Springe direkt zu Inhalt

Reichweite

Reichweite ist ein Begriff aus der strukturalen Erzählanalyse und geht auf Gérard Genette zurück.
Die Reichweite ist eine Kategorie zur Klassifizierung einer Anachronie, d. h. einer zeitlichen Abweichung von der Basiserzählung. Sie bezeichnet das Quantum der zeitlichen Entfernung einer Erzählung von – auf die Basiserzählung bezogen – zukünftigen (Prolepse) bzw. vergangenen (Analepse) Ereignissen, Handlungen etc. von eben jener Basiserzählung. Die Kategorie der R. ermöglicht im Zuge einer Erzählanalyse, maßgebliche Aspekte der zeitlichen Ordnung bzw. deren vielschichtige Gestalt zu reflektieren. So ist es möglich, die meisten Kategorien der zeitlichen Ordnung einer Erzählung mit der Größe der R. auszudrücken.

(M.Hö.)