Nachwort)

1986/88:

Mhg., mit E. Jurtschitsch u. A. Rudnick., Grünes und alternatives Jahrbuch (GAJ), Berlin 1986 u. Köln 1988 (2 Jahrgänge, mehr nicht erschienen)
Strategien der Grünen und ökologische Krise, GAJ 1986/87, Berlin 1986
Grüne Perspektiven, GAJ 1988, Köln 1988

1987:

  • Machiavelli, Montesquieu, Rousseau, (Bd. 2), Berlin 1987 (darin: Nachwort)
  • Vorwort, in: A. Herberg-Rothe, Grundrisse der absoluten Bewegung. Kritik des mechanischen Materialismus, Hamburg 1987

1990:

  • Mhg., mit W. Brüggen u.a., Wenn die DM kommt..., Hamburg/Berlin 1990 (2. Aufl. 1990)

1995:

  • Geleitwort, in: Rolf Ascheberg, Zur Kritik der Protophysik der Zeit, Idstein/Ts.1995
  • Geleitwort, in: Martha Zapata Galindo, Triumph des Willens zur Macht, Hamburg 1995, 6-12
  • mit E. Schroedter, I. Soltwedel-Schäfer, hg.: Handlungsstrategien gegen Arbeitslosigkeit, Armut und soziale Ausgrenzung auf regionaler und lokaler Ebene. Dokumentation zur Fachkonferenz vom 11. bis 12. Mai 1995 beim Europäischen Parlament in Brüssel. TRION Hamburg 1996

1997:

  • (mit Klaus Dräger) Beschäftigungspolitik in Europa : Dossier, Bonn : Die Grünen im Europäischen Parlament , 1997, 38 S.
  • Vorwort (mit Klaus Dräger), in: Heiko Glawe/Markus Schröder, der Euro und die „Idee Europa“: Katalysator oder Sprengsatz für die europäische Integration?, Hamburg 1997, 7-25

1998:

  • Co-Convenor, Full Employment in Europe. A European Appeal, ed. Ken Coates, Spokesman 64 (1998)

1999:

  • Vorwort, in: Thomas Heinrichs, Zeit der Uneigentlichkeit, Münster 1999
  • Mhg., mit Olga Drossou, Kurt van Haaren, Detlef Hensche, Herbert Kubicek, Margaret Moenig- Raane, Rainer Rilling, Rudi Schmiede, Uwe Wortzel, Machtfragen der Informationsgesellschaft. Ökonomie -Demokratie - Soziale Gerechtigkeit, Marburg 1999
  • Hg., Vollbeschäftigung neu bestimmen, Bonn 1999 (Nachdruck eines Kapitels daraus als „Vollbeschäftigung: Die Mehr-Ebenen-Strategie“, in: Evangelische Akademie Mühlheim a. d. Ruhr, hg., „Strategien gegen Massenarbeitslosigkeit und soziale Ausgrenzung, Begegnungen 7/2000 (auch in: epd-Dokumentation 5/01

2000:

  • "Was wir von den europäischen Nachbarn lernen können. Strategien gegen Massenarbeitslosigkeit und soziale Ausgrenzung", S. 12-21). Hg., Alain Lipietz, Die große Transformation des 21. Jahrhunderts. Ein Entwurf der Politischen Ökologie, Münster 2000 (Nachwort: In der großen Krise global handlungsfähig werden!)

2001:

  • Mhg., mit Helmut Martens und Gerd Peter, Zwischen Selbstbestimmung und Selbstausbeutung. Gesellschaftlicher Umbruch und neue Arbeit, Frankfurt a.M./New York 2001

2003:

  • Hg., Robert Brenner: Boom&Bubble. Die USA in der Weltwirtschaft, durchgesehene deutsche Ausgabe mit einer neuen Einführung des Verfassers. Aus dem amerikanischen Englisch übertragen und mit einem Nachwort versehen von Frieder Otto Wolf, Hamburg: VSA-Verlag, 2003, 330S. (darin: Nachwort: Zur zweiten ‚Brenner-Debatte’, 331-345)
  • Mhg., mit Thomas Heinrichs, Heike Weinbach, hg., Die Tätigkeit der PhilosophInnen, Münster: Westfälisches Dampfboot, 2003, 227 S. (darin: Einführung (mit Thomas Heinrichs u. Heike Weinbach), 11-23)

2004:

  • Mhg., mit Dieter Scholz, Heiko Glawe, Helmut Martens, Pia Paust-Lassen und Gerd Peter, hg., Arbeit in der neuen Zeit, Münster: Lit-Verlag, 2004, 360 S.
    (darin: Nachwort: Wie finden wir gemeinsame Perspektiven für eine neue Arbeit in einer und für eine nachhaltige Entwicklung?, 235-251)
  • Geleitwort: Kritisch aufgreifen und festhalten, was wirklich da ist! Zur neuen Marxlektüre im 21. Jahrhundert, in: Jan Hoff, Kritik der klassischen politischen Ökonomie. Zur Rezeption der werttheoretischen Ansätze ökonomischer Klassiker durch Karl Marx, Köln, 2004, 7-11

2005

  • Mhg., mit Elke Brosow, Ute Finckh-Krämer, Andreas Gniewoß, Gerwin Klinger und Bernd Schüngel /VolksUni Berlin, Mehr Bildung wagen! Bildungskrise als Machtfrage, Marburg 2005 (darin: Für die Vorbereitungsgruppe der Volksuni Berlin, Worin die Bildungskrise besteht und warum Bildung zur gesellschaftspolitischen Machtfrage geworden ist, 7-10)

2006:

  • Mhg., mit Dieter Scholz, Heiko Glawe, Helmut Martens, Pia Paust-Lassen, Gerd Peter und Jörg Reitzig, Turnaround? Strategien für eine neue Politik der Arbeit – Herausforderungen an Gewerkschaften und Wissenschaft, Münster 2006 (darin: Dieter Scholz, Gerd Peter, Pia Paust-Lassen, Helmut Martens, Heiko Glawe, Nachwort: Schwierigkeiten und Veränderungsperspektiven einer neuen Politik der Arbeit, 334-338)
  • Mhg., mit Detlef Georgia Schulze und Sabine Berghahn, Politisierung und Ent-Politisierung als performative Praxis, Münster 2006 (darin: mit Detlef Georgia Schulze und Sabine Berghahn, Vorwort: Politik – Gute Herrschaft oder konfliktorische Praxis?, 7-21)
  • Mhg., mit Jan Hoff, Alexis Petrioli und Ingo Stützle, Das Kapital neu lesen. Beiträge zur radikalen Philosophie, Münster 2006 (darin: Vorbemerkung: Radikale Philosophie und Kapitallektüre, 7-9, sowie: mit Jan Hoff, Alexis Petrioli und Ingo Stützle, Einleitung, 10-51, mit Jan Hoff, Alexis Petrioli und Ingo Stützle, Nachwort, 351-366) – Galizische Auswahlübersetzung mit zusätzlichen Texten von F. O. Wolf, übers. u. hg. v. José Maria Durán, Santiago de Compostela 2009

 

 

3. Beiträge zu Zeitschriften und Sammelwerken

1969:

  • Zum Ursprung der politischen Philosophie des Hobbes, in : Hobbes-Forschungen, hg. Koselleck/Schnur, Berlin 1969.

1972:

  • John Stuart Mill vs. Auguste Comte, in: Rehabilitierung der praktischen Philosophie, II, Rezeption, Argumentation, Diskussion, hg. M. Riedel, Würzburg 1972, 119-153.
  • ‚Philosophie, Wissenschaftsorganisation, Gesellschaftsform. Zum Problem der konkreten Aufhebung der Philosophie als institutionalisierter Wissenschaft’, in: Wissenschaftskritik und sozialistische Praxis (s.o.), 12-30 [rev. als „Nach dem Ende der deutschen Philosophie“ wieder in „Umwege“]
  • Kant and Hobbes concerning the foundations of political philosophy, in: Proceedings of the Third International Kant Congress, ed L. W. Beck, Dordrecht 1972, 607-613.
  • Rechtstheorie als Protojuridik, in: Rechtstheorie, hg. W. Maihofer/ G. Jahr, Frankfurt 1972,
  • Die Entwicklung der Funktion einer "wissenschaftlichen Intelligenz", in: Psychologie als historische Wissenschaft, Pressedienst Wissenschaft. FU Berlin, 1972, H. 8, 6-14.

1973

  • Wissenschaftsklassifikation, wissenschaftlicher Fortschritt und ideologische Reaktion, in: Natur und Geschichte. 10. Dt. Kongreß für Philosophie, Kiel, 8.-12.10.1972, hg. K. Hübner u. A. Menne, Hamburg 1973, 459-469.
  • mit J. Taubes, Wissenschaftsbegriff und Reform, in: Protokoll des Kongresses "Wissenschaft und Demokratie", Köln 1973, 125-129.

1976:

  • Psychologie oder kritische Psychologie? Metakritische Bemerkungen zu einer Kontroverse über den Gegenstand der Psychologie, in: Psychologie -Wissenschaft ohne Gegenstand?, hg. G. Eberlein, R. Pieper, Frankfurt 1976, 199-222.
  • Forma histórica das relações sociais e análise de classes, in: Vértice. Revista de cultura e arte, Coimbra, 1976, No.394-395, 71- 96.
  • Sobre as interpretacões de direita do pensamento de Gramsci, in: Política socialista, Lisboa, 1976, H. 3, 26.

1977:

  • A comment on Keith Tribe's "Remarks on the theoretical significance of Marx's Grundrisse", in: Economics and Society, London, 3, 1977, No. 2, 461-463.
  • L’histoire sociale et politique comme critère déterminant de la politique scientifique des Etats, in: Réseaux, Mons, 30-31, 1977
    (ebenfalls in: Ethiques, contexte politique, critères de choix de la science, ed. Philippart, Bruxelles 1977)
  • The critique of the "social and behavioural sciences" as a methodological strategy for the conscious development of social theory, in: Réseaux, Mons, 35-36, 1977, 133-151
  • Socialismo ou fascismo - alternativa em Portugal? in: Economia e Socialismo, 16, Lissabon 1977, 31-44.
  • Forma histórica da sociedade e consciência social, in: Vértice. Revista de cultura e arte, Coimbra, 1977, No. 398/399, 435-464.

