Springe direkt zu Inhalt

Ordnung

Ordnung

Als erstes steht die Ordnung einer filmischen Erzählung im Mittelpunkt. Wie am Beispiel von „Jackie Brown“ deutlich wird, verfügt der Film über diverse Möglichkeiten, die Ordnung einer filmischen Geschichte innerhalb seiner Erzählung durcheinander zu bringen.
Die Bestimmung der Ordnung einer Erzählung setzt eigentlich zunächst die Segmentierung dieser voraus bzw. die Verortung der Basiserzählung. Selbstverständlich ist es möglich, einen ganzen Spielfilm erst zu segmentieren und dann auf sein Verhältnis zur Erzählung hin zu untersuchen. Da diese Segmentierung äußerst umfangreich ausfallen würde, soll an dieser Stelle darauf verzichtet und lediglich die verschiedenen Formen der erzählerischen Ordnung anhand einiger Filmbeispiele auszugsweise analysiert werden. Dabei muss bei der Zitation zur Orientierung statt der Handlungseinheiten, die bei der vollständigen Segmentierung der Geschichte vorliegen würden, auf die filmdramaturgische Einheit der ‚Szene‘ zurückgegriffen werden. Wenn im Folgenden also von Szenen die Rede ist, ist diese Bezeichnung narratologisch nicht hundertprozentig korrekt, wird aber aus den oben genannten Gründen trotzdem beibehalten.