Projektstipendien an der Friedrich Schlegel Graduiertenschule

Der Doktorandenprogrammpreis der Einstein Stiftung ermöglicht der FSGS, ein Stipendienformat aufzulegen, das NachwuchswissenschaftlerInnen darin unterstützt, ihr Promotionsprojekt zu entwickeln und einen Antrag zur Einwerbung eines externen Promotionsstipendiums zu schreiben.

Die ProjektstipendiatInnen erhalten ein 9-monatiges Stipendium im Umfang von EUR 1103 pro Monat. Neben der finanziellen Unterstützung, die den Aufenthalt in Berlin und die Konzentration auf die Projektentwicklung ermöglicht, werden die ProjektstipendiantInnen von einem Betreuungsteam der FSGS fachlich begleitet. Die eigens für das Förderformat Projektstipendien konzipierte Workshopreihe bietet zudem gezielte Informationen zu Fördermöglichkeiten in Deutschland, Coachings, Präsentationstrainings sowie Foren zur kritischen Diskussion des eigenen Exposés in den verschiedenen Stadien seiner Entstehung.

Bewerben können sich NachwuchswissenschaftlerInnen, die ihren Master bis zum Beginn der Förderung im Juni 2019 abgeschlossen haben und eine komparatistisch-literaturwissenschaftliche Promotion planen. Zudem gelten dieselben Zugangsvoraussetzungen wie für unsere Promotionsstipendien: Deutsch- und Englischkenntnisse auf dem Niveau C1/B2.

Die ProjektstipendiatInnen, die erfolgreich eine externe Promotionsfinanzierung einwerben, erhalten einen Promotionsplatz an der Graduiertenschule. Dieser ermöglicht die Teilnahme am Curriculum des strukturierten Promotionsstudienganges, beinhaltet ein Reisekostenbudget und berechtigt zur Beantragung von FSGS-Mitteln zur Veranstaltungsorganisation.

Internationale Studierende werden nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.


BewerberInnen für ein Projektstipendium sollten:

  • sich am Ende ihres Masterstudiums oder am Beginn ihres literaturwissenschaftlichen Promotionsvorhabens befinden;
  • eine innovative und eigenständige Idee für ein Exposé vorweisen;
  • die Bereitschaft mitbringen, an dieser Idee weiterzuarbeiten und ein theoretisch fundiertes Forschungsvorhaben zu entwickeln;
  • eine fachlich passende Erstbetreuerin / einen fachlich passenden Erstbetreuer aus den Reihen unserer PI-Liste finden;
  • eine Promotion an der FU Berlin anstreben;
  • auf eine Bewerbung für eine externe Finanzierung (Stipendium / eigene Stelle) hinarbeiten;
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse vorweisen können.

Zum Zeitpunkt der Bewerbung müssen die BewerberInnen für ein Projektstipendium noch nicht an der FU Berlin eingeschrieben sein.

Das Projektstipendium beginnt im Juni 2019.
Ende der Bewerbungsfrist ist der 16. Dezember 2018 um 20:00 Uhr MEZ.
Das Online-Portal zur Bewerbung wird am 05. November 2018 geöffnet.

Notwendige Unterlagen für die Bewerbung für ein Projektstipendium:

Die Bewerbungsunterlagen müssen digital eingereicht werden. Eine Bewerbung außerhalb der dafür vorgesehenen Zeiten wird nicht bearbeitet.

Online-Bewerberplattform öffnet am 05. November 2018. Halten Sie folgende Dokumente als PDFs bereit:

  • ein Exposé, aus dem die Idee für das zu entwickelnde Dissertationsprojekt hervorgeht (drei bis fünf Seiten, auf Deutsch oder Englisch);

  • eine Arbeitsprobe (z.B. aus der Bachelor-Arbeit oder ggf. aus der Master-Arbeit, nicht länger als 15-20 Seiten);

  • ein tabellarischer Lebenslauf (Bild und Altersangaben sind nicht obligatorisch);

  • ein Motivationsschreiben, aus dem hervorgeht, warum Sie sich an der FSGS bewerben und welchen Beitrag Sie zum Erfolg der Schule leisten wollen (auf Deutsch oder Englisch, 2-3 Seiten);

  • Zeugniskopien: Hochschulzugangszeugnis; Universitätsabschlüsse;

  • Sprachnachweise für Deutsch (C1 / DSH 2 / ZOP / TestDaF 4 / DSD II) und Englisch (B2 / IELTS 5.0 / TOEFL 500-170-80 / Cambridge Examination CEA / 7 Jahre Englischunterricht in der deutschen Schule) soweit diese Sprachen nicht die Muttersprachen sind.

  • zwei Empfehlungsschreiben von Fachgutachtern (in der Regel: Hochschullehrer/Hochschullehrerinnen), die separat bis zum 6. Januar 2019 hochgeladen werden müssen.

Unvollständige Bewerbungen können nicht abgeschickt werden. Alle Eintragungen im Online-Portal werden automatisch gespeichert und können nach dem Einloggen erneut bearbeitet werden, bis die Bewerbung abgeschickt wird.


Zur Website Fachbereich Philosophie und Geisteswissenschaften
GeschKultLogo
Dahlem Research School
Deutsche Forschungsgemeinschaft
logo einstein grau