1978:

  • mit Aires Antunes Diniz: Opções políticas dos professores e sindicalismo, in: Vértice. Revista de cultura e arte, Coimbra, 1978, No. 402/403, 52-89.
  • Ideologia burguesa e proletariado, in: Vértice. Revista de cultura e arte, Coimbra, 1978, No. 404/405, 2-17.
  • Thesen zum Relevanzproblem in der Psychologie, in: Conceptus. Zeitschrift für Philosophie, Wien, 12, 1978, Nr. 31, 36-46.
  • XV congresso internacional de história da ciência, Edimburgo, Agosto 1977, in: Revista crítica de ciências sociais, Coimbra, 1978, H.1, 121-122.
  • Marxian Approaches to the History of Psychology, in: Journal for the History of the Behavioral Sciences 14, 1978, 122-23.
  • Phönix aus der Asche. Zur Neuorientierung der portugiesischen Linken seit 1975, in: Beiträge zum wissenschaftlichen Sozialismus, H. 5, 1978.

1979:

  • Estado burguês e luta proletária na crise dos anos 70-80. Esboço de uma problemática, in: Estudos em Homenagem ao Prof. Doutor José Joaquim Teixeira Ribeiro, Bd. 3, Coimbra 1979.
  • Pauperisierung des Alltagslebens oder Verschlechterung der Reproduktionsbedingungen der Arbeitsbevölkerung? Anmerkungen zu Thomas Leithäuser "Sozialpsychologische Perspektiven zum Verhältnis von Arbeit und Alltagsleben" in: Institutionelle Reformen in der Krise, hg. B. Biervert u.a., Frankfurt/New York 1979, 262-273.
  • Auflösung oder Erneuerung des Marxismus, in: Probleme des Klassenkampfs Nr. 36, 1979 (rev. wieder in „Umwege“)
  • Portugal im kapitalistischen Europa, in: Prokla., H. 37, 1979, 107-123.

1980:

  • Der Tod der Philosophen, in: Alternative, Nr. 136 (1980) (rev. wieder in „Umwege“)
  • mit C. Weill und F.-K. Frettchen: Ein "Modell Deutschland" in den Farben Frankreichs? Ein Gespräch, in: Prokla, H. 41, 1980, 77-90.
  • mit A. Adler, Der "historische Block" des "Modell Deutschland". Ein Gespräch, in: Prokla, H. 41, 1980, 93-104.
  • mit Dieter Esche, Ein politischer Neubeginn für die westdeutsche Linke, in: Ökologie und Sozialismus, Hannover 1980, 86-94 (spanisch in: Viejo Topo, Barcelona 1980)
  • Entre le rouge et le vert: la nouvelle gauche allemande (avec la complicité de Thierry Paquot), in: partis pris, Paris, 1980, H. 23, 22-24.
  • mit S. Gensior: "Zeitsouveränität" und Normalarbeitszeit, in: Leviathan, 8 (1980) H.1, 106-119.
  • Die gegenwärtige Jugendarbeitslosigkeit als gesellschaftspolitisches Problem, in: Lieber arbeitslos als ausgebeutet? Probleme des psychologischen Umgangs mit psychischen Folgen der Arbeitslosigkeit, hg. Maiers, W. u. Markard, M., Köln 1980, 158-162.

1981:

  • Proletarischer Klassenkampf und sozialistische Politik, in: Probleme des Klassenkampfs H. 43, 1981 (rev. wieder in ‚Umwege’)

1982:

  • Produktivkraftentwicklung und Technologiepolitik, in: Moderne Zeiten, 2, 1982, H. 11, 7-8.
  • Arbeit und/oder Glück, in: Widerspruch (Zürich), H. 3, 1982 (rev. wieder in „Umwege“)
  • Ein "neuer Parteityp" entsteht ohnehin schon, in: links, 1982, April.
  • Problems of the international transfer of technology. The example of the European Community in the present structural crisis, in: International Political Science Review, 2, 1982, H. 3, 333-342.
  • mit S. Gensior: Betrieb als historischer Prozeß - Verdrängte Grundlagen der arbeitszeitpolitischen Debatte, in: Prokla, H. 46, 1982, 85-101.
  • Abschied vom Wohlfahrtsstaat, in: Prokla, 1982, H. 47.
  • zus. mit S. Gensior u. F. Naschold: Humanisierung und Umsetzung - Thesen, in: Humanisierung der Arbeit. Probleme der Durchsetzung, hg G. Peter u. B. Zwingmann, Köln 1982
  • zus. mit S. Gensior und F. Naschold: Humanisierung und Umsetzung, in: Ein Programm und seine Wirkungen, Frankfurt 1982.
  • mit G. Peter, Gewerkschaftliche Beteiligung an staatlichen Programmen. Einige allgemeine Schlussfolgerungen, in: Die Mitbestimmung, 1982, H. 10, 359-360.

1983:

Am "Kapital" arbeiten! Einführende Notizen zu Althussers Kapital-Text, in: Prokla. Zeitschrift für politische Ökonomie und sozialistische Politik, Nr. 50, 1983, 127-129.

  • mit M. Lucas: Ökologiebewegung und Klassenkampf, in: Moderne Zeiten, Hannover, 3, 1983, H.5
    (wieder in: Widerspruch, Zürich, 1984, H. 8, 28-37)
  • Für eine subversive Praxis der Philosophie, in: Das Argument, 1983, H. 137, 43-53.
  • Diesseits und jenseits der Staats-Politik, in: Aktualisierung Marx', Argument-Sonderband 100, Berlin 1983, 171-190.
  • Some pitfalls of the theory of ideology, in: Rethinking ideology, Argument-Sonderband 84, 1983, 26-31.
  • Alternatives Leben und klassenlose Gesellschaft, in: kultuRRevolution, Bochum, 1983, Nr. 4.

1984:

  • The future of marxist politics, in: Rethinking Marx, Argument-Sonderband 109, Berlin 1984, 190-195.
  • "Zukunft der Arbeit" und "ökologische Wirtschaftsweise", in: positionen, Zürich, 1984.
  • Ausstieg, Umgestaltung oder Umwälzung? Chancen und Illusionen grüner Wirtschaftspolitik, in: Das Argument,1984, H. 146, 557-585.
  • mit Peter Schöttler: Arbeitergeschichte und Subjektivität. Ein Gespräch mit Erhard Lucas-Busemann, Moderne Zeiten. Sonderheft ‚Geschichtsfest’, April 1984, 11-15.
  • mit H. Martens und G. Peter: Arbeit und Technik in der Krise - Gewerkschaftliche Politik und alternative Bewegung, in: sfs-Beitr„ge aus der Forschung, Bd. 2, Dortmund 1984 (wieder in: H. Martens, Gewerkschaftspolitik und Gewerkschaftssoziologie. Gewerkschaftsforschung am Landesinstitut Sozialforschungsstelle, Dortmund 1992, 71-93).
  • Formkritik des Kapitals und die Krise der Linken, in: Moderne Zeiten, 4, 1984, H. 6, 24-27.
  • Grün - strategisch gesehen, in: Kommune, Frankfurt (1985) H. 11, 43-47.

1985:

  • Notwendige Brüche und mögliche Bündnisse. Probleme eines realistischen grünen Radikalismus, in: spw. Zeitschrift für sozialistische Politik und Wirtschaft, 1985, H.26, 48-51.
  • Ohne Zukunft der Grünen keine Zukunft der Linken, in: spw. Zeitschrift für sozialistische Politik und Wirtschaft, 1985, H. 29, 444-448.
  • Tâches historiques et stratégies d'action d'une politique alternative, in: 2A - autogestion/l'alternative, 104 (1985), 8-9.
  • Towards a political science of the post-crisis period, in: Political science and science policy in an age of uncertainty, ed. B. Crousse, M. T. Greven, Frankfurt 1985, 317-332.

1986:

  • Eco-socialist transition on the threshold of the 21st century in: New Left Review, London, No. 158, 1986, 32-42;
    (dt. in: Horizonte, 1986/87, H. 1, 22-32, u. ö., außerdem in frz. u. ital. Übers.;
    ältere Fassung in: Socialism in the World, No. 56 (1986)).
  • Abschied vom Millennium, in: Kommune, Frankfurt, 1986, H.7, 23-25.
  • Ökologische Modernisierung - geht denn das? Zu einem neueren sozialdemokratischen Konzept in: spw. Zeitschrift für Politik und Wirtschaft, 1986, 31, 183-190.
  • L'expérience des GRÜNEN dans le contexte allemand, in: Les enjeux institutionnels et politiques de Mars 86, hg. Association d'étude des réalités institutionnelles et politiques, Paris 1986, 42-43.

1987:

  • "Weiter so, Deutschland". Die Zukunft einer Amnesie, in: Das Argument 29 (1987), 41-43.
  • Illusionärer Fordismus, in: Das Argument Nr. 162, Jg. 29 (1987), 220-229.
  • Staats-Gewalt und Basisdemokratie, in: Kommune, Frankfurt (1987) H. 7, 54ff.
  • Bruchvermeidung als Programm. Zur Irseer Ortsbestimmung der bundesdeutschen Sozialdemokratie, in: spw. Zeitschrift für Politik und Wirtschaft, 1987, H. 36, 266-270.
  • Staatliches Gewaltmonopol als Definitionsmonopol von "Gewalt", in: Das Argument, 29 (1987), 397-400.
  • Alternative Lehren aus der Tarifrunde 1987, in: Das Argument 29 (1987), 512-518.

1988:

  • Auf der Suche nach dem ideologischen Klassenkampf diesseits von imaginärer Klassenpolitik und symbolischen Münchhauseniaden, in: kultuRRevolution, Bochum, Nr. 17/18, 1988, 13-18.
  • Transition socialiste et crise écologique in: Actuel Marx, 3, 1988, 90-102.
  • Ein für allemal die Geschichte aufarbeiten? in: Turbulenzen, 2, 1988, H.2.
  • Warum fällt es uns in den Grünen so schwer, über unsere Perspektiven zu diskutieren? in: Grün-alternatives Jahrbuch 1988, 88-117.
  • Sur quelques mécanismes idéoloqiques qui nous détournent de notre santé, in: Politique de santé, ed. B. Crousse, Delville, M. Mercier, Bruxelles 1988.
  • Organising without statism: the anti-party party, in: Interlink, 1988, August, 15-17.
  • Vom Picknick im sterbenden Wald, in: Horizonte, Köln, 1988, H. 6, 23-33.
  • Ein sozialdemokratisches Jahrhundert?, in: spw. Zeitschrift für Politik und Wirtschaft, 1988, H. 40, 142-145.
  • Mário Soares zum Staatsbesuch in Bonn, Tranvía, Nr. 9, Juni 1988.
  • Für eine nüchterne Praxis der Basis-Demokratie, in: Stachlige Argumente, Nr. ##, Berlin, 1988, 10-12.
  • Amnestie für die Gefangenen des 25. April!, in: arbeiterkampf, Nr. 300 (14.11.1988), S. 2.
  • Parlamentarische Arbeit und außerstaatliche Politik, Stachlige Argumente, Nr. 53, 1988, November, 20-23.
  • Philosophie und Marxismus heute. Zur Aktualisierung Althussers, in: Das Argument Nr. 172, Jg. 30 (1988), 861-866.

