Springe direkt zu Inhalt

Dr. Tomas Sommadossi (*1979)

Website

Institut / Einrichtungen:

Fachgebiet / Arbeitsbereich:

Projekt Transpacifica

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (PostDoc)

Adresse
Habelschwerdter Allee 45
Raum JK 33 / 137
14195 Berlin

Vita

Tomas Sommadossi (*1979) studierte Germanistik und Romanistik in Trento und Dresden im Rahmen eines deutsch-italienischen Doppeldiplom-Programms. Anschließend promovierte er an der Universität Pavia mit einer Dissertation über die Geschichtsreflexion im österreichischen Roman der 1990er Jahre. Er hat Forschungsaufenthalte in Berlin (2007), München (2009-10) und Gotha (2014) absolviert. Seine literaturwissenschaftlichen Forschungsinteressen reichen von der Ästhetik und Briefkultur des 18. Jahrhunderts über die Intermedialität von Literatur bis hin zur Gegenwartsprosa. Das Spektrum seiner Forschung umfasst des Weiteren den Bereich Film mit einer Schwerpunktsetzung auf Literaturverfilmung sowie auf translationswissenschaftliche Aspekte der Filmsemiotik. 

Dal genocidio all’oblio. Topografie della memoria nel romanzo austriaco contemporaneo, Roma: Aracne, 2010.

Susanne Wantoch: Nan Lu. Die Stadt der verschlungenen Wege. Neuausgabe hg. von Tomas Sommadossi. Mit einem biografischen Porträt der Autorin von Erich Hackl. Berlin: Pirmoni, 2018.

  

»Polytheismus der Einbildungskraft«. Wechselspiele von Literatur und Religion von der Aufklärung bis zur Gegenwart, hg. von Tomas Sommadossi, Würzburg: Königshausen & Neumann, 2018.

  

Mark Siegelberg: Das zweite Gesicht / The Face of Pearl Harbor. German and English Parallel Text, edited and with an introduction by Tomas Sommadossi, München: Iudicium, 2017.

  • Eskalation im Pazifik. Der Österreicher Mark Siegelberg schrieb 1942 sein politisches Drama Das zweite Gesicht, das eindrucksvoll den Krieg in Fernost thematisiert. Von Tomas Sommadossi und Wilfried Seywald, in: Wiener Zeitung 16.12.2017, S. 36 (Link).
  • Rez. Kai Köhler: Diese Höflichkeit meint den Tod. Weltkrieg in Shanghai: Mark Siegelbergs nie aufgeführtes Drama Das zweite Gesicht liegt erstmals auf deutsch vor. In: junge Welt 19.7.2018, S. 11 (Link).

  

Literaturverfilmung. Perspektiven und Analysen, hg. von Eugenio Spedicato und Sven Hanuschek, unter Mitwirkung von Tomas Sommadossi, Würzburg: Königshausen & Neumann, 2008.

