Dahlem Lectures in Linguistics

Koordination: Martin Konvička [martin.konvicka (at) fu-berlin.de]

Tag und Uhrzeit:  dienstags, 16.00-18.00 c.t.

Raum : KL 32/102 (Habelschwerdter Allee 45)

Programm WiSe 2019/2020

29.10.2019

Thorsten Roelcke

(Technische Universität Berlin)

Nationale und internationale Wissenschaftssprache im Rationalismus und in der Gegenwart
05.11.2019

Anneliese Kuhle 

(Göttingen)

Tool intelligence as an explanation of cross-linguistic variation and family resemblance

12.11.2019

Viviana Masia

(Università degli studi Roma Tre, Rom)

The manipulative disguise of truth: Tricks and threats of implicit communication
03.12.2019

George Walkden

(Universität Konstanz)

Parataxis and hypotaxis: formal and empirical perspectives

17.12.2019

Hendrik De Smet

(Katholieke Universiteit Leuven)
What predicts productivity? Theory meets individuals
14.01.2020

Jörg Kilian

(Christian-Albrechts-Universität zu Kiel)

„Daher weg mit diesen Abstraktionen.“ Hermann Pauls Sprachtheorie und die moderne Linguistik
28.01.2020

Gijsbert Rutten

(Universiteit Leiden)

Language planning and nation building in the Netherlands

Archiv der vergangenen Semester

Programm SoSe 2019

16.04.2019

Don E. Walicek

(University of Puerto Rico, Río Pierdas/
Karl-Franzens-Universität Graz)

Theorizing Archival Insights and the Early Social History of Anguilla Talk
14.05.2019

Doris Stolberg 

(Institut für Deutsche Sprache, Mannheim)

Schriftsprachlichkeit in der Heritage Language: Deutsch in Kanada (historisch)

21.05.2019

Jaume Mateu

(Universitat Autònoma de Barcelona)

Parasynthetic verbs in Latin and Romance languages: A typological perspective
28.05.2019

Katerina Stathi

(Westfälische Wilhelms-Universität Münster)

Granularitätseffektebei der Versprachlichung von Ereignissen: Eine sprachvergleichende Studie
11.06.2019

Arndt Riester

(Universität zu Köln)

QUD trees, coherence and corpus data

25.06.2019

Christa Dürscheid

(Universität Zürich)
Die Smartphone-Kommunikation - Analysen aus schriftlinguistischer Sicht
02.07.2019

Maria del Mar Vanrell Bosch

(Universitat de les Illes Balears, Palma)

Children’s comprehension of evidentiality through intonation
09.07.2019

Christoph Purschke

(Universität Luxemburg)

Praxis und Präsenz. Über partizipative Methoden in der Soziolinguistik

Programm WiSe 2018/2019

23.10.2018

Henk Zeevat

(Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf)

Mental simulation as a basis for natural language semantics
06.11.2018

Giulia Cabras

(Freie Universität Berlin)

Multilingualism in spoken and written langauge practices: Cases from Northwest China
20.11.2018

Kaja Borthen 

(NTNU Trondheim)
Why on earth right-dislocate a pronoun? A comparison of Norwegian and German right-dislocation
11.12.2018

Uta Reinöhl

(Universität zu Köln)

Why do we have to say certain things? On the obligatorification of dependents
18.12.2018

Frank Seifart

(CNRS Lyon/ Universität zu Köln)

Sprechpausen und die Entstehung von Affixen

15.01.2019

Götz Keydana

(Georg-August-Universität Göttingen)
Language use and non-informant languages: Evidence from inscriptions
29.01.2019

Raúl BendezúTimo Buchholz & Uli Reich

(Freie Universität Berlin)

Prosodie zwischen Spanisch und Quechua in Conchucos
12.02.2019

Alexander Haselow

(Westfälische Wilhelms-Universität Münster)

Speech, cognition and grammar: Toward a dual-process model of language

Programm SoSe 2018

Koordination: Martin Konvička [martin.konvicka (at) fu-berlin.de]

Uhrzeit:  16.00-18.00 c.t.