1989:

  • mit P. Bartelheimer, EG-Binnenmarkt oder "Gemeinsames Haus Europa", in: spw. Zeitschrift für Politik und Wirtschaft, 1989, H. 46, 104-111.
  • Progress, Socialism, and Ecology,in: Socialist Alternatives, 4, 1989, no. 1, 16-18.
  • Otelo und GenossInnen sind vorläufig frei, Tranvía, Nr. 13, Juni 1989.
  • Pour une notion matérialiste de la crise écologique. Une intervention philosophique, in: M. Marxisme, mouvement, mensuel, 1989, Oct.,
  • Der ‘Binnenmarkt’ der EG geht an keinem vorbei. Grün-alternative Anmerkungen zur neuen Euro-Euphorie, Stachlige Argumente Nr. 54, 1989, Januar, 51-52.
  • Der Wahlerfolg der REPs ist bloß ein Anfang – wehren wir den Anfängen!, Stachlige Argumente Nr. 55, 1989, März, 20-21.
  • Antifaschismus heute, Stachlige Argumente Nr. 55, 1989, März, 21-23.
  • mit António Guilherme Gonzalez: Ökologische Frage und Ökologiebewegung in Portugal, in: Natürlich Europa, hg. Franken u. Ohler, Köln 1989.
  • La Communauté sur la voie de la forteresse-Europe?, in: Les Cahiers du CRISS, Grenoble, No. 18, Nov. 1991, 1-22.
  • Revolution today - three reflections, Socialist Register 1989, ed. Miliband/ Panitch, , London 1989, 228-244 (japan. in: Jokio, Tokio 1990, H. 9, 42-59).
  • Fortschritt in die Sackgasse. Zur Kritik des "Fortschritt 90"-Konzepts, in: spw, 1989, H. 50, 531-534.
  • Grüne Fraktion im EG-Parlament. Ihre Bedeutung für eine linksgrüne Alternative, in: Stachlige Argumente, 1989, H.60, 60-62.

1990:

  • Projekt Antifaschismus, in: Ideen für eine antifaschistische und antirassistische Arbeit, 1990, H.1, 22-25.
  • Für eine linke Vernunft im deutsch-deutschen Taumel, in: Das Argument, 1990, H. 178
    (korean. in: Sasang Munye Udong, Seoul, 1, 1990, 327-333).
  • zus. mit P. Juquin, Die Perestrojka im Westen ist überfällig!, Das Argument, 1990, H.179
    (wieder in 1.8.) "Arbeitspolitik", soziale Bewegungen und Politisierung der Arbeitsverhältnisse.
    Ein philosophischer Versuch, in: Das Argument 182, 1990.
  • Grüne Politik und Marxismus, in: Z. Zeitschrift für marxistische Erneuerung, H. 2, 1990, 51-58.
  • Radikal denken, links und in den Grünen handeln, in: Utopie kreativ, Berlin 1990, Nr.4, 26-36 (auch in:Stachlige Argumente, 1990, Sondernummer, H. 64-65 u. H.65).
  • Die Deutsche Bank und die Operation ‘Binnenmarkt 1992’, in: Kritische Aktionäre der Deutschen Bank, hg., Macht ohne Kontrollen, Stuttgart 1990, 129-132.
  • Abschied von Louis Althusser, Kommune 8 (1990) H. 12.
  • Althusser muss schweigen!, Freitag, Nr. 46 (1990).
  • Der mögliche Beitrag von Institutionen europäischer Zusammenarbeit, in: W. Brüggen u.a., hg. Wenn die DM kommt..., Berlin 1990, 2. Aufl.

1991:

  • Sobre marxismo crítico y política verde. Entrevista con F. O. Wolf (Jorge Riechmann), in: mientras tanto, No. 45, Barcelona 1991, 107-124.
  • Warum ist die Durchsetzung eines alternativen Konsummodells so wichtig - und so schwierig?, in: spw, Nr. 58, 1991, 40-46.
  • El proyecto verde será un proyecto de emancipación social - o no será, in: En pie de paz, Madrid, 1991
    (katalanisch in: Recerca. Revista de pensamenti i Análisi, Valencia, 16 (1992), 28-34).
  • Für einen widerspruchsfreien Begriff des Widerspruchs, in: Das Denken des Widerspruchs als Wurzel der Philosophie (Festschrift Camilla Warnke), hrsg. v. Zentralinstitut für Philosophie, Berlin 1991, 47-62.
  • Politische Öffnung, Informationsdienst Südliches Afrika, 21 (1991), H. 2.
  • La situación resultante de la constitución de la "nueva Alemania", in: Cuadernos del Este, Madrid, 1991, H.4, 25-34

1992:

  • La socialisation et le genre humain: thèses pour une recherche à la fin du millénaire, in: Jacques Bidet/Jacques Textier, hg., L’idée du socialisme a-t-elle un avenir (Actuel Marx Confrontations), Paris 1992, 195-211
  • Mit Willi Brüggen, Neue Wege zur gesellschaftlichen Alternative: Ansatzpunkte für einen sozialökologischen Gesellschaftsvertrag, Freitag, 28.2.1992, 4
  • Was ist heute eigentlich rechts? in: Kantstein, Hamburg, 1992, H. 1, 23-27.
  • Las izquierdas en el nuevo periodo histórico, in: Iniciativa socialista, 1992, H. 21, 34-35.
  • Von Rom (über Luxemburg) nach Maastricht - und wie weiter? in: Forum Recht, 1992, H. 4, 112-116.
  • Ein nüchterner Pazifismus ist immer noch angesagt!, in: die tageszeitung, 22.8.1992.
  • Écosocialisme et mouvement ouvrier. Thèses pour une pratique alternative, Politis. La revue, 1992, hiver,
    63-67.
  • Die saturierte Großmacht, in : konkret, 1992, H.12, 14.
  • Es gibt grüne Alternativen zur Maastrichter Währungsunion, in: Kommune, 1992, H. 12.
    (stark überarbeitet als „Es gibt eine grüne Alternative zur Maastrichter Währungsunion“, in: Reinhild Hugenroth, hg., Kein leichter Weg nach Eurotopia. Maastricht - So nicht, Bonn 1993, 85-91).
  • Modo de viver e alternativa de sociedade, in: Forum ecologista e alternativo, Lisboa 1992, 132-135.
  • Umbau von unten - Neue Instrumente regionaler Strukturpolitik, in: Schulz, W. /Volmer, L., hg., Entwickeln statt abwickeln, Berlin 1992, 226-240.
  • "Transformation" als ungedachte Kategorie. Metaphorologische Anmerkungen zu einem Problemkreis, in: Theorie und Praxis von Transformation in der Gegenwart, hrsg. v. Hans Wagner (=Wissenschaftliche Zeitschrift der Humboldt-Universität zu Berlin / Geistes- und Sozialwissenschaften, 41 (1992) H. 10).

1993:

  • Mit Gorz über Gorz hinausgehen!, in: Widerspruch Nr. 25 (Zürich) 1993, 177-182.
  • La política verde se ha de proponer tanto la cuestión de la supervivencia como la tarea de la emancipación social, Documentación Social. Revista de Estudios Sociale y Sociologia Aplicada, Nr. 90 [Themenheft ‚movimientos sociales’], 1993, Jan.-Mrz., 197-217.
  • Es gibt Alternativen zum Demokratiedefizit der EG, in: LiFo-Info. NF (1993) H. 1, 13-14.
  • Thesen zu Lage und Perspektiven der im Übergang zu GeOrg, in: Sozialistisches Forum (Frankfurt) 1993 (auch in: LiFo-Info, N.F. (1993) H. 2, 19-24).
  • mit F. Heilmann, Alternative Politik für die 90er Jahre, in: LiFo-Info.NF (1993) H. 2, 25-30.
  • Alternative Zukunft: Europa! Notizen zum fast Unmöglichen, in: LiFo-Info.NF (1993), H. 2, 44-47.
  • mit Klaus Dräger, Kein leichter Weg nach Eurotopia, in: Reinhild Hugenroth, hg., Kein leichter Weg nach Eurotopia. Maastricht - So nicht, Bonn 1993, 139-152.
  • On the road. Deutschland Transit, in: Z. Zeitschrift für marxistische Erneuerung, 1993.
  • Rückblick auf die Neue Rechte, in: Z. Zeitschrift für marxistische Erneuerung, 1993.
  • Außenpolitik und Menschenrechte, in: Grüne Außenpolitik, Göttingen 1993.
  • Internationale Konfliktprävention als politische Aufgabe, in: Zieht die Linke in den Krieg, Köln 1993.
  • mit W. Brüggen, Kapitalistische Produktionsweise , LiFo-Info 4/93.
  • Ökologie - wie fassen wir sie? Anfragen an die internationale Debatte anlässlich von Al Gores ‚Manifest’, In: Das Argument , Nr. 197, 35 (1993), H. 1, 75-80.
  • Ökologie und Utopie, in: LiFo-Info 6/93.

1994:

  • Ökosozialismus als politische Perspektive, in: Richard Faber, hg., Sozialismus in Geschichte und Gegenwart, Würzburg 1994.
  • Menschenrechte und Nationalismus, in: LiFo-Info 2/94.
  • Europa - ein Thema - kein Thema?, in: Utopien leben, Essen 1994, 37-50.
  • Política local y democracia urbana, in: Las grandes cidades en la década de los 90, hg. v. Francisco Herrera, Madrid 1994.
  • Die Alternativen „nach dem Kommunismus“, in: Zwischen Rätesozialismus und Reformprojekt (Oertzen-Festschrift), Köln 1994.
  • Neuerfindung der ‘nationalen Frage’ als Reaktion auf linken ‘Utopieverlust’?, in: Andere Zeiten 1994, H. 6, 16-19.

1995:

  • Die Krise nach dem Krieg. Historische Aufgaben am Ende des Weltbürgerkrieges des 20. Jahrhunderts, in: Beginnt eine neue Ära der Weltgeschichte?, hg. Schapour Ravasani, Hamburg 1995.
  • mit Klaus Dräger, Auf dem Weg zur Ökosteuer – Deutschland plant den Einstieg, MoMa, Nov. 1995, 41 Arbeitsthesen zur Ökosteuerdebatte, in: Andere Zeiten 1995. H. 2, 9-11.
  • Das Autoritätsproblem, in: Dritter Weg, 1995, H. 1.

