Springe direkt zu Inhalt

Ikon / Ikonizität

Der Begriff geht zurück auf das Zeichenmodell von Charles Sanders Peirce, nach der das Zeichen in indexikalischer, ikonischer und symbolischer Beziehung zum Gegenstand stehen kann (→Zeichentypen). Während Indizes in direkter (physischer oder kausaler) Folge zum Objekt stehen, ist die Beziehung zwischen Symbol und Objekt dagegen rein konventionell (und muss erlernt werden). Bei der Ikonizität ist ein Ähnlichkeitsverhältnis zwischen Zeichen und Objekt vorhanden. Da hier mehrere Abstraktionsgrade möglich sind, schließen sich die drei genannten Beziehungen nicht aus.

(M.H.)