Raum : KL 32/102 (Habelschwerdter Allee 45)

24.04.2018

Igor Tolochin

(Sankt Petersburg)

English Phrasal Verbs: “The Scourge of the Learner” or a Bit of Confusion

08.05.2018

Horst Simon &
Christian Zimmer

(FU Berlin)

Deutsch in Namibia: Sprachwandel durch Sprachkontakt?
05.06.2018

Yaron Matras

(Manchester)
Repertoire management and structural change: Toward an activity-based theory of language contact
19.06.2018

Michael Hornsby

(Poznań)

(De)legitimizing minority language group membership: Comment peut-on être breton(nant)?
03.07.2018

Elisabetta Ragagnin

(FU Berlin)

Language contact in Berlin-Turkic and Iran-Turkic: Shared features

17.07.2018

Adam Ledgeway

(Cambridge)
Greek-Romance contact in southern Italy: Two case studies in argument marking


Koordination: Judith Meinschaefer [judith.meinschaefer@fu-berlin.de]

Uhrzeit:  16.00-18.00 c.t.

Raum : KL 32/102 (Habelschwerdter Allee 45)

Programm WiSe 2017/18

 24.10.2017

Gregory Anderson

(Oregon)

The ecologies of language endangerment and the threat to linguistic diversity in Asia
07.11.2017

Freek van de Velde

(KU Leuven)

On regularity and predictability in language change
21.11.2017

Véronique Lacoste

(Université Lumière Lyon 2)

 Old and new diversities in the diaspora: The case of Haitians in Toronto
12.12.2017

Anouschka Foltz

(Bangor University)

Using prosody predictively: The production and comprehension of contrastive pitch accents in the L1 and the L2
19.12.2017

Silvio Cruschina

(Universität Wien/

FU Berlin)

The syntax and prosody of wh-questions in Italian
09.01.2018

 Camilla Wide

(University of Turku)

 Exploring politeness in pluricentric languages: communicative patterns in
Sweden-Swedish and Finland-Swedish

23.01.2018

Steffen Höder

(Christian-Albrechts-Universität zu Kiel)

Organisation mehrsprachigen Sprachwissens: Sprachkontakt aus konstruktionsgrammatischer Sicht
 06.02.2018

Norbert Corver

(Utrecht University)

Wearing one's heart on one's morpho-syntax
     

Ringvorlesung Sprache und Gesellschaft

Die moderne globalisierte Welt ist in immer stärkerem Maße von komplexen Szenarien der mehrsprachigen und medial vernetzten Kommunikation geprägt. Diese Ringvorlesung beleuchtet ausgewählte Aspekte der sozialen Funktion von Sprache und Kommunikation in modernen europäischen und außereuropäischen Gesellschaften.

Koordination: Judith Meinschaefer [judith.meinschaefer@fu-berlin.de]

Uhrzeit:  16.00-18.00 c.t.

Raum : J 32/102 (Habelschwerdter Allee 45)

Programm SoSe 2017

 25.04.2017

Norbert Dittmar

(FU Berlin)

Das Deutsch von Migranten: ein soziolinguistisches Paradigma
09.05.2017

Philipp Krämer

(FU Berlin)

Ist Mehrsprachigkeit 'machbar'? Einstellungen zur Frankreichstrategie des Saarlandes
23.05.2017

Britta Schneider

(FU Berlin)

The Dialectal Interaction of Salience and Frequency - Ethnographic Perspectives on Language Ideology and Language Use in Belize
06.06.2017

 Rodney Jones

University of Reading

Auditor Design and Digital Surveillance 
20.06.2017

 Anne Storch

(Universität zu Köln)

Meta als gegenhegemoniale Praxis: zur Dekonstruktion afrikanischer Jugendsprache
 27.06.2017

 Alexandra Georgakopoulou-Nunes

(King's College London)

Language & gender on social media: (mis)matches between algorithms, affordances and practices
04.07.2017

 Sheena Shah

(SOAS University of London)