1996:

  • Der lokale ‚Dritte Sektor’ – ein Instrument gegen Massenerwerbslosigkeit?, in: E. Schroedter, I. Soltwedel-Schäfer, F. O. Wolf, hg.: Handlungsstrategien gegen Arbeitslosigkeit, Armut und soziale Ausgrenzung auf regionaler und lokaler Ebene. Dokumentation zur Fachkonferenz vom 11. bis 12. Mai 1995 beim Europäischen Parlament in Brüssel. TRION Hamburg 1996, 19-20.
  • Schlusswort, in: E. Schroedter, I. Soltwedel-Schäfer, F. O. Wolf, hg.: Handlungsstrategien gegen Arbeitslosigkeit, Armut und soziale Ausgrenzung auf regionaler und lokaler Ebene. Dokumentation zur Fachkonferenz vom 11. bis 12. Mai 1995 beim Europäischen Parlament in Brüssel. TRION Hamburg 1996, 91-97.
  • Besteht noch einmal die Chance für eine Gestaltung Europas?, in: Europa zwischen Alltag und Vision, Frankfurt a.M. 1996, 81-105.
  • Economic Alternatives for the Present World, The Citizen, Glasgow, March 1996.
  • Regulierung der Informationsgesellschaft in Europa, in: Informationsgesellschaft - Medien - Demokratie, Marburg 1996.
  • Was den Grünen daran fehlt, zur gesellschaftsverändernden Kraft zu werden, in: Blätter für deutsche und internationale Politik, 1996, H. 11.
  • Kann der Liberalismus eine Perspektive für grüne Politik bieten? In: Mathias Fechter, hg., Liberalismus - neuer Bezugspunkt für grüne Politik?, Frankfurt a.M. 1996, 7-24.
  • mit Ludger Volmer, Wege aus der Krise - Politisierung der Ökonomie, in: Andere Zeiten, 1996, H. 3, 16-21.
  • Für eine global verstandene „Ökonomie des ganzen Hauses“, in: Andere Zeiten 1996, H. 2.
  • Une stratégie offensive de réappropriation politique, in: Europe – défi de civilisation, Paris 1996, 34-36.
  • mit Klaus Dräger, Für Umwelt und Beschäftigung. Eine grüne Reform der Wirtschafts- und Währungsunion, in: Wilfried Telkämper, hg., Maastricht II am Scheideweg. Reformen für Europa anstacheln, Göttingen 1996, 44-61.
  • mit Klaus Dräger, Die Verheißung der Informationsgesellschaft. Individuelle und gesellschaftliche Visionen und Machbarkeiten des Informationszeitalters, Politische Ökologie, Nr. 49 (1996).
  • Picking up the Pieces, Red Pepper, No. 22, (1996), ,March, 20-21.
  • Jenseits der Volksparteien, in: spw 1996, H. 5.
  • Grüne nach den Wahlen, in: spw 1996, H. 6.

1997:

  • Wie die Logik der Entmutigung durchbrechen? In: Disput 1996
    (auch in: Andere Zeiten 1/97, 13-16).
  • Die >dritte Chance< der Linken, in: crossover, hg., Zur Politik zurück, Münster 1997, 200-210.
  • Zur Wissenschaftspolitik in der EU. Die Notwendigkeit einer gesellschaftspolitischen Perspektive , in: Braun, Reiner, hg., Brückenschlag ins 21. Jahrhundert – die Verantwortung der Wissenschaft für ein zukunftsfähiges Europa, Baden-Baden: Nomos, 1997, 93.
  • mit Annelie Buntenbach, Europäische Beschäftigungspolitik,
    in: Andere Zeiten 1997, H. 3, 32-37.
  • La démocratie transnationale, in: Réinventer l’Europe. Priorité à l’union sociale et politique, Paris 1997, 123-125.
  • Grüne und Linke am Scheideweg. Kernpunkte eines öko-sozialen Richtungs- und Politikwechsels, Widerspruch (Zürich), 34 (1997), 115–122.

1998:

  • Auf dem Weg zur europäischen Alternative, in: Alain Lipietz, Nach dem Ende des >Goldenen Zeitalters<, Hamburg1998.

Concerning Working Time. The question of alliances and strategy, in: European Appeal for Full Employment (s.o., B 15), 61-76.

  • Letzte Ausfahrt Brooklyn, in: Andere Zeiten 1998.
  • Nach der nächsten Biegung links, in: Andere Zeiten 1998.
  • Jospins Jobgipfel, in: Blätter für deutsche und internationale Politik, 1998.
  • Démocratiser la construction européenne, in: Les nations et l’Europe. Effacement ou nouvel avenir, Paris 1998, 89-92.
  • Zeit zum Politikwechsel: Der Kampf um die europäische Beschäftigungsstrategie, Stachlige Argumente Nr. 111 (Berlin) (1998), Juni
  • (mit Klaus Dräger) Fröhliches Kaffeesatzlesen: Der Streit um Konvergenz im Informationszeitalter, Stachlige Argumente Nr. 114 (Berlin) (1998), Dezember
  • (mit Klaus Dräger) ####, FifF (1998) H. 4

1999:

  • Rückblick nach vorne, >1968< heute, in: Das Jahr 68 – Weichenstellung oder Betriebsunfall, Schkeuditz 1999
  • Die Alternative. Probleme und Entwicklung einer Kategorie der historischen Veränderung, in: Berliner Beiträge zur kritischen Theorie, (Argument-Sonderband N.F. 266) 1999, 106-120.
  • mit Klaus Dräger, Neue Themen, alte Fragen, in: Machtfragen der Informationsgesellschaft, Marburg 1999.
  • Gysi-Thesen zu unbestimmt, Disput 1999, H. 10
  • Politische Parteien und die Demokratisierung transnationaler politischer Räume. Arbeitsthesen zur Problematik der ‘europäischen Parteien’, in: Mitteilungen des Instituts für Deutsches und Europäisches Parteienrecht, 1999, H. 8, 52-59.
  • mit Klaus Dräger, Der Europäische Beschäftigungspakt. Rolle rückwärts in Europa?, in: Sozialismus, 26 (1999), H. 7/8, 56-59 (überarb. u. erw. Fassung von 134.)
  • Garantierter, fataler oder zu erkämpfender Fortschritt, in: Das Argument 230, 1999, 263-270.
  • Diesseits von Links und Rechts, Blätter für deutsche und internationale Politik, 1999, H.3, 270-273.
  • Die Zeichen an der Wand – was bedeuten die EU-Wahlen, spw Nr. 108 (1999).
  • Es gibt ein politisches Leben nach Rot-Grün, Stachlige Argumente Nr. 119 (1999).
  • mit Klaus Dräger, McDonalds subventionieren? Freitag, Nr. 23, 4.6.1999.
  • Das Wunder der Europäischen Linken dauert noch etwas länger, in: PROKLA 114 , 1999, 117-143.
  • Plurale Linke oder Neue Mitte? Freitag Nr. 28, 19.7.1999.
  • Für ein ökologisches, feministisches und soziales Europa, in: Berichte (IWVWW) Nr. 83 (1999).
  • Marx und die Globalisierung, in: sowi. Sozialwissenschaftliche Informationen 28 (1999) H. 3, 190-198.
  • mit Frithjof Schmidt, Dritter Weg für Deutschland? In: Andere Zeiten, 1999, H. 5, 56-80.

2000:

  • (engl. als The Third Way to the Servile State: A Green View, in: Disarming the new world disorder / edited by Ken Coates, Nottingham, Eng.  Published by Spokesman for the Bertrand Russell Peace Foundation, [2000]. 118 p. (= The Spokesman, 67), 66ff.)
  • Volksuni light oder eine neue Volksuni für eine neue Zeit?, in: Andere Zeiten, 1999, H. 6, 47-49.
  • Die Ökonomie des Erlebnismarktes, in: Peter Siller u.a., hg., Politik als Inszenierung, Baden-Baden 2000, 43-46.
  • Weltweiter Aufbruch – das scheue Reh und neue soziale Basisprozesse, Freitag, Nr. 23, 2.6.2000.
  • Was ist >Politik des Kapitals< hier und heute?, in: Politik des Kapitals - heute (Huffschmid-Festschrift), Hamburg 2000, 29-49.
  • Vollbeschäftigung neuen Typs?, in: Flassbeck u.a., Ein dritter Weg in das dritte Jahrtausend, Hamburg 2000, 101-107.
  • Es rettet uns kein höheres Wesen, aber auch kein höheres Wissen! : Zur überfälligen Bioethik-Debatte unter HumanistInnen, diesseits, Nr. 51 (2000), 12-13.
  • Ein Bündnis für Arbeit und Umwelt in Europa,. In: RKW, hg., Beschäftigung und Produktivität, Münster 2000.
  • Zur europäischen Diskussion um das >Dritte System<, in: crossover, hg., Regionales Wirtschaften als linke Reformperspektive, Münster 2000, 182-200.
  • Umbau auf hoher See oder Wassertreten bis zum Untergang?, in: Widerspruch 39 (2000), 83-95.
  • Eine Seeschlacht im leeren Raum. Zu Meinhardt Creydts Kritik an Michael Jäger, in: Andere Zeiten 1/2000.
  • Adolf Eichmann zum Beispiel, diesseits, Nr. 52 (2000).
  • Transnationale Demokratie in Europa?, planet (Wien), No. 18 (2000).
  • Rudi Dutschke an den Genossen Professor Lukács, Das Argument 138 (2000), 829-858.
  • Die neue Ökonomie politisch gestalten!, spw, Nr. 116 (2000)

2001:

  • Für eine gesellschaftliche Neudefinition der Arbeit, in: Eingreifendes Denken (Festschrift W. F. Haug), Münster 2001 , 217-244.
  • Nachdenken über eine Rede von Jürgen Habermas, in: diesseits, 4/2001, 1.
  • Identität als Problem. Versuch, einen Faden wiederaufzunehmen, in: Marianne Schuller, hg., Freundschaftsbuch Jutta Kolkenbrock-Netz, (ca. 45 S., in Vorb. - inzwischen gekürzt unter dem Titel „Performierte Identitäten in der Diskussion zwischen Old Labour und Neuen Sozialen Bewegungen“ in: Detlef Georgia Schulze u.a., Politisierung und Ent-Politisierung als performative Praxis (s.o.), 187-221).
  • Alternatives au capitalisme - `A la recherche d´une problématique renouvelée, (Beitrag zum Congrès Marx, Paris 2000), in : contretemps No. 22, 2008 (türkisch in : felsefelogos, No. 25/26 (2005) H.1/2, 243-252)
  • L’esprit d’entreprise, les règles du marché et le problème des règles morales, in: L’éthique des affaires, La pensée et les hommes, 44 (2001) N.S., No. 46, 47-48.
  • „Netzwerkpolitik“ und neue Formen zivilgesellschaftlicher Subjektivität, in: Peter/Martens/Wolf 2001, 130-151.
  • Selberausbeutung im Übergang wohin? Überlegungen zur „Neuen Arbeit“ im Hinblick auf ihre gesellschaftlichen Gestaltungsmöglichkeiten, in: Peter/Martens/Wolf 2001, 211-242.
  • In der Garküche radikaler Kritik, Freitag, Nr. 08, 16.2.01.
  • Arbeit ohne Abspaltung?, Journal Arbeit, 1 (2001), H.1, 8-9.
  • Warum brauchen wir eine wirksame Sozialpolitik in der EU?, Attac, hg., Eine andere Welt ist möglich.
    Beilage zur taz, 7.12.2001
  • Weltlich, vernünftig, selbstbestimmt. Das neue "Humanistische Selbstverständnis", diesseits, Nr. 57.
  • Was tut die ausgebeutete Klasse, wenn sie kämpft, in: Hildegard Wagner, hg., Interventionen wider den Zeitgeist, Hamburg 2001.
  • Umkämpfte Menschenrechte, in humanismus aktuell, H. 8 (2001), 6-8.
  • Gleiche Freiheit - Die Grünen als Parteigänger einer ökologisch reflektierten Moderne, Planet (Wien), Nr. 20 (2001).

