Springe direkt zu Inhalt

Dr. Beate Ulrike La Sala

Beate Ulrike La Sala

Institut / Einrichtungen:

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Adresse
Schwendenerstraße 8
Raum 1.02
14195 Berlin

Sprechstunde

nach Vereinbarung

Aktuelle Funktionen und Aufgabenbereiche

Vita

Februar 2018   ERASMUS+ Lehraufenthalt (STA), Institut für Philosophie, The American University in Cairo

seit Juli 2017   Gewähltes Mitglied der Arab-German Young Academy of Sciences and Humanities (AGYA) an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW)

seit 2016          Mittelbauvertreterin im Vorstand des Sonderforschungsbereichs 980 "Episteme in Bewegung. Wissenstransfer von der Alten Welt bis in die Frühe Neuzeit", Freie Universität Berlin

2014 – 2015    Lehrzertifikat ‚SUPPORT für die Lehre‘, Freie Universität Berlin

seit 2012         Wissenschaftliche Mitarbeiterin im SFB 980 "Episteme in Bewegung. Wissenstransfer von der Alten Welt bis in die Frühe Neuzeit" (Teilprojekt B 03: Imaginatio. Imaginatives Sehen und Wissen – Theorien mentaler Bildlichkeit in Philosophie und Theologie des Mittelalters), Freie Universität Berlin

WS 2011/12    Fakultätspreis für hervorragende Lehre, Philosophische Fakultät, Universität Potsdam

2010                Promotion in Philosophie, Freie Universität Berlin

2007 – 2012   Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Religionswissenschaft, Universität Potsdam

2006 – 2007   Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Fakultät für Theologie und Religionswissenschaft, Radboud Universiteit Nijmegen

2005               Magister Artium in Philosophie, Religionswissenschaft, Freie Universität Berlin

2003               Bachelor of Arts in Philosophie, Englisch und Vergleichende Literaturwissenschaft, The American University in Cairo

Studium der Religionswissenschaft und Politikwissenschaft, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

  • Geschichte der Philosophie im Mittelalter und in der Neuzeit
  • Metaphysik
  • Erkenntnistheorie
  • Religionsphilosophie
  • Arabische und Islamische Philosophie
Hermann Cohens Spinoza Rezeption, Freiburg: Alber, 2012.

Dieter Adelmann (+), Einheit des Bewusstseins als Grundproblem der Philosophie Hermann Cohens: Vorbereitende Untersuchung für eine historisch-verifizierende Konfrontation der Fundamentalontologie Martin Heideggers mit Hermann Cohens "System der Philosophie". Aus dem Nachlass herausgegeben, ergänzt und mit einem einleitenden Vorwort versehen von Görge K. Hasselhoff und Beate Ulrike La Sala (Schriften aus dem Nachlass, 1), Potsdam: Universitätsverlag, 2012.

“Substantia, virtus e operatio nella filosofia araba”, in: Renato de Filippis (ed.), La triade neoplatonica substantia, virtus e operatio: storia e metamorfosi, Turnhout: Brepols, 2020 (im Erscheinen).

“Approaching Spinoza: Hermann Cohen and the footsteps of Manuel Joel”, in: Reinier Munk, Andrea Poma, Luca Bertolino (Eds.), Hermann Cohen’s Critical Idealism. New Perspectives. Studies in German Idealism, Dordrecht, 2019. (im Erscheinen)

Ibn Sīnā’s and Al-Ghazālī’s Approach to Pythagoreanism”, in: Almut-Barbara Renger/ Alessandro Stavru (Hg.), Pythagorean Knowledge from the Ancient to the Modern World: Askesis, Religion, Science (Episteme in Bewegung. Beiträge zur einer transdisziplinären Wissensgeschichte, 4), Wiesbaden: Harrassowitz, 2016, 423–436.

“Al-Ghazālī and Jehuda Halevi: divine attributes, metaphors and possible ways to speak about God”, in: Görge K. Hasselhoff/Knut Martin Stünkel (eds.), Transcending Words. The Language of Religious Contact Between Buddhists, Christians, Jews and Muslims in Premodern Times, Bochum: Winkler, 2015, 69–87.

“Al-Ghazālī and Jehuda Halevi: Speaking of the Ineffable”, in: SFB 980 (Episteme in Bewegung) Working Paper No. 3 (2014).