Kroondal German: An Overview of the Language and its speakers
 11.07.2017

Jürgen Gerhards

(FU Berlin)

 Transnationales sprachliches Kapital: Eine Ressource sozialer Ungleichheit in einer globalisierten Welt
18.07.2017

Markus Steinbach

(Georg-August-Universität Göttingen)

Multimodale Kommunikation - Was Gebärdensprachen über Sprache & Gesellschaft verraten

Programm WiSe 2016/17

08.11.2016

Elisabetta Ragagnin

(FU Berlin)

Continuity and change in Dukhan, a Turkic language of northern Mongolia

Abstract

22.11.2016 Anne Krause
( Universität Leipzig)

Frequenzeffekte im analogischen Wandel und ihre kognitive Erklärung am Beispiel deutscher Imperative

Abstract

06.12.2016

Wolfram Ziegler

(LMU München / EKN)

Neuro-motor speech impairment: Theory-based approaches to assessment and treatment
Abstract
10.01.2017

Oliver Schallert

(LMU München)

Exklamativsätze im Deutschen: eine sprachgeschichtliche Perspektive

Abstract

24.01.2017

Susann Fischer

(Universität Hamburg)

Clitic Doubling as an interface phenomenon

Abstract

07.02.2017 Oliver Niebuhr
(University of Southern Denmark)

 Variation in F0 shape within and between phonological categories of intonation

Abstract

Präsentation zum Vortrag

Programm SoSe 2016

19.04.2015

Pia Knoeferle

(Humboldt Universität-zu Berlin)

Exceptionally, the talk will start at 16.30 h

Emotional facial priming of language comprehension across the lifespan

Abstract

26.04.2016

Rachel Moseley

(University of Cambridge)

Sensorimotor semantics and 'disembodied' autism

Abstract

17.05.2016

Francesc Torres-Tamarit

(CNRS-Université Paris 8)

Enclitic-induced stress shift in Catalan

Abstract

31.05.2016

Alfred Wildfeuer und Nicole Eller-Wildfeuer

(Universität Augsburg und Universität Regensburg)

„Des kimd ma komisch fia, so böhmisch wiama mia hand.“ Zum Konzept der Heritagesprache und zur sprachlichen Komplexität bei deutschböhmischen Siedlungen in Osteuropa und Übersee

Abstract

14.06.2016

David Bowie

(University of Alaska Anchorage)

Alaskan views of English in North America and Alaska: The influence of age and local orientation on perceptions at different geographic levels

 Abstract

28.06.2016

Renata Szczepaniak

(Universität Hamburg)

„Die (Durch-) Setzung der satzinternen Großschreibung. Erkenntnisse aus der korpuslinguistischen Analyse der Hexenverhörprotokolle“

Abstract

12.07.2016

Malte Zimmermann

(Universität Potsdam)

Focus/New, Contrast and Exhaustiveness in West African Languages:
Insights from Chadic, Kwa and Grassfield Bantu

Abstract

Programm WiSe 2015/16

13.10.2015

Richard Hudson

(University College London)

Syntax and cognition

Abstract

27.10.2015

Gereon Müller

(Universität Leipzig)

Mehrfachvorfelder sind einfach und mehrfach

Abstract

10.11.2015

Livio Gaeta

(Università degli Studi di Torino)

Morphologische Differenzierung und lexikalische Beziehung: eine Übung in Exaptation

Abstract

17.11.2015

Nikolaus Ritt

(Universität Wien)

Evolutionäre Spieltheorie in der historischen Sprachwissenschaft

Abstract

24.11.2015

Marit Lobben

(University of Oslo)

Are abstract grammatical categories modally represented in the brain? – The case of numeral noun classifiers in Chinese

Abstract

01.12.2015

Graeme Trousdale

(The University of Edinburgh)

Linguistic variation and construction grammar: evidentials in Canadian English

Abstract

15.12.2015

Felix Bildhauer1 und Roland Schäfer2

(IDS Mannheim1, FU Berlin2)