2002:

  • Am Punkt Null der Debatte, Stachlige Argumente, 1/2002.
  • Humanistische Positionierung in den ‚Biowissenschaften’. Entwurf Arbeitsthesen, in: Humanismus aktuell, 6 (2002), 77-81.
  • The Humanist Association Germany as an attempt at renewing the Humanist Tradition, in: Humanism and Laicity in Europe (A key to humanism in Europe), Brüssel: G. C. Liénard, 2002, 20-23.
  • mit Pia Paust-Lassen, Ökosozialismus und Ökokapitalismus. Zu Saral Sarkars Kritik der Systemalternativen, in: Widerspruch (Zürich), No. 42 (2002), 179-185.
  • Zurück zu den Heiden: Aufklärung und Religion, in: Freitag Nr. 47 (2002), 15.11.2002
  • Radikale Philosophie - Aufklärung und Befreiung in der Neuen Zeit. Sechs Thesen zu meinem ‘Manifest’, in: Aufklärung und Kritik, hrsg. v.d. Gesellschaft für kritische Philosophie, 1. Aufl., Nürnberg: Gesellschaft für kritische Philosophie, 2002, 211-214.
  • Radikale Philosophie – Denken im Zeitbruch, Marburger Forum (2002), H. 4 (Marburger Forum/mafo/heft 2002-04/radfik_ph.htm).
  • Bildungsgerechtigkeit. Zu einer Kategorie der Realitätsverleugung, in: Bund demokratischer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler / BdWi, freier zusammenschluss der studentInnenschaften / fzs
    (Hg.): Bildungsfinanzierung. Studiengebühren als politisches Programm/Ausverkauf öffentlicher Bildung/Konkurrenzen im Bildungssystem, Oktober 2002.
  • Radikale Philosophie in Zeiten des Krieges, Vortrag München 2003 (www.gegenentwurfmuenchen.de/woradphi.htm).

2003:

  • Grenzen und Schwierigkeiten der freien Kooperation, in: Christoph Spehr u.a., Gleicher als andere. Eine Grundlegung der freien Kooperation, Berlin 2003, 212-225.
  • Crise écologique et théorie marxiste - pour une problématique renouvelée, in: Michael Löwy, Jean-Marie Harribey, hg., Capital contre nature, Paris: Presses Universitaires de France, 2003, 191-202.
  • Ein neuer Akteurstyp in der neuen Zeit? Zivilgesellschaftliche Netzwerke, Globalisierung, Europäisierung und Demokratisierungschancen, in: Enquete-Kommission „Zukunft des Bürgerschaftlichen Engagements“, Deutscher Bundestag, hg., Bürgerschaftliches Engagement im Internationalen Vergleich, Opladen: Leske&Budrich, 2003, 147-195.
  • Was braucht marxistisches Denken heute, um als „Theorie“ existieren zu können?, in: Mit Marx ins 21. Jahrhundert. Zur Aktualität der Kritik der Politischen Ökonomie (Kisker-Festschrift), hg. Olaf Gerlach, Stefan Kalmring, Andreas Nowak, Hamburg: VSA-Verlag, 2003, 64-87.
  • The Schröder effect and ‘Old Europe’, ZMag (www.zmag.org/sustainers/content/2003-02/12wolf.cfm) übers. u. überarb. als „Warum Schröder und Chirac immer noch als ‚Alteuropa’ auftreten“ in Znet Deutschland (zmag.de/articlephp?print=true&id469) Sozialliberalismus und grüne Politik - Kritikpotenziale, Komplizitäten und Perspektiven, in: Kurswechsel. Zeitschrift für gesellschafts-, wirtschafts- und umweltpolitische Alternativen, (2003) H.2, 100-113.
  • Transnationale soziale Bewegungen und ihre zivilgesellschaftlichen Vermittlungsformen: Voraussetzungen und Entfaltungsmöglichkeiten, in: Karin Fischer u.a., hg., Bewegung macht Geschichte – Globale Perspektiven für Gesellschaftsveränderung, Wien: Mandelbaum, 2003, 105-120.
  • ‚Bioethik’ oder ‚biomedizinische Ethik’, Humanismus Aktuell: Zeitschrift für Kultur und Weltanschauung, H. 12, Frühjahr 2003, 79-83.
  • Praktischer und theoretischer Humanismus im 21. Jahrhundert, Humanismus Aktuell: Zeitschrift für Kultur und Weltanschauung, H. 13, Frühjahr 2003, 116-128.
  • Wider die plumpe These von der ursprünglichen Religiosität der heidnischen Philosophie, in: Gott und die Katastrophen. Eine Debatte über Religion, Gewalt und Säkularisierung, hg. v. Michael Jäger, Andrea Roedig, Gerburg Treusch-Dieter, Berlin: Edition Freitag, 2003, 182-188.
  • EU-Enlargement and social cohesion, in: Eastern Enlargement as an All European Development Project, hg. Wolfgang Blaas (=Der öffentliche Sektor. Forschungsmemoranden, 2-3, 2003), Wien, Institut für Finanzwissenschaft und Infrastrukturpolitik der TU Wien, 2003, 142-145.
  • La contribution de la philosophie dans l’islam à la constitution historique de la rationalité humaine: rappels et défis, in: Islam et musulmans dans l’espace Européen: Défis de la laicité, hg. v. Chemsi Cheref-Khan u. Jacques Ch. Lemaire, Bruxelles: espace de libertés, 2003 (=La pensée et les hommes, 46 (2003), No. 52), 151-155.
  • Radikale Philosophie in Zeiten des Krieges, Vortrag München 2002, verschriftlicht und ins Netz gestellt 2003.
    (www.gegenentwurf-muenchen.de/woradphi.htm)
  • Globalisierung von Unten: NGOs im und gegen das Empire, Vortrag München 2002, verschriftlicht und ins Netz gestellt 2003
    (www.gegenentwurf.muenchen.de/woglobvu.htm)
  • (mit Thomas Heinrichs) Was tun die Philosophen? Die deutsche Philosophie des 20. Jahrhunderts in der Etappe, in: Die Tätigkeit der PhilosophInnen (s.o.), 24-41.
  • Was tat Karl Marx in der Philosophie?, in: Die Tätigkeit der PhilosophInnen (s.o.), 188-225).
  • Critique du concept de la croissance économique, Cosmopolitiques. Cahiers théoriques pour l’économie politique, Paris: Seuil, 2003, 81-90.
  • Religion et humanisme dans la nouvelle Allemagne, espace de libertés: magazine du centre de l’action laique, Document No. 10, Juillet 2003, 26-28.
  • Zum Tode von Johannes Agnoli, Das Argument, Nr. 251, 45 (2003) H. 3, 453-454.
  • Die Arbeit und ihre Beobachter, in: Arbeit: Zeitschrift für Arbeitsforschung, Arbeitsgestaltung und Arbeitspolitik,, H. 3, 2003, 242-250.
  • „Nur um der Hoffnungslosen willen ist uns die Hoffnung gegeben“. Zur Aktualität der Philosophie Herbert Marcuses, in: AstA FU Berlin, hg., Zur Aktualität der Philosophie Herbert Marcuses. Dokumentation einer Veranstaltung an der Freien Universität Berlin am 17. Juli 2003, Berlin 2005, 109-123.
  • What happened to the West German Greens, Red Pepper, London, No. 110, August 2003, 8-9.
    (Übersetzungen ins Tschechische und in eine Landessprache von Kerala, Indien, sind bekannt.)
  • Soziale Gerechtigkeit: Warum ein durchaus zweideutiger Begriff nicht fallen gelassen werden sollte, in: Forum Wissenschaft, 20 (2003), Nr. 4, 6-9 (wieder in: Linksnet.de)
  • Würdig und selbstbestimmt (Kommentar), tageszeitung v. 28.11.2003, S. 11.
  • Gegenwärtige Fragen der Arbeitspolitik, in: Arbeit in der neuen Zeit (s.o.), 60-80.
  • (mit Heiko Glawe u. Helmut Martens) Vorstöße auf schwierigem Gelände: Einführung zur Dokumentation der Arbeitsgruppenbeiträge, in: Arbeit in der neuen Zeit (s.o.), 83-193.
  • (mit Heiko Glawe, Helmut Martens, Gerd Peter, Dieter Scholz) Spandauer Fragen – Zur Politik der Arbeit in einer neuen Zeit, in: Arbeit in der neuen Zeit (s.o.),13-21.

