Springe direkt zu Inhalt

5 Stipendien für deutsch-italienischen Übersetzungsworkshop „Parole : Dante“ zu vergeben (9.-15. August 2021, Schwalenberg / NRW)

News vom 14.05.2021

5 Stipendien für deutsch-italienischen Übersetzungsworkshop „Parole : Dante“ zu vergeben
(9.-15. August 2021, Schwalenberg / NRW)


Bewerbungsfrist: 31. Mai 2021

Es werden fünf Stipendien für die Teilnahme am internationalen Übersetzungsworkshop „Parole : Dante“ (9.-15. August, Schwalenberg/NRW) an Studierende und Graduierte mit Wohnsitz in Deutschland vergeben – bevorzugt mit guten Deutsch- und Italienischkenntnissen. Jeweils ein Stipendium ist für Bewerbungen von Studierenden mit Wohnsitz in Deutschland und guten Deutsch- und Italienischkenntnissen der deutschen und italienischen Projektpartner (Ludwig-Maximilians-Universität bzw. Università degli Studi di Napoli l'Orientale) vorbehalten.
URL: http://eu-lab.de/programm/parole-dante/

Der Workshop ist Teil eines grenzüberschreitenden Übersetzungsprojektes, das anlässlich des 700. Todestages von Dante Alighieri vom Verein „Europäisches Laboratorium“ (Schwalenberg), dem deutsch-italienischen Kulturverein „ACIT Grimm“ (Foggia) und dem „Versatorium – Verein für Gedichte und Übersetzung“ (Wien) organisiert wird.

Ausgangspunkt des Übersetzungsprojekts bilden die „Parole di Dante“, die 2021 jeden Tag von der Accademia della Crusca auf deren Website veröffentlicht werden und die aus einem von Dante geprägten Ausdruck, einem prägnanten Auszug aus dem Werk und einer kurzen Erläuterung bestehen. Das Übersetzungsprojekt gliedert sich in zwei Arbeitsphasen: Bis Juli werden sich Studierende der Universität L’Orientale Neapel, der Universität Foggia und der Ludwig-Maximilians-Universität München in einem digitalen Arbeitsprozess mit ausgewählten „Parole“ beschäftigen und eigene Übersetzungen beginnen. Kernstück der Arbeit wird ein mehrtägiger Workshop sein, der vom 9. bis 15. August 2021 in Schwalenberg (NRW) stattfindet und auf den sich die Ausschreibung bezieht. Hier treffen sich StipendiatInnen der beteiligten Universitäten mit Mitgliedern des Übersetzerkollektivs Versatorium und den SchriftstellerInnen und ÜbersetzerInnen Franz Josef Czernin, Andreas Hiepko, Esther Kinsky, Annette Kopetzki, Sibylle Lewitscharoff, Theresia Prammer, Luigi Reitani, Mathias Traxler, Alma Vallazza und Peter Waterhouse. Ziel ist nicht, die eine abschließende Übersetzung zu finden, sondern auch den eigenwilligsten Varianten im Übersetzungsprozess Raum zu geben und die unterschiedlichen poetischen Aneignungen, Verwandlungen und Auslegungen vorzustellen. Die gemeinsame Arbeit wird in Form von Gesprächen, Lesungen, Vorträgen und Workshops stattfinden. Eine Gruppe wird auch den literarischen Spuren Dantes in der deutschsprachigen Literatur des 20. Jahrhunderts und der Gegenwart nachgehen.

Das Stipendium deckt die Teilnahme-, Aufenthalts- und Übernachtungskosten und gewährt einen Reisekostenzuschuss.

Eine formlose Bewerbung mit Lebenslauf und einseitigem Motivationsschreiben ist bis zum 31. Mai 2021 an info@eu-lab.de zu richten. Die KandidatInnen werden bis zum 15. Juni 2021 über die Auswahl informiert.

Europäisches Laboratorium e. V.
Alte Torstraße 5
32816 Schwalenberg (Deutschland)
+49 (0)5284 / 9 43 94 73
info@eu-lab.de
www.eu-lab.de

1 / 6