a. Literaturwissenschaft

  1. La ricezione della lirica cortese tedesca in età romantica. I Minnelieder aus dem Schwäbischen Zeitalter di Ludwig Tieck, in: Il confronto letterario 49 (2008), S. 109-135.
  2. “Mögliches”, “Neues” und “Wunderbares” in Johann Jakob Breitingers Critischer Dichtkunst (1740), in: Scientia poetica 12 (2008), S. 44-68.
  3. Due saggi su Dante di Johann Jakob Bodmer. Introduzione, traduzione e commento, in: Dante. Rivista internazionale di studi su Dante Alighieri 7 (2010), S. 93-111.
  4. Literarischer Intoleranzdiskurs. Joseph Zoderers Roman Die Walsche (1982) aus sozialpsycho-logischer Sicht, in: Mitteilungen aus dem Brenner-Archiv 30 (2011), S. 109-118.
  5. Natur- und Gottesbezug in der Poetik Gottscheds und der Schweizer, in: Johann Christoph Gottsched (1700-1766). Philosophie, Poetik und Wissenschaft, hg. von Eric Achermann, Berlin: Akademie, 2014, S. 183-201.
  6. Letzte "Zwischenbriefe" im Brief-Wechsel von der Natur des poetischen Geschmackes von Johann Jakob Bodmer und Pietro di Calepio, in: Letzte Briefe. Neue Perspektiven auf das Ende von Kommunikation, hg. von Arnd Beise, Ute Pott und Jochen Strobel, St. Ingbert: Röhrig, 2014, S. 41-55.
  7. Das DDR-Bild in belletristischen Debüts aus dem Osten nach der Jahrtausendwende, in: Im Osten geht die Sonne auf? Tendenzen neuerer ostdeutscher Literatur, hg. von Viviana Chilese und Matteo Galli, Würzburg: Königshausen & Neumann, 2015, S. 267-282.
  8. »Liebe und Freundschaft umschlang die verwandten Seelen«. Der Ausdruck von Zusammengehörigkeit im Briefwechsel von Sophie Brentano und Christoph Martin Wieland, in: Briefe um 1800 – Zur Medialität von Generation, hg. von Selma Jahnke und Sylvie Le Moël, Berlin: Berliner Wissenschaftsverlag, 2015, S. 175-193.
  9. Zwischen Ikonoklasmus, Prophetie und Kunstandacht. Klopstock und August Wilhelm Schlegel als Rezensenten Winckelmanns, in: Winckelmann, hg. von Elisabeth Décultot und Friedrich Vollhardt, Sonderheft Jahrbuch Aufklärung 27 (2015), S. 161-185.
  10. Klopstock, recensore di Winckelmann, in: Atti dell'Accademia roveretana degli Agiati, Reihe A, Serie IX, V (2015), S. 131-150. 
  11. Grenzüberschreitungen in das Elend. Der Vertreibungsdiskurs in der italienisch- und deutschsprachigen Minderheitenliteratur am Fall von Fulvio Tomizza, Joseph Zoderer und Herta Müller, in: Joseph Zoderer – Neue Perspektiven auf sein Werk. Internationales Symposium November 2015, hg. von Sieglinde Klettenhammer und Erika Wimmer, Innsbruck: Studienverlag 2017, S. 55-74.
  12. (gemeinsam mit Wilfried Seywald) Eskalation im Pazifik. Der Österreicher Mark Siegelberg schrieb 1942 sein politisches Drama Das zweite Gesicht, das eindrucksvoll den Krieg in Fernost thematisiert, in: Wiener Zeitung 16.12.2017, S. 36 (Link).
  13. Einleitung, in: »Polytheismus der Einbildungskraft«. Wechselspiele von Literatur und Religion von der Aufklärung bis zur Gegenwart, hg. von Tomas Sommadossi, Würzburg: Königshausen & Neumann, 2018, S. 7-12.
  14. Johann Jakob Bodmers Theorie des Bibelepos  – mit einem Rückblick auf Leibniz, in: »Polytheismus der Einbildungskraft«. Wechselspiele von Literatur und Religion von der Aufklärung bis zur Gegenwart, hg. von Tomas Sommadossi, Würzburg: Königshausen & Neumann, 2018, S. 13-34.
  15. (Anti)Faschismus in Politik und Kulturleben der Nachkriegszeit. Italien, BRD, DDR und Österreich im Vergleich, in: Aufgeschlossene Beziehungen. Italien und Deutschland im transkulturellen Dialog. Literatur, Film, Medien, hg. von Eva-Tabea Meineke u. a., Würzburg: Königshausen & Neumann, 2019, S. 81-95.

   