2004:

  • Empire und die Linke. Zur Debatte um ‘Empire’ von M. Hardt und A. Negri, in: Widerspruch (Zürich) Nr. 43, 22 (2002), 125-138.
    (Nachdruck als ‚Empire’ oder was? Versuch einer Neuordnung der Debatte, in: Immaterielle Arbeit und imperiale Souveränität: Analysen und Diskussionen zu Empire, hg. v. Thomas Atzert u. Jost Müller, Münster: Westfälisches Dampfboot, 2004, 70-89).
  • Ein Schlüssel, nicht der einzige: Geschichte, Freitag, 20.2.04
  • Das Recht auf ein menschenwürdiges Leben gilt bis zum letzten Atemzug, Humanismus Aktuell. Zeitschrift für Kultur und Weltanschauung, Nr. 14 (2004), Frühjahr, 9-13.
  • Schwert oder Waage?, Freitag, 2.4.04
  • Kritische Wissenschaft und globalisierungskritische Bewegung, Forum Wissenschaft 21 (2004), 22-26.
  • The ‘limits of dialectical presentation’ as a key category of Marx’s theoretical self-reflection, Capitalism, Nature, Socialism, vol. 15, No. 3 (September 2004), 79-85.
  • Althussers Feuerbach-Lektüre oder was die „Freiheit eines Kommunisten“ im 21. Jahrhundert bedeuten kann, in: Ludwig Feuerbach: Religionskritik und Geistesfreiheit, Neustadt am Rübenberge: Angelika Lenz Verlag, 2004, 326-357.
  • In his hands he’s got the whole world? Wie können wir die Welt und das Leben sehen, ohne auf höhere Wesen zu vertrauen?, in: Andreas Fincke, hg., Woran glaubt, wer nicht glaubt?, (EZW-Texte, Nr. 176), Berlin 2004, 109-118.
  • Mit Werner Thole: Politische Forderungen angesichts des Zerfalls des sozialen Zusammenhalts, in: Frank Bsirske u.a., Perspektiven. Soziale Bewegungen und Gewerkschaften, Hamburg 2004, 40-44.
  • Ohne laut zu werden (Nachruf auf Wolfgang Ullmann), Freitag, 6.8.04.
  • Die gleiche Freiheit für alle. Eine andere Antwort auf die Frage nach der wahren Religion (Wolfgang Ullmann zum Gedächtnis), Freitag, 20.8.04.
  • Die Grünen in Frankreich, in: Heinrich-Böll-Stiftung, hg., Die Grünen in Europa. Ein Handbuch, Münster 2004, 83-91.
  • Pour une compréhension politique du principe de responsabilité, Beitrag zu den Journées d’été des Verts, Toulouse 2004, 4 S. (http://www.lesverts.fr/IMG/pdf/je04fow.pdf)
  • Der Kaiser ist nackt, in: Progress. Magazin der österreichischen HochschülerInnenschaft, (2004), H. 10, 19.
  • Rückfragen zum Projekt der Multitude: Zum neuen Buch von Antonio Negri und Michael Hardt, Widerspruch (Zürich) Nr. 47 (gek. u. v. d. Red. überarbeiteter Vorabdruck in Freitag, 24.12.04).

2005:

„Trojan Horse“ or „Post-Modern Prince“: The ‘many’ in a planetary society - auxiliaries of the ‘empire’ or agency for a historical alternative (Beitrag zum Weltsoziologentag, Brisbane 2002),: Political Crossroads, Victoria (AU), Volume 12, Number 3, 2005.

  • Quelques remarques sur la notion d’«interêt public», in: Caloz-Tschopp, M.-C., u.a., hg., L’action «tragique»des travailleurs du service public (Actes du colloque international de Genève, 15/16/17 septembre 2004, Paris, 2005, 297-300.
  • Hobbes, Schmitt et la question de l’État post-national comme ordre public, in: Caloz-Tschopp, M.-C., P. Dasen u. F. M. Spescha, hg., L’action «tragique» des travailleurs du service public (Actes du colloque international de Genève, 15/16/17 septembre 2004), Paris, 2005, 395-422.
  • Feuerbach und Herder. Eine erste Annäherung an eine andere Genealogie des Humanismus, in: Aufklärung, Vernunft, Religion – Kant und Feuerbach, hg. J. Albertz, Bernau 2005, 105-127.
  • Zweite Gedanken zur Kategorie der Bildungsgerechtigkeit, in: Mehr Bildung wagen! Bildungsfragen als Machtfragen (s. o.), 41-50.
  • Identidade europeia e memória colectiva – exploração duma problemática, in: [Kongressdokumentation Dez. 2004], Lisboa, i. Vorb. Schroeder and Chirac, 15.2.2005 (ZNet| Europe) (einzusehen unter:
    http://www.zmag.org/content/print_article.cfm?itemID=7253&sectionID=74)
  • Linke Natur? Für eine politische Ökologie, ZAG. Antirassistische Zeitschrift, Nr. 46 (2005), April, 36-38.
  • Abschied von André Gunder Frank: On the road – travelling on!, Informationsbrief Weltwirtschaft & Entwicklung Nr. 05/2005
  • Die Entdeckung des Neuen: Ulrich Becks Streitschrift "Was zur Wahl steht" bleibt unkonkret, Freitag, Nr. 35, 2.9.2005, S. 5.
  • "But doth suffer a sea-change…" the need for a change of perspective for a realistic sustainability strategy in an enlarged EU, International Journal of Sustainable Development, Volume 8, issue 1-2, 2005, 113-126.
  • Versuch: Was hieße es, einer Mitte-Links-Mehrheit nicht im Wege zu stehen?, Freitag, Nr. 39, 30.9.2005, S.5.
  • Schwierigkeiten einer neuen Politik der Arbeit, Widerspruch (Zürich), Nr. 49, 2005.
  • Versuch: NULL-TOLERIERUNG, Freitag Nr. 39, 30.9.2005, S. 5.
  • Das letzte Worumwillen: Platon ist schuld, Freitag, Nr. 51, 23.12.2005, S. 5.
  • Einbindung in die Wirklichkeit: Warum wir einen europäischen Islam brauchen, und was dafür zu tun wäre, Freitag, Nr. 7, 17.2.2006, S. 6.
  • Der ‚Epochenbruch’ als historisches Periodisierungsproblem: Epochenmerkmale der jüngeren Vergangenheit, in: Dieter Scholz u.a., hg., Turnaround (s.o.), 180-192.
  • Mit Gerd Peter, Das Ganze der Arbeit und ihre Subjektivierung, in: Dieter Scholz u.a., hg., Turnaround (s.o.), 126-142.
  • Mit Dieter Scholz, Heiko Glawe, Helmut Martens, Pia Paust-Lassen, Gerd Peter und Jörg Reitzig, Spandauer Thesen – Für eine neue Politik der Arbeit in der neuen Zeit, in: Dieter Scholz u.a., hg., Turnaround (s.o.), 272-299.

2006:

  • Der Göteborg-Prozess der EU, in: Miren Etxezarreta u.a., EuroMemo 2005, Hamburg 2006, 73-88.
  • Marx’ Konzept der ‚Grenzen der dialektischen Darstellung, in: Jan Hoff, Alexis Petrioli und Ingo Stützle, Das Kapital neu lesen. Beiträge zur radikalen Philosophie (s.o.), 159-188.

2007:

Party-building for Eco-Socialists: Lessons from the Failed Project of the German Greens, Socialist Register 2007, Coming to Terms with Nature, London: Merlin Press, 2006, 310-336.

  • The Missed Rendezvous of Critical Marxism and Ecological Feminism, in: Capitalism, Nature, Socialism, Vol. 18, Issue 2 (June 2007) ,109 - 125.
  • A sobering experience: the German Greens, in: Hilary Wainwright u.a., eds., Networked Politics: Rethinking Political Organisation in an Age of Networks and Movements – Work in Progress, Amsterdam 2007, 43-49.
  • Neoliberaler Anti-Ödipus. Herrschaft, Subjektivität und Befreiung am Beispiel von Negri/Hardt, in: Christina Kaindl, Hg., Subjekte im NeoliberalismusBerlin 2007, 221-248.
  • Können wir überhaupt ‘an einem Strang ziehen’? Politische Parteien. Soziale Bewegungen, gesellschaftliche Organisationen – warum es so wichtig wäre und warum es so schwierig ist, in: Judith Dellheim, Simon Teune, Andreas Trunschke, Ziehen wir an einem Strang? Gewerkschaften, soziale Bewegungen, Nichtregierungsorganisationen, Parteien, Schkeuditz 2007, 88-98.
  • Lehren aus dem grünen Parteibildungsprojekt, in: Sozialistische Hefte 14 (Sepember 2007), 16-27.
  • (überarbeitete und gekürzte Übersetzung des Beitrags aus dem Socialist Register 2007).
  • Lektüren zu Sufismus und Ekstase, in: arranca Nr. 37 (2007).

2008:

  • Der Sache der Befreiung treu. Zum Tode des demokratischen Sozialisten Peter von Oertzen, in: Freitag Nr. 13, 28.03.2008.
  • Wie ist heute eine alternative Wirtschaftspolitik denkbar und möglich? Die Konzipierung einer wirtschaftspolitischen Strategie als theoretische Begründungsaufgabe, in: Widerspruch (München) No. 47, 2008, 13-22.
  • The legitimacy of the European Union as an economic project, in: The EU and Its Possible Futures, hg. für ATTAC Finland v. Otto Bruun u. Hanna Kuusela, Helsinki 2008.
  • Ein Materialismus für das 21. Jahrhundert. Warum und mit welchen Perspektiven diskutieren wir heute über 'Materialismus'?, in: Materialismus, hg. für die AKG v. Alex Demirovic, Münster 2008.
  • Zur Frage der materialistischen Dialektik nach der Postmoderne. Thesen und Fragen zur Wiedereröffnung einer Debatte, in: Die Widersprüche sind unsere Hoffnung - Wiederkehr der Dialektik im Neoliberalismus, hg. v. Christina Kaindl, Hamburg 2008.

2009:

  • Inter-Nationalismus. Schwierigkeiten eines unverzichtbaren Begriffs, in: Olaf Gerlach, Marco Hahn, Stefan Kalmring, Daniel Kumitz und Andreas Nowak, Hg., Transnationale Solidarität und Politik in Lateinamerika, Berlin 2009.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

A: Beiträge zu dokumentierten und publizierten Diskussionen

B: Beiträge zu Nachschlagwerken und Einführungen

C: Rezensionen

D: Als Materialien veröffentlichte Einzelstudien und in vielfältiger Form zirkulierende wissenschaftliche Vorträge

E: Offene Briefe

 

 


A: Beiträge zu dokumentierten und publizierten Diskussionen

1988:

  • mit O. Scalzone, K. Bartosek, D. Bensaid, G. Wassermann, Granot: 1968 - Table ronde - Paris, Rome, Berlin, Prague, Varsovie..., in: M. Marxisme, mouvement, mensuel, Paris, Mai 1988, 33-38.

1989:

  • Trägerkreis des Internationalen Gegenkongresses der IWF/Weltbank-Kampagne / Die Grünen im Bundestag, hg., Gegen IWF und Weltbank: Beiträge vom Internationalen Gegenkongreß der IWF/Weltbank-Kampagne, Köln 1989, 65f.
  • Interview (mit Sabine Nitz-Spatz): Rot-Grün in Berlin, und wo bleibt der Rest der Welt, in: Lateinamerika Nachrichten, Nr. 181 (1989), 53-58.

