Springe direkt zu Inhalt

Bildfeld

Unter einem Bildfeld versteht man eine Ansammlung semantisch zusammenhängender, bildhafter Ausdrucksformen, denen konkrete sprachliche Metaphern zugeordnet werden können.
Mit Max Black könnte man beispielsweise eine Schlacht mit dem Vokabular des Schachspiels beschreiben, da das Schachspiel mit der Beschreibung einer Schlacht gewisse strukturelle und semantische Ähnlichkeiten aufweist.
Als Bildfelder wären hier also "Schachspiel" und "Schlacht" zu bestimmen, wobei die Schlacht als bildempfangendes Feld und das Schachspiel als bildgebendes Feld fungiert. Durch eine solche Auswahl des Bildfeldes werden einige Aspekte des zu beschreibenden Gegenstandes oder Sinnbereichs ("Schlacht") hervorgehoben und andere in den Hintergrund gedrängt, indem die Wahrnehmung bzw. Rezeption des Lesers selektiv auf bestimmte Bilder und Begriffe gelenkt wird, die wie eine Linse wirken, durch die das zu Beschreibende gesehen werden soll. So impliziert z.B. das Bildfeld des Schachspiels eine "elegantere" Version von Kampf als wenn man eine Schlacht beispielsweise mit dem Bildfeld "Schlachthof" beschreiben würde. Durch dieses Bildfeld des Schachspiels wird die Beschreibung gewissermaßen gefiltert und in eine Form gebracht, die sich durch ein anderes Vokabular vollkommen anders darstellen bzw. eine andere Lesart ergeben und zudem evtl. dem Autor als auch dem Leser bei der Entzifferung mehr Mühe machen, bzw. eine Entzifferung fast unmöglich würde: Z.B. würde durch das Bildfeld "Garten" eine Schlacht nur schwer adäquat beschrieben werden können, da einige aggressive Aspekte, die einer Schlacht innewohnen, in diesem Bildfeld nur schwer zu finden wären.
Es ist strittig, ob zwischen Bild- und Erfahrungsfeld (nicht jeder Theoretiker geht von zwei Bildfeldern aus, sondern bezeichnet das zu beschreibende Bildfeld mit dem Begriff "Erfahrungsfeld") eine symmetrische oder asymmetrische Beziehung besteht. So ist Stierle beispielsweise der Ansicht, dass die Differenz zwischen Bild- und Erfahrungsfeld darin liegt, dass das Bild das diffuse Erfahrungsfeld konkretisiert.

Literatur
Black, Max: Die Metapher. In: Haverkamp, Anselm (Hg.): Theorie der Metapher. Darmstadt 1983, S. 55-79.
Nünning, Ansgar: Metzler Lexikon Literatur– und Kulturtheorie. Stuttgart 2001.
Stierle, Karlheinz: Der Maulwurf im Bildfeld. Versuch zu einer Metapherngeschichte. In: Archiv für Begriffsgeschichte. Bd. 26. 1982, S. 101-143.

Internetquelle:http://www.metaphorik.de/02/michels.pdf

(F.K.)