Webkorpora der zweiten Generation: Erstellung, Evaluation und Ergebnisse 

Abstract

19.01.2016

Pilar Prieto

(ICREA-Universitat Pompeu Fabra)

The encoding of epistemic operations in Romance: intonation and pragmatic markers

Abstract

26.01.2016

Pierpaolo di Carlo

(University at Buffalo)

"From discourse markers to Heaven" – A journey in Kalasha language and culture

Abstract

09.02.2016

Stefan Evert

(Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg)

(Association) measure for measure: Evaluating the corpus-based identification of lexical collocations

Abstract

Programm SoSe 2015

28.04.2015

  Tanja Ackermann und Christian Zimmer

(Freie Universität Berlin)

 Morphologische Schemakonstanz im Deutschen – Theorie und Empirie

Abstract

12.05.2015

Thomas Herbst

(Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg)

“Do we, indeed, have the right to describe the ‘the’ here as the definite article?” Construction grammar – the end of traditional classification?

Abstract

26.05.2015

Anja Voeste

(Justus-Liebig-Universität Giessen)

Graphematischer Wandel aus Sicht der neueren historischen Schriftlinguistik

Abstract

09.06.2015

Nils Langer

(University of Bristol)

 Unsichtbare Sprachen - Problem und Gelegenheit für die historische Soziolinguistik

Abstract

23.06.2015

José Ignacio Hualde

(University of Illinois at Urbana-Champaign)

Phonetic variation and sound change

Abstract

07.07.2015

  Ronald Beline Mendes

(Universidade de São Paulo)

 

The indexical field of variable noun-phrase number agreement in São Paulo

Abstract

14.07.2015 t.b.c.  t.b.c.

Programm WiSe 2014/15

14.10.2014

Thórhallur Eythórsson

(University of Iceland)

The Preverb-Verb Construction in Indo-European: Synchronic analysis and diachronic development

Abstract

Vortrag

28.10.2014

Rodrigo Gutiérrez-Bravo1, Martín Sobrino1,
Melanie Uth2

(1El Colegio de México, 2Universität zu Köln)

Contrastive Focus in Yucatecan Spanish

Abstract

Vortrag

11.11.2014

Thomas Gloning

(Justus-Liebig-Universität Gießen)

Multimodale Kommunikationsangebote. Neue Aufgaben und ein paar harte Nüsse für die Textlinguistik, die Sprachtheorie und die Kommunikationsgeschichte

Abstract

Vortrag

25.11.2014

Jörg Meibauer

(Johannes Gutenberg-Universität Mainz )

Lügen - Theorie und Praxis

Abstract

Vortrag

09.12.2014

Joachim Jacobs

(Universität Wuppertal)

Eingebettete Hauptsatzphänomene im Deutschen
16.12.2014

Hans-Olav Enger

(Universitetet i Oslo)

Vocabular Clarity and Faroese conjugation

20.01.2015

Christine Dimroth

(Westfälische Wilhelms-Universität)

The expression of affirmation and addition in German, Dutch, and French

27.01.2015

Bert Cappelle

(Université Lille 3)

What’s pragmatics doing outside constructions?

10.02.2015

Frans Plank

(Universität Konstanz)

Zeit für Veränderung

Programm SoSe 2014 

22.04.2014

Elke Ronneberger-Sibold

(Katholische Universität
Eichstätt-Ingolstadt)

Der Staat - die Staat-en, die Blamage - die Blamage-n, das Ende -
die
 Ende-n: Flexionstyp der Zukunft oder Sackgasse des Sprachwandels?