"Der innere Zusammenhang von Hermann Cohens Spinoza- und Zionismus-Kritik", in: Judaica 68 (2012), 230-246.

Rezensionen

Avicenna, Grundlagen der Metaphysik: eine Auswahl aus den Büchern I–V der Metaphysik: arabisch - lateinisch - deutsch; übersetzt, eingeleitet und mit Anmerkungen versehen von Jens Ole Schmitt, in: Journal of Transcultural Medieval Studies, 5, 1 (2018), 193–195.

David Wirmer, Vom Denken der Natur zur Natur des Denkens. Ibn Bāǧǧas Theorie der Potenz als Grundlegung der Psychologie, in: Journal of Transcultural Medieval Studies, 4, 1–2 (2017), 333–335.

Alexander Treiger, Inspired Knowledge in Islamic Thought. Al-Ghazālī’s theory of mystical cognition and its Avicennian foundation, in: Journal of Transcultural Medieval Studies, 2, 2 (2015), 298–301.

Luis Xavier López-Farjeat and Jörg Alejandro Tellkamp (eds.), Philosophical Psychology in Arabic Thought and the Latin Aristotelianism of the 13 th Century, Paris: Vrin, 2013, in: Journal of Transcultural Medieval Studies 2, 1 (2015), 137–140.


Übersetzungen


Micha H. Werner: „Die Unmittelbarkeit der Begegnung und die Gefahren der Dichotomie: Buber, Levinas und Jonas über Verantwortung“, in: Mensch-Gott-Welt. Philosophie des Lebens, Religionsphilosophie und Metaphysik im Werk von Hans Jonas, Freiburg: Romberg, 2008, 113-144.

Strachan Donnelley: „Hans Jonas und Ernst Mayr: Über organisches Leben und menschliche Verantwortung“, in: Mensch-Gott-Welt. Philosophie des Lebens, Religionsphilosophie und Metaphysik im Werk von Hans Jonas, Freiburg: Romberg, 2008, 41-72.

2019 “Epistemological potentials and detriments of the experience of others and otherness in Al-Ghazālī”, Workshop ‘Cosmopolitanism in Western and Islamic Thought II’, Kuwait University, 1. Dezember 2019

2019 “Material Objects in Arabic Philosophy”, IMC 2019 - International Medieval Congress ‘Materialities’, University of Leeds, 1.–4. Juli 2019

2019 „Imaginationstheoreme bei Al-Fārābī und Al-Ghazālī“, Institutskolloquium, Institut für Philosophie, Freie Universität Berlin, 23. Mai 2019

2019 „Classical Arabic epistemological repertoire in early modern philosophy – the examples of Descartes and Spinoza”, Fourth RefoRC Conference “Early Modern Christianity”, Fondazione per le Scienze Religiose Giovanni XXIII Bologna, 15.–17. Mai 2019

2019 “The role of dream visions (ru’yāt) in the account of Al-Ghazālī”, Second Annual Conference, European Academy of Religion, Università di Bologna, 4.–7. März 2019

2018 “Female Rationality in the Arabic Intellectual Tradition”, International Conference ‘Gender Equality in the Arab world and Germany: Challenges and Prospects’, Centre for Women and Development, Fez, 30. November– 2. Dezember 2018

2018 “Inner and outer travels in Al-Ghazālī”, Conference ‘Storytelling, Travel Writing and Seafaring from Cross-Cultural Perspectives’, American University Sharjah, 31. Oktober– 3. November 2018

2018 „Von Spinoza zu Maimonides – Zu mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Quellen des Denkens von Hermann Cohen“, Workshop ‚Zum 100. Todestag von Hermann Cohen: Leben, Werk und Bedeutung des jüdischen Neukantianers‘ Technische Universität Dortmund, 17. Oktober 2018

2018 “The topos of the ‘preserved tablet’ (al-lauḥ al-maḥfūẓ) in Al-Ghazālī’s psychology”, First Annual Conference, European Academy of Religion, Università di Bologna, 5.–8. März 2018

2018 “‘The dregs of philosophy’ – Ibn Sīnā, Al-Ghazālī and the Pythagorean tradition”, The American University in Cairo, 07. Februar 2018