1993:

  • Konferenzdokumentation Menschheit – wohin?, hg. V. Payo Orellana, CODEFF/Bildungswerk für Demokratie und Umweltschutz, Haus der Kulturen der Welt, Berlin 1993, 11, 31, 38, 40, 44.

1994:

  • Kairos Hearing 1994. Responses by the representatives of the EU Parliament <http://www.c3.hu/~bocs/khear94/hear12a.htm>
  • Kairos Hearing 1994. Comments and questions on the responses by witnesses/experts <www.c3.hu/~bocs/khear94/hear13a.htm>

1997:

  • [Diskussionsbeitrag ohne Titel], in: Thomas Meyer, hg., Gerechtigkeit – Opfer der Globalisierungsfalle? Kongreß des Grundwerteforums der Friedrich-Ebert-Stiftung, 25.6.1997, Bonn 1997, 25f.
  • [Diskussionsbeiträge ohne Titel], in: Oktoberrevolution in Rußland - ein unmöglicher Ausbruch aus der Welt des Kapitals? mit Beiträgen von W. Gehrcke, M. Jäger, Th. Kuczynski, W. Küttler und F. O. Wolf, Reihe ‚Pankower Vorträge’, H. 8, Berlin 1997.

1999:

  • „Speech“, in: Metropolis: Report on the 3rd International PlaNet-Congress, 23-30 August 1998 in Berlin, hg. v. PLANEK Berlin, Berlin 1999, 252-259.

2002:

  • Mit Erhard Crome, Frank Deppe, Frigga Haug,Wolfgang Fritz Haug, Jutta Held, Wolfgang Küttler, Susanne Lettow, Peter von Oertzen, Lothar Peter, Jan Rehmann, Thomas Sablowski, Christoph Spehr, Jochen Steinhilber und Christoph Türcke, Unterhaltungen über den Sozialismus nach seinem Verschwinden, hg. v. W. F. Haug, Köln 2002.

2003:

  • Mit Michael Jäger, Wolfgang Ullmann, Gerburg Treusch-Dieter, Martin Burckhardt, Kuno Füssel, Was ist der Ort Gottes? Eine Debatte, zeitgleich mit dem Ökumenischen Kirchentag, in: Gott und die Katastrophen. Eine Debatte über Religion, Gewalt und Säkularisierung, hg. v. Michael Jäger, Andrea Roedig, Gerburg Treusch-Dieter, Berlin: Edition Freitag, 2003, 189-224.

2004:

  • Mit Georg Fülberth, Friederike Habermann, Frigga Haug und Werner Rätz, Konfliktfeld Sozialpolitik – ein Gespräch, Das Argument, Nr. 56 (2004), 347-356.

2008:

  • Diskussionsbeitrag zum Thema ‚immaterielle Arbeit’, in: Ums Ganze, Kongressdokumentation, Frankfurt 2008.

 

B: Beiträge zu Nachschlagwerken und Einführungen

  • Kasuistik, ethische und rechtsphilosophische Problematik, in: Historisches Wörterbuch der Philosophie, hg. J. Ritter u. K. Gründer, Bd. 4, 706.
  • mit I. Kreft u. H. Vattes: Psychosoziale Aspekte der Jugendarbeitslosigkeit, in: Die Psychologie des XX. Jahrhunderts, Bd. VII, Zürich 1978, 576-585.
  • Zu kämpfen und zu wissen wagen!, in: Althusser zur Einführung, Hannover 1982.
  • Art. "Ferguson, Adam" und "Lefèbvre, Henri", in: Metzler Philosophen-Lexikon, hg. B. Lutz, Stuttgart 1989, 229-233 u. 443-447
    (durchgesehene Neufassungen in der überarbeiteten Neuauflage 2003)
  • Art. ‘Althusser-Schule’, ‘Autorität’, ‘antiautoritäre Bewegung’, in: Historisch-Kritisches Wörterbuch des Marxismus, Bd. 1, Hamburg 1994.
  • Art. ‘Europa’, in: Historisch-Kritisches Wörterbuch des Marxismus, Bd. 3, Hamburg 1997.
  • Art. ‘Geisteswissenschaften’ u. ‘Geschichtsphilosophie’, in: Historisch-Kritisches Wörterbuch des Marxismus, Bd. 5, Hamburg 2002.
  • Art. ‚Goldmann, Lucien’, in: Metzler Philosophenlexikon, überarbeitete Neuauflage, Stuttgart: Metzler ³2003, 254-256.
  • Art. ‚Humanismus’ (mit P. Guadarrama), ‚historischer Materialismus’ (mit Küttler u. Petrioli), ‚imperatives Mandat’in: Historisch-Kritisches Wörterbuch des Marxismus, Bd. 6.1, Hamburg 2004, 837-847.
  • Art. ‚ Lichtenberg, Georg Christoph’ in: Encyclopedia of Unbelief, New York 2007.
  • Art. ‘Edelmann, J. C.’, in: Encyclopedia of Unbelief, New York 2007.
  • Art. ‘Politisierung’, in: Ulrich Brand, Bettina Lösch u. Stefan Thimmel, Hg., ABC der Alternativen, Hamburg 2007, 164-165.
  • Louis Althusser, in: Die französische Philosophie im 20. Jahrhundert. Ein Handbuch, hg. v. Kurt Röttgers, Darmstadt 2008.

 

C: Rezensionen:
(noch unvollständig)

  • Rez. Peter Brückner/Alfred Krovoza (unter Mitarbeit von Thomas Leithäuser und Ali Wacker), Was heißt Politisierung der Wissenschaft und was kann sie für die Sozialwissenschaften heißen?, Frankfurt a. M. 1972, in: Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie, 60 (1974), H. 3, 459-461.
  • Rez. K.-J. Bruder, Kritik der bürgerlichen Psychologie; ders. u.a., Kritik der pädagogischen Psychologie,in: Psychologie und Gesellschaft, 1975, 238-242.
  • Rez. Bruno W. Reimann, Psychoanalyse als Gesellschaftstheorie, in: Psychologie und Gesellschaft, 1976, 278-280.
  • Rez. G. Clauß, u.a., Hg., Wörterbuch der Psychologie, in: päd. extra, 1977, H. 1, 61.
  • Rez. Martin Jay, Dialektische Phantasie, in: Beiträge zum wissenschaftlichen Sozialismus, 1976, H. 9, 172-174.
  • Rez. H. Weber, Marxismo e consciência de classe, in: Revista cr¡tica de ciencias sociais, 1978, H.1, 103-106.
  • Rez. F. Croner et al., Die deutsche Tradition, in: Modern Law and Society, 11,1978, H. 1, 65-66.
  • Rez. R. W. Müller, Geld und Geist, in: Modern Law and Society, 11, 1978, H. 2, 227-229.
  • Rez. E. H. Witte, Psychologie als empirische Sozialwissenschaft, in: Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie, 64, 1978, H. 4, 589-590.
  • Rez. Dieter Wolf, Ware und Geld. Der dialektische Widerspruch im Kapital, in: Das Argument. Beiheft ’85, 36-38.
  • Rez. Trautje Franz, Revolutionäre Philosophie in Aktion. Ernst Blochs politischer Weg, in: Das Argument.Beiheft ’85, 164-169.
  • Rez. Oskar Lafontaine, Der andere Fortschritt. Verantwortung statt Verweigerung, in: Grünes und alternatives Jahrbuch 1986/87 (s.o.), 281-283.
  • Rez. Perry Anderson, In the Tracks of Historical Materialism, in: Das Argument. Beiheft ’87, 93-94.
  • Rez. Christine Buci-Glucksmann, Walter Benjamin und die Utopie des Weiblichen, Das Argument. Beiheft.’87, 102-106.
  • Rez. Hildegard Heise, Flucht vor der Widersprüchlichkeit,
  • Rez. Leo Panitch, Working Class Politics in Crisis, in: Das Argument. Beiheft ’87, 133-134.
  • Rez. Annita Kalpaka u. Nora Räthzel, hg., Die Schwierigkeit, nicht rassistisch zu sein, Das Argument Nr. 164 (1987), 617-619.
  • Rez. Ulrike Heider, Der Arme Teufel, Das Argument Nr. 165 (1987),762-763.
  • Rez. Hans Blumenberg, Die Sorge geht über den Fluss, Das Argument Nr. 167 (1987), 115-117.
  • Rez. Adam Ferguson, Versuch über die Geschichte der bürgerlichen Gesellschaft, hg. v. Hans Medieck u. Zwi Batscha, Das Argument Nr. 168 (1987), 274-275
  • Rez. José Carlos Mariategui, Sieben Versuche, die peruanische Wirklichkeit zu verstehen,
  • Rez. Bernhard Kruschey: Linke Spuren. Marxismus seit den 60er Jahren, in: Das Argument, 1987.
  • Rez. Jürgen Kocka, hg., Interdisziplinarität. Praxis -Herausforderung - Ideologie, Das Argument Nr. 170 (1988), 583.
  • Rez. Ernest Mandel, The Meaning of the Second World War, Das Argument Nr. 170 (1988), 618-621.
  • Rez. L. Panitch, Working Class Politics in Crisis, in: Das Argument, Rezensionsbeihesft zum ‘Neuen Wörterbuch des Marxismsu’, 1988, 133-134.
  • Rez. Solange Mercier-Josa, Retour sur le jeune Marx, Das Argument Nr. 172 (1988), 895-896.
  • Rez. Ulrich Beck, Risikogesellschaft, Das Argument Nr. 172 (1988), 911-914.
  • Rez. Manfred Riedel, Fra mito e scienza. L’inizio della filosofia greca, Das Argument Nr. 173 (1989), 127.
  • Rez. Otfried Höffe, Kategorische Rechtsprinzipien. Ein Kontrapunkt der Moderne, Das Argument Nr. 197 (1993), 126-128.
  • Rez. Michael Schmidt-Salomon, Erkenntnis aus Engagement, Humanismus aktuell, H. 8 (2001), 102-104.
  • Rez. Der geteilte Leib, Humanismus aktuell, H.11, 6 (2002), 84-90.
  • Rez. Bioethik und Biomedizinische Ethik, Humanismus Aktuell, H.12.
  • Rez. Gerd Peter, Wissenspolitik und Wissensarbeit als Gesellschaftsreform, Münster 2003, Arbeit H. 3/2004, 329-331.
  • Rez. Fragmenta Melanchthoniana, 2 Bde., Humanismus aktuell, H. 15, Europa neu denken? Zu Ulrich Becks / Edgar Grandes ‚Das kosmopolitische Europa’, Widerspruch (Zürich), Nr. 48, 241-246.
  • Rez. Ken Coates, ed., The Right to Useful Work, first published in 1978, reprinted 2007, in: Spokesman 99 (2008), 91-93.
  • Rez. Andreas Arndt/Jure Zovko, hg., Zwischen Konfrontation und Integration. Die Logik der internatinalen Beziehungen bei Hegel und Kant, in: Das Argument (2008), im Druck.

