Springe direkt zu Inhalt

Tutorial - Tipps - FAQ

Tutorial – Tipps – FAQ


„Literaturtheorien interaktiv“ ist ein Einzelprojekt innerhalb des Gesamtprojekts „Literaturtheorien im Netz“. Auf der Internetseite [www.literaturtheorien.de] finden Sie nützliche Ergänzungen und Hilfestellungen zu dem hier Besprochenen.

Das Projekt verfolgt ein interaktives Lernkonzept. Das bedeutet, dass Sie sich – ganz im Sinne von e-Learning – Inhalte am Computer weitgehend selbst erarbeiten können und sollen. Welche der Lerneinheiten Sie absolvieren, bleibt Ihnen selbst überlassen. Ihre Vorgehensweise wird bei allen Modulen ähnlich sein:

Bitte lesen Sie zunächst wie bei einem Lehrbuch die Ausführungen. Ab und zu sind den Modulen literarische Texte vorangestellt, die Sie bitte auch nicht überspringen sollten. Ihre Rolle wird Ihnen bald klar werden. In regelmäßigen Abständen finden Sie innerhalb der Module Zwischentests eingeschaltet, die Sie bitte beantworten, um zu prüfen, ob Sie das Vorangehende verstanden haben. An diesen Stellen bietet es sich an, die Arbeit zu unterbrechen und gegebenenfalls zu pausieren. Keines der Module ist am Stück zu bewältigen. Sie sind so konzipiert, dass sie jeweils in drei oder vier Sitzungen bearbeitet werden können. Auf diese Weise wäre beispielsweise ein Modul in einer Woche oder in einem Monat zu schaffen. Den Rhythmus bestimmen Sie selbst. Sorgen Sie aber bitte dafür, dass es einen gibt, reservieren Sie sich also bestimmte Zeiten in Ihrem Wochenplan, wie Sie auch Zeiten für Präsenzseminare festlegen.

Technischerseits verfügt „Literaturtheorien interaktiv“ über einige eventuell ungewohnte Funktionen, die Ihnen hier vorgestellt werden.

Kommentierte Texte

Im Kurs „Einführung in die Narratologie“ sind vom Webteam literarische, im Kurs „Einführung in die Literaturtheorie“ kommentierte Primärtexte zur Literaturtheorie eingebunden. Die Kommentare erhalten einerseits wichtige Informationen zum Textverständnis (Definitionen, wirkungsgeschichtliche Hintergründe, etc.) und fungieren andererseits als Antworten auf Arbeitsaufgaben und Erzählanalysen. Die jeweils kommentierten Textstellen sind Ihnen jedoch nicht ohne weiteres einsehbar, um Ihnen zunächst den ,reinen‘ Text ohne Annotationen zugänglich zu machen.

! Kommentare können abgerufen werden, indem Sie mit der Mouse Textzeilen anklicken, die wie Links dargestellt sind. Die Zeilen werden dann farbig hinterlegt und die Anmerkungen angezeigt (s. Abb.) Mit einem weiteren Klick können Sie die Kommentarfenster wieder verschwinden lassen.

Bsp_Kommentar

Filmbeispiele

Der Kurs „Einführung in die Filmnarratologie“ erläutert die Analyse von Filmen anhand von eingespielten Beispielen. Sie werden durch einen Klick auf den Bildschirm oder auf das Play-Symbol gestartet; zum Abspielen ist zusätzliche Software auf dem Rechner nicht notwendig. Die Filme lassen sich jedoch nicht von der Site herunterladen, da sie direkt in diese eingebettet sind. Wir bitten um Verständnis dafür, dass das Laden der Filme etwas dauert; je höher die Übertragungsrate des Internetzugangs ist (optimal ist DSL), desto eher werden die Filme eingespielt.

Bsp_Film

Klausuren online

Prüfungen gehören zum Studium – „Literaturtheorien interaktiv“ ist keine Ausnahme. Ihre Kenntnisse können Sie in Onlineklausuren testen, die innerhalb der Lernplattform Blackboard der Freien Universität durchgeführt werden (s. Abb.). Am Ende eines jeden Moduls finden Sie einen solchen Abschlusstest. Sinnvoll ist, ihn in einer separaten Lerneinheit zu bearbeiten.
Wenn Sie sich regulär zu diesem Kurs angemeldet haben, werden Ihre Tests korrigiert. Zudem wurden Sie mit der Anmeldung automatisch einer Tutorin oder einem Tutor zugeteilt. An sie oder ihn wenden Sie sich bitte per Email, wenn Sie Probleme oder Fragen haben. Darüber hinaus ist es wichtig, dass Sie ihrer Tutorin oder dem Tutor wöchentlich Ihren Arbeitsstand melden. Die Korrekturen der Zwischentests erfolgen durch die Tutoren, die Abschlusstests werden von der Kursverantwortlichen (Prof. Ursula Kocher) korrigiert.

Bsp_Test

! Um Onlineklausuren zu absolvieren, benötigen Sie einen Account mit Nutzernamen und Passwort für die Blackboard-Site, mit dem Sie sich dort einloggen müssen (s. Abb.). Teilnehmer, die sich regulär bei Frau Prof. Kocher bzw. dem Webteam für „Literaturtheorien interaktiv“ angemeldet haben, finden auf ihrer persönlichen Blackboard-Seite den Kurs.
Wir bitten zu beachten, dass Ihr Browser sogenannte Cookies (s. FAQs) zulassen muss, da sonst die Ergebnisse der Onlineklausuren nicht zwischengespeichert werden können. Informationen zu und Unterstützung bei der Arbeit mit der FU-Lernplattform Blackboard können über eine eigens eingerichtete Hotline bzw. die Onlinehilfe eingeholt werden. Kontakt: [www.lms.fu-berlin.de]

Anmeldung_BB

FAQ

? pdf-Dateien können nicht geöffnet werden!
! Es wird ein sog. pdf-Viewer benötigt, wie z.B. Adobe Acrobat Reader® (dieser ist kostenlos unter www.adobe.com erhältlich).

 

?? Was ist eigentlich ...
! ein     Browser
! ein     Cookie
! eine   Firewall

(Die Links verweisen auf  http://de.wikipedia.org)

? Was ist Blackboard?
! Blackboard ist ein Learning-Management-System des Centers für Digitale Systeme (CeDiS) an der Freien Universität Berlin. Das Projekt „Literaturtheorien interaktiv“ hat auf dieser Lernplattform Klausuren und Sprechstunden für seine Nutzer eingerichtet. Sollte es Fragen zur Arbeit mit Blackboard geben, bitten wir Nutzer, sich ausschließlich an die dort eingerichtete Hotline bzw. Onlinehilfe zu wenden: [www.lms.fu-berlin.de]

 

? Sind Klausuren, die im Rahmen von „Literaturtheorien interaktiv“ erbracht werden, prüfungsrelevant?
! Nein. Das Projekt bietet die Teilnahme an Onlinelernkursen auf freiwilliger Basis an. Die Testergebnisse werden nicht im Campus-Management der FU Berlin eingetragen oder auf ein ‚Studienkonto‘ angerechnet.