Springe direkt zu Inhalt

Zeit der Narration

Zeit der Narration

Der Film ist ein erzählerisches Medium, welches sich hauptsächlich durch seine Gegenwärtigkeit ausdrückt: „Den audiovisuellen Medien ist eine präsentische Grundform eigen, die sie von dem rein sprachlichen Erzählen unterscheidet. Die Gegenwart der Wahrnehmung durch den Zuschauer ist auch Gegenwart der Figuren.“Knut Hickethier: Film- und Fernsehanalyse. Stuttgart/Weimar 1993 (= SM 277), S. 129. Im Folgenden wird jedoch deutlich, dass der Film, trotz seiner grundsätzlichen Gegenwärtigkeit über Mittel verfügt, seine Zeit der Narration zu variieren. Um diese Variationen aufzuspüren, müssen die kinematographischen Komponenten berücksichtigt werden, mittels derer der Film in der Lage ist, sowohl gleichzeitig als auch später oder sogar früher zu erzählen.