Springe direkt zu Inhalt

Dr. Fernando D'Aniello

Foto D'Aniello

Foto D'Aniello

Fernando D’Aniello hat 2007 das Studium in Politikwissenschaft mit einer Diplomarbeit im Bereich Rechtsphilosophie zum Werk von Rudolf von Jhering an der Universität Federico II in Neapel abgeschlossen. Im Jahr 2008 begann er sein PhD-Studium an der Graduiertenschule Verfassungsjustiz und Grundrechte an der Universität Pisa. Im Dezember 2011 verteidigte er seine Dissertation “Zwischen Einheit und Freiheit: die juristische Theorie Otto Gierkes” erfolgreich. Im gleichen Jahr zog er mit einem Stipendium des DAAD nach Berlin. Seine Forschungsschwerpunkte betreffen insbesondere die Geschichte der deutschen Rechtsphilosophie und des öffentlichen Rechts zwischen dem 19. und 20. Jahrhundert. D‘Aniello hat die Schriften von Hans Kelsen über die Rechtslage Deutschlands nach dem Zweiten Weltkrieg (Giappichelli, 2017) und den sogenannten Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich (Aragno, 2020) ins italienische übersetzt und veröffentlicht. Er ist Redaktionsmitglied der politischen und kulturellen Zeitschrift Il Mulino und schreibt für verschiedene Periodika wie die Tageszeitung Il Domani sowie die Zeitschriften TreccaniMicromega und Limes.

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 21/22:

17146 - Introduzione al Diritto privato, Zeit: Di 16:00-18:00

17147 - Introduzione al Diritto pubblico, Zeit: Mi 10:00-12:00

17148 - L’unificazione nazionale italiana e il contributo dei giuristi, Zeit: Di 14:00-16:00

17149 – 1943-1945-1948: continuità nell’ordinamento giuridico italiano dal fascismo alla Repubblica, Zeit: Mi 14:00-16:00