13.05.2014

Andrew McIntyre

(Humbolt-Universität Berlin)

 Event Nominalisations and the Nominal Argument Linking System
27.05.2014

Mark Dingemanse

(Max Planck Institute for Psycholinguistics Nijmegen)

Conversation and convergent evolution in language
10.06.2014

Béatrice Lamiroy

(Katholieke Universiteit Leuven)

On the comparison of comparative and historical linguistics
24.06.2014

 Muriel Norde

(Humboldt -Universität Berlin)

Debonding of affixoids: a corpus-based account of  Dutch reuze(-),
German riesen(-) and Swedish jätte(-).
08.07.2014

 Uli Detges

(LMU München)

Die 'starken' Pronomina im modernen Französisch. Eine mikrodiachrone Fallstudie zur Klitisierung von Subjektspronomina

Programm WiSe 2013/14

22.10.2013

Götz Keydana

(Universität Göttingen)

Grammatikkonstruktion und phonologische Theorie

12.11.2013

Klaas-Hinrich Ehlers

(FU Berlin)

Zur Entwicklung der deutschen regionalen Varietäten nach dem Zweiten Weltkrieg. Projekt: Sprachliche Akkulturation der Heimatvertriebenen in Mecklenburg

26.11.2013

Wulf Oesterreicher
(LMU München)

Zur "Richtung" von Sprachwandel. Diskursiv-textuelle, historisch-einzelsprachliche, typologische und universelle Aspekte von Innovation und Sprachwandel

10.12.2013

Martin Neef

(TU Braunschweig)

Überlegungen zu Phonologie und Morphologie der deutschen Sprache als abstraktem Objekt
- Kurzabstract zum Vortrag -

14.01.2014

Anke Holler

(Universität Göttingen)

Unter Korrelatverdacht
- Kurzabstract zum Vortrag -

28.01.2014

Michele Loporcaro

(Universität Zürich)

The impact of morphology on change in agreement systems

11.02.2014
Raum L 115

Guy Deutscher

(University of Manchester)

Learning a language and learning the violin - which is easier?

- Kurzabstract zum Vortrag -

Programm SoSe 2013

09.04.2013

Judith Meinschaefer

(FU Berlin)

Wortakzent im Spanischen, Optimalitätstheorie und anderes

23.04.2013

Aurélie Herbelot

(Universität Potsdam)

Distributional semantics and meaning

30.04.2013

Armin Schwegler

Palenquero. Introduction to a Creol Language

14.05.2013

Daniel Jacob

 (Universität Freiburg)

Grammatik als System?

Zur Grammatikalisierung des Perfekts in den iberoromanischen Sprachen.

 

21.05.2013

Yury Shtyrov

 (MRC Cognition and Brain Sciences Unit, Cambridge)

Can neuroscience help linguistics?

Studying morphosyntactic processing in and by the brain.

28.05.2013

Aditi Lahiri

(University of Oxford)

WORDS: asymmetries in representation, processing and change

11.06.2013

Lutz Gunkel

(IDS Mannheim)

Indefinite Artikel im europäischen Vergleich

25.06.2013

Uli Reich

(FU Berlin)

Differentielle Phonologie

02.07.2013

Horst M. Müller

(Universität Bielefeld)

Sprache und Gehirn:

Funktionelle Neuroanatomie sprachlicher Strukturen

09.07.2013

Damaris Nuebling

(Universität Mainz)

*Der, die, das IKEA*: Wie kommen Eigennamen zu ihrem Genus?

Programm WiSe 2012/13

13.11.2012

Thomas Berg

(Universität Hamburg)

English as a soft-boundary language

27.11.2012 Lutz Gunkel (IDS Mannheim)

Indefinite Artikel im europäischen Vergleich

---entfällt---

11.12.2012

Tibor Kiss

(Ruhr-Universität Bochum)

Fehlende Artikel und obligatorische Adjektive:

 Zur Syntax nackter Singulare

08.01.2013

Fabio Montermini 

(Université Toulouse)

Units and patterns: the study of Romance inflection in a thematic model of morphology

22.01.2013

Klaus Fischer

(London Metropolitan University)

Gramatical complexity

29.01.2013

Peter Bosch

 

Definit - indefinit - schwach definit. Beobachtungen zu Formen der Determination im Deutschen

12.02.2013

Charlotte Galves

(Universidade Estadual de Campinas)

entfällt

Programm SoSe 2012

10.04.2012

Olga Kellert (FU Berlin)

Eine syntaktische und semantische Untersuchung des Polaritätselementes mai in interrogativen und exklamativen Sätzen des Italienischen. (handout)

24.04.2012

 

Vortrag verschoben auf den 15.05.