2017   „Zur Bedeutung von Traumwissen und Offenbarungsvisionen in Al-Fārābīs Epistemologie“, Workshop ‘Picturing the Revelation: Dreams, Prophecy and Imagination in Medieval Traditions’, Freie Universität Berlin, 7.–8. Dezember 2017

2017 „Imaginationstheoreme in der arabischen Philosophie und bei Spinoza“, 6. Spinoza-Kolloquium, Universität Leipzig, 11. August 2017

2017 „Moses Maimonides und Hermann Cohen: Spuren einer mittelalterlichen Debatte zum Hiob-Motiv im 20. Jahrhundert?“, Workshop ‚Hiob in Literatur, Philosophie und den Künsten im 20. Jhd.‘, Freie Universität Berlin, 21. Juli 2017

2017 “Prophetic dreams in Arabic-Islamic Philosophy – The example of Al-Fārābī”, Ex Nihilo Zero Conference, European Academy of Religion, Università di Bologna, 18.–22. Juni 2017

2016 “Maimonides’ theory of emanation and the Arabic Islamic reception of the Theology of Aristotle”, The XXII annual Colloquium of the SIEPM ‘Pseudo-Aristotelian Texts in Medieval Thought’, Babeş-Bolyai University, Cluj-Napoca, 28.–30. September 2016

2015 “The World as Image in Arabic Philosophy”, Workshop ‘Figurale Chronologien’, Freie Universität Berlin, 2.–4. Juli 2015

2015 “Spinoza and Prophetic Knowledge: The Perspective of Manuel Joel”, Internationaler Workshop ‘How Jews Know. Epistemologies of Jewish Knowledge’, Freie Universität Berlin, 2.–4. Juni 2015

2015 “Conceptions of knowledge transferred – Spinoza and the translation of Al-Ghazālī’s Maqāṣid al-falāsifa”, Conference entitled Fifth RefoRC Conference “Crossing Borders: Transregional Reformations”, Katholieke Universiteit Leuven, 7.–9. Mai 2015

2014 “Al-Ghazālī and ‘rational faculty’s spies’”, Workshop entitled ‘Vision, Light and Imagination. The Reception of Aristotelian Epistemology in Arabic Philosophy’, Freie Universität Berlin, 11. Dezember 2014

2014 “Spinoza and the Delusiveness of Images and Representations”, Vortrag bei der Fourth RefoRC Conference “Arts, Portraits and Representation in the Reformation Era”, Fondazione per le Scienze Religiose Giovanni XXIII Bologna, 15.–17. Mai 2014

2013 “Ibn Sīnā’s and Al-Ghazālī’s approach towards Pythagoreanism”, Vortrag bei der Tagung: „Formen und Transformationen Pythagoreischen Wissens: Ethik-Religion-Wissenschaft“, Freie Universität Berlin, 22.–24. Oktober 2013

2013 „Jehudah Halevis Islambild und dessen Bedeutung für seine Konzeption des Judentums“, Vortrag beim 15. Symposium des Mediävistenverbandes „Abrahams Erbe - Konkurrenz, Konflikt, Koexistenz im Mittelalter“, Universität Heidelberg, 3.–6. März 2013

2012 “Yehuda Halevi and Al-Ghazali on possible ways to speak about God”, Vortrag bei dem Workshop ‘Religious Language’, Käte Hamburger Kolleg am Centrum für Religionswissenschaftliche Studien, Ruhr-Universität Bochum, 24.–25. Mai 2012

2010 „Natürliche Erkenntnis und moralische Vernunftfähigkeit – Gemeinsamkeiten von Baruch Spinozas und Hermann Cohens Konzeption der Offenbarung“, Vortrag bei der Konferenz ‚Die Natur des Denkens und das Denken der Natur – Spinoza, Trendelenburg und Cohen‘, The Center for Jewish Philosophy of the Faculty of Philosophy, VU University Amsterdam, 21.–23. Juni 2010

2008 „Der innere Zusammenhang von Hermann Cohens Spinoza- und Zionismus-Kritik“, Vortrag bei der InternationalenTagung ‚Monotheismus und Messianismus. Hermann Cohen zum 90. Todestag‘, Hermann-Cohen-Akademie, Arnoldshain, 27.–29. Juni 2008