 

D: Als Materialien veröffentlichte Einzelstudien und in vielfältiger Form zirkulierende wissenschaftliche Vorträge

  • Der Ablösungsprozeß der Psychologie von der Philosophie (ausgearbeiteter Habilitationsvortrag), November 1973 (einzusehen unter: www.friederottowolf.de)
  • mit Sabine Gensior, Feinstruktur der Arbeitszeit und betriebliche Beschäftigung, Wissenschaftszentrum Berlin 1978
  • Aus Portugal lernen!, in: Vorbereitungs-Materialienband des Seminars des ‚Arbeitskreises westeuropäischer Arbeiterbewegung’, Berlin 1980 (rev. als „Portugal vergessen!“ wieder in „Umwege“)
  • Rahmenkonzept für eine kumulative westeuropäische Sozialforschung in Osteuropa: Für eine praktisch und theoretisch relevante Untersuchung der sozialen Verhältnisse in den osteuropäischen, ostmitteleuropäischen und ostdeutschen Transformationsprozessen, Materialien aus der Forschung, sfs-Sozialforschungstelle Dortmund, Landesinstitut, Dortmund 1994, 50 S.
  • Maastricht 2, Eco-solidarity and the Necessary Reforn of EMU, Thesenpapier, Brüssel 1996
  • Maastricht II muß eine solidarische Reform der Wirtschafts- und Währungsunion leisten,
    in: F. O. Wolf, hg., Kopf oder Zahl - wem nützt der Euro, Broschüre, Bonn 1996, 57-63
  • Beschäftigungspolitik in Europa (Dossier), Bonn 1997
  • (mit Klaus Dräger und Laura Tohka) Cyberflash, Cybercash, Cybercrash. Informationsgesellschaft - Perspektive für Europa? , Bonn 1997, Broschüre, 112 S.
  • Green Alternatives for Europe? Transnational Democracy in the post-fordist transition crisis, in: Labour Market and Employment Policy in the European Union, FEG-Studien Nr. 11, Marburg 1997, 43-149
  • Ohne die islamische Philosophie hätte es weder Scholastik noch Aufklärung geben können! – Philosophiehistorische Anhaltspunkte für eine europäische Haltung zum Islam, Beitrag zu einer IslamKonferenz der Fraktion der Grünen im EP, 1997 (einzusehen unter: sammelpunkt.philo.at:8080/archive/00000739/01/wolf_islam.pdf)
  • 7 Thesen zu: Globalisierung & Arbeitsmarkt, aus: Beschäftigungspolitik in Europa, Diskussionsbeitrag zum Alternativgipfel in Köln, Juni 1998
  • The Institutions of the European Union and How They Work, Lecture at the Institute of Diplomacy, Amman, Jordan, April 13th, 1998
  • Neudefinition von Arbeit – Neue Beschäftigungspolitik, in: Öffentliche Beschäftigungsförderung in den neuen Bundesländern – Wege in die Zukunft (Reader zur Fachtagung Dresden 10. Juni 1999), Dresden 1999, 21-30 (einzusehen unter: http://www.weiterdenken.de/download/beschaeft.pdf)
  • The International Significance of the Levellers, in: The Levellers, Spokesman Pamphlet, No. 92, Nottingham 2000, 16-23
  • Institutionelle Defizite der Europäischen Union. Anamnese, Diagnose und Therapievorschlag, Vortrag bei der Grünen Akademie, am 23.10. 1999 (einzusehen unter: www.gruene akademie.de/index_n.html)
  • After the neoliberal counter-reform: Options and alternatives for a new economic policy (Draft version), Gutachten für den ‚European Appeal for Full Employment’, Nov. 1999
  • Beyond the old divides, but in a new predicament: The NGO movement on its difficult way towards finding a new way, Vortrag bei einem NGO Round Table, Taegu, Südkorea, Dez. 1999
  • „Bedingungen und Folgen des Einflusses von Bewegungen der Zivilgesellschaft auf die internationalen Finanzinstitutionen“, Gutachten für die Enquête-Kommission des Deutschen Bundestages „Globalisierung der Weltwirtschaft - Herausforderungen und Antworten“ (abgeschlossen Dezember 2000), inEcom. Institut für Europäische Kommunikation, Berlin 2000, 36 S. (einzusehen unter: http://www.virtuelleallgemeinbibliothek.de/00555ANF.HTM)
  • Ein neues 'Volksuni-Paradigma' oder eine kontingente Initiative neben anderen?, Beitrag zur Vorbereitung der Volksuni, Berlin, 2001 (einzusehen unter: http://www.volksuni-berlin.de/VU-FOW.html)
  • mit Karin Fischer u. Wilfried Graf, Vorschlag für den Teil I: Grundlagen grüner Politik des Grundsatzprogramms der österreichischen Grünen, Wien, 27.4.2001, 45 S.
  • „Zivilgesellschaftliche Netzwerke, Globalisierung, Europäisierung und Demokratisierungschancen. Erwartungen aktiver Bewegungszusammenhänge und staatliche Handlungsoptionen“. Studie für die Enquête-Kommission des Deutschen Bundestages „Zukunft des bürgerschaftlichen Engagements“ (abgeschlossen August 2001), inEcom. Institut für Europäische Kommunikation, Berlin 2001, 199 S.
  • Wissen und Wissenschaft als Gegenstand und Grundlage von Politik - Gutachten für die Heinrich-Böll-Stiftung zur gegenwärtigen Problematik einer „Governance of Science“ (abgeschlossen Juni 2002, einzusehen unter: www.wissensgesellschaft.org/themen/ governance/gutachtenwolf.pdf)
  • Radikale Philosophie. Denken im Zeitbruch, Vortrag auf der Volksuni Berlin, Pfingsten 2002
  • Ambivalenzen von Befreiung. Eine thesenhafte Skizze (Vorbereitungstext für die Volksuni Berlin -http://www.volksuni-berlin.de/FOWBefr.pdf)
  • Primäre Wissenspolitik – ein Konzept, Vortrag in Dortmund, www.forum-neue-politik-der-arbeit.de/docs/fowprwispol.pdf
  • Thesen zur Frage von Ort und Raum primärer Wissenspolitik als Dimension, www.forum-neue-Politik-der-Arbeit.de/docs/fow-thesen.pdf
  • Über die Radikalität einer ökologischen Kapitalismuskritik, Vortrag Wien,http://www.gbw-wien.at/index.php?Art_ID=157

 

E: Offene Briefe

  • Carta aberta a Sottomayor Cardia, in: Diário Popular, Lisboa, 14.6.1977
  • Carta de despedida aos intelectuais portugueses, in: Seara Nova No. 1591, Lisboa, Maio 1978
    9. Übersetzungen
  • Balibar, Etienne, Der Widerspruch hat die Grenzen des Erträglichen überschritten: Die KPF zwischen Internationalismus und Chauvinismus, Prokla 43 (1981),147-160 (aus dem Französischen)
  • Larry Portis, Georges Sorel, Hannover 1982 (aus dem Englischen)
  • Arato, Andrew, 1982: »›Civil Society‹ gegen den Staat. Der Fall Polen 1980/81«,in : R. Fenchel, A.-J. Pietsch (Hg.), Polen 1980–82. Gesellschaft gegen den Staat, Hannover, 46–87 (aus dem amerikanischen Englisch)
  • eine Reihe von Artikeln für ‚Moderne Zeiten’ (1981-1984, aus verschiedenen Sprachen)
  • Louis Althusser, Marx’ Denken im Kapital, in: Prokla. Zeitschrift für politische Ökonomie und sozialistische Politik, Nr. 50 (1983), 130-147 (aus dem Französischen) Nikos Poulantzas, Widerspruch (Zürich), Nr. Beiträge zum KWM, 1983-1986 (Balibar, Bensussan, Tosel) (aus dem Französischen)
  • Teotônio dos Santos, Besichtigung der sozialistischen Erfahrungen, in: Sozialismus im 21. Hj. , Bd 1, Hamburg 1985, 152-157 (aus dem Portugiesischen)
  • Louis Althusser, Philosophie und die spontane Philosophie der Wissenschaftler, Hamburg 1985 (aus dem Französischen)
  • Louis Althusser, Machiavelli - Montesquieu - Rousseau, Hamburg 1987 (aus dem Französischen) Dominique Lecourt, Abschied von Lacan, Widerspruch (Zürich), Nr. 9 (1985), 73-78 (aus dem Französischen)
  • (mit Peter Jehle) Pietro Ingrao, Togliatti und Gramsci, Das Argument, Nr.170 (August 1988), 30(4), 528-534
    (aus dem Italienischen)
  • Étienne Balibar, "Grabrede für Louis Althusser." Das Argument, Nr. 184, (November-December 1990), 32(6),
    839-841 (aus dem Französischen)
  • Alain Lipietz, Die große Transformation des 21. Jahrhunderts, Münster 2000 (aus demFranzösischen)
  • Étienne Balibar, "Gibt es einen `neuen Rassismus'?" Das Argument, Nr. 175, (Mai-Juni 1989), 3(3), 369-380
    (aus dem Französischen)
  • Paul Boccara, Vorschläge, um mit der Überwindung der gegenwärtigen Phase des Kapitalismus einen Anfang zu machen (aus dem Französischen)
  • Michel Aglietta, Ist der Weltkapitalismus regulierbar? Hamburg VSA-Verlag, 30 S., Sozialismus, Supplement 11, 2002 (aus dem Französischen)
  • Robert Brenner, Boom & Bubble, Hamburg 2003 (aus dem amerikanischen Englisch)
  • Stéphane Rozès, Von der kommunistischen Hegemonie zum Vormarsch des Front National, in: Klassen und soziale Bewegungen, Hamburg: VSA-Verlag 2003, 160-168 (aus dem Französischen)
  • Robert Brenner, Neuer Boom oder neue Bubble? Ist der gegenwärtige Aufschwung der US-Wirtschaft eine Seifenblase?, Supplement der Zeitschrift Sozialismus, 4/2004, Hamburg, April 2004 (aus dem amerikanischen Englisch)
  • Ariel Salleh, Grußwort aus dem globalen Süden, in: Frank Bsirske u.a., Perspektiven. Soziale Bewegungen und Gewerkschaften, Hamburg 2004, 45-46 (aus dem australischen Englisch)
  • Emir Sader, Brasiliens Anpassung an den Weltmarkt In: Das Argument- Zeitschrift für Philosophie und Sozialwissenschaften. Nr 262. Berlin 2005. S. 541-549.