08.05.2012

Tine Breban (KU Leuven)

 

15.05.2012

Anna Diagne (Université Cheik Anta Diop à Dakar/ Institut Fondamenta

 d´Afrique Noire)

Defektive Nominalklassensysteme in atlantischen Sprachen (Niger Kongo): Der Fall des Seereer Palor

22.05.2012

Ana Maria Martins 

(Centro de Linguística da Universidade de Lisboa)

Contrastive focus fronting in European Portuguese

12.06.2012

Haj Ross

(University of North Texas)

The Grammar of Path

26.06.2012

Heinz Vater

(Universität Köln)

Sprachliche Fehlleistungen und sprachliche Kreativität

10.07.2012

Antje Dammel (Mainz)

Präteritopräsentia – das gallische Dorf der Verbalflexion. Auch im Dialektvergleich?

Programm WiSe 2011/2012

25.10. 2011

Milena Kühnast

(FU Berlin)

Berührt oder gerührt? Eine psycholinguistische Studie zur Semantik des 'Bewegtseins'

08.11.2011

Clemens Mayr

(ZAS Berlin)

Semantische Beschränkungen von Distanzbeziehungen

22.11.2011

Lars Erik Zeige, (Humboldt-Universität zu Berlin)

Alternative Modellbildung zur Entwicklung sprachlicher Strukturen

13.12.2011

Guido Seiler

Non-Standard Average European

17.01.2012

Ester Ruigendijk

Reference assignment in German children and adults, some (un)expected
results from acquisition and sentence processing.

24.01.2012

Ulrike Demske

(Universität des Saarlandes)

Syntaktischer Wandel: Merkmale und Relationen

14.02.2012

Christoph Schwarze (Universität Konstanz)

Morphologische Konversion und lexikalische Semantik. Zwei Fallstudien zum Französischen

Programm SoSe 2011

26.04.2011

Geert Booij

(Universiteit Leiden)

Construction Morphology

10.05.2011

Amir Zeldes

(Humboldt Universität Berlin)

Getan – gesagt? Pragmatische und lexikalisierte Erklärungen zur Besetzung von Argumentstellen mit neuem Material.

24.05.2011

Hardarik Blühdorn

Faktizität, Wahrheit, Erwünschtheit: Negation, Negationsfokus und „Verum“-Fokus

14.06.2011

Jürg Fleischer

(Universität Marburg)

Syntax oder Semantik? Zur Diachronie der Kongruenzformen von ahd. wîb,  nhd. Weib.

28.06.2011

 Evie Coussé

(Universität Gent)

Usage, conceptualization and semantic maps: A case study of the/have/perfect in Dutch

12.07.2011

Peter Blumenthal

(Universität Köln)

Kombinatorische Besonderheiten des afrikanischen Französisch.

Programm WS 2010/2011

26.10.2010

 Manfred Pienemann

(Universität Paderborn und Newcastle University)

"Processability Theory. Ein Ansatz zur Erklärung von Spracherwerbsprozessen"

Vortragsfolien (download)

09.11.2010

Heinz Vater

(Universität Köln)

"Sprachwandel im gegenwärtigem Deutschen"

23.11.2010

 Arne Zeschel

(Syddansk Universitet)

"Konstruktionsgrammatik und Erstspracherwerb"

14.12. 2010

 Helen Leuninger

(Universität Frankfurt)

"Bimodales Bootstraping: Sprachanbahnung durch Gebärdensprache bei einem Kind mit der Mikrodeletion 22q11""

(Präsentation;  Videobeispiele: Intro, Gebärde: "Hase", Gebärde: "Der Mann schiebt das Pferd" )

11.01.2011

 Haj Ross

(University of North Texas)

That is the question

25.01.2011

 Elisabeth Stark

(Universität Zürich)

Beobachtungen zur grammatischen Variation im neuen Schweizer SMS-Korpus

15.02.2011

Josef Bayer

(universität Konstanz)

Discourse Particles as Heads and Attractors in German and in Bangla