Springe direkt zu Inhalt

La FU va a scuola - auch während der Corona-Pandemie

News vom 28.09.2020

Der Bildungsserver Berlin-Brandenburg berichtet über die Kooperation des Italienzentrums mit Berliner Schulen:

Wie im vergangenen Schuljahr an dieser Stelle berichtet, bietet das  Italienzentrum der Freien Universität interessierten Italienischlehrkräften und deren Schüler*innen mehrere Kooperationsmöglichkeiten. Ziel ist es, den Jugendlichen die Studienangebote des Instituts für Romanische Philologie und das Hauptgebäuder der Freien Universität als dessen Standort näherzubringen. Es gibt folgende Möglichkeiten:

  •     "La FU va a scuola" - in presenza oppure a distanza

Präsenzformat: Dozent*innen kommen - sofern es die Situation zum vereinbarten Termin erlaubt - für 45 oder 90 Minuten in Ihren Italienischunterricht. Nach einer sprachlichen "Aufwärmhase" folgt eine interaktive Präsentation in italienischer oder deutscher Sprache. Das Angebot ist für Schüler*innen der Sekundarstuf II konzipiert, aber auch für fortgeschrittene Lerngruppen der Sekundarstufe I anpassbar.

Distanzformat: Dieses Format teilt sich in zwei Teile und sieht zunächst die Sichtung einer von den Dozent*innen kommentierten Powerpoint-Päsentation als Informationsgrundlage vor. Der zweite Teil besteht in einem Online-Meeting, bei dem Schüler*innen und Lehrkräfte die Mögichkeit haben, in direkten Austausch mit den Dozent*innen zu gehen und Fragen zu stellen.

Aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie ist die Exkursion "Le scuole vanno alla FU" mit Erkundung des FU-Hauptgebäudes und Hospitation in einem Italienischkurs sowie Austausch mit Studierenden  aktuell nicht möglich.

Bei Interesse oder für weitere Informationen kontaktieren Sie sich gern an Frau Santangelo oder Frau Mingo

2 / 5