Springe direkt zu Inhalt

Frequenz

Frequenz ist ein von Gérard Genette geprägter Begriff der Erzähltextanalyse. Frequenz bezeichnet in der Narratologie die Wiederholung von Aussagen oder Ereignissen bzw. die „Wiederholungsbeziehungen zwischen Erzählung und Diegese“ (Die Erzählung, S. 81).
Genette unterscheidet dabei zwischen repetitiver Erzählung (x-mal erzählen, was einmal passiert ist), iterativer Erzählung (einmal erzählen, was x-mal passiert ist), anaphorische Erzählung (x-mal erzählen, was x-mal passiert ist) und singulativen Erzählung (einmal erzählen, was einmal passiert ist).

(K.Em.)