b. Sprach- und Übersetzungswissenschaft; Sprachdidaktik

  1. Quel che resta della DDR. La trasposizione del lessico culturalmente specifico nel doppiato italiano del film Good Bye Lenin!, in: Culture. Annali dell’Istituto di Lingue della Facoltà di Scienze Politiche dell’Università degli Studi di Milano 20 (2007), S. 175-202, online.
  2. Lola bremst. Pragmatische und semiotische Grenzen der Synchronübersetzung (Deutsch-Italienisch), in: Perspektiven 3. Akten der dritten Tagung »Deutsche Sprachwissenschaft in Italien« (Rom, 2008), hg. von Claudio Di Meola u. a., Frankfurt am Main: Peter Lang, 2009, S. 455-466.
  3. Eine regionale Fachsprache? Anmerkungen zur deutschen Übersetzung der Termini des italienischen Hochschulwesens in Südtiroler Verwaltungs- und Gesetzestexten, in: Eindeutig uneindeutig. Fachsprachen – ihre Übersetzung, ihre Didaktik, hg. von Piergiulio Taino, Marina Brambilla und Tobias Briest, Frankfurt am Main: Peter Lang, 2009, S. 53-70.
  4. Deutsch als Rechtssprache in der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens – Ein Überblick, in: Diatopische Variation in der deutschen Rechtssprache, hg. von Marina Brambilla, Joachim Gerdes und Chiara Messina, Berlin: Frank & Timme, 2013, S. 287-311.
  5. Formazione linguistica come pedagogia della cittadinanza europea, in: Why Europe? German-Italian Reflections on a Common Topic, hg. von Immacolata Amodeo u. a., Stuttgart: Steiner, 2017, S. 93-99.
  6. Schrift im Bild. Aspekte der Filmsemiotik und -übersetzung, in: Translation – Linguistik – Semiotik, hg. von Barbara Ahrens u. a., Berlin: Frank & Timme, 2018, S. 151-177. 

 

c. Film, Intermedialität

  1. Figur und Raum in Costa-Gavras’ Amen (2002) nach Hochhuths Stellvertreter (1963) in: Literaturverfilmung. Perspektiven und Analysen, hg. von Eugenio Spedicato und Sven Hanuschek, unter Mitwirkung von Tomas Sommadossi, Würzburg: Königshausen & Neumann, 2008, S. 105-124.
  2. Eine vergessene Literaturverfilmung. Die Adaption von Stefan Zweigs Novelle Angst durch Roberto Rossellini, in: Modern Austrian Literature 41,3 (2008), S. 1-24.
  3. Deutschland im Jahre Null. Der Tod eines Kindes als Verweis auf den moralischen Bankrott eines Landes, in: Der Tagesspiegel (Beilage Freie Universität), 20.12.2008, S. B8.
  4. Mediale Transformationen von Kleists Marquise von O…. in der italienischen Popkultur, in: Kleist-Jahrbuch (2010), S. 109-130.
  5. Die ideologischen Metastasen der NS-Zeit. Roberto Rossellinis Deutschland im Jahre Null (1948), in: Was lehrt das Kino? 24 Filme und Antworten, hg. von Stefan Keppler-Tasaki und Elisabeth Paefgen, München: text + kritik, 2012, S. 196-223.
  6. Künstlerische Rezeption. Modernisierung des Frauenbildes, in: Stefan Zweig: Angst, hg. von Florian Gräfe, Stuttgart: Reclam 2016, S. 80f. (Auszug aus c.2).

Rezensionen

  1. Anett Lütteken, Barbara Mahlmann-Bauer (Hg.): Bodmer und Breitinger im Netzwerk der europäischen Aufklärung, Göttingen: Wallstein, 2009, in: Arbitrium 29,1 (2011), S. 64-69.
  2. Pia Janke u. a. (Hg.): „Die endlose Unschuldigkeit“. Elfriede Jelineks Rechnitz (Der Würgeengel), Wien: Praesens, 2010, in: The German Quarterly 84,2 (2011), S. 256f.
  3. Jesko Reiling: Die Genese der idealen Gesellschaft. Studien zum literarischen Werk von Johann Jakob Bodmer (1698-1783), Berlin, New York: de Gruyter, 2010, in: Arbitrium 30,3 (2012), S. 326-329.
  4. Heinrich Detering: Kindheitsspuren. Theodor Storm und das Ende der Romantik, Heide: Boyens, 2011 – Gerd Eversberg: Theodor Storm lässt grüßen. Beobachtungen aus dem Land des Schimmelreiters, Heide: Boyens, 2009 – Louise Forssell: Zur Körpersprache in Theodor Storms Novelle „Der Schimmelreiter“, Hamburg: Kovač, 2009, in: Arbitrium 30,2 (2012), S. 222-227.
  5. Johann Georg Sulzer: Teoria generale delle Belle Arti, hg. von Alessandro Nannini, Bologna: Clueb, 2011, in: Germanisch-romanische Monatsschrift 62 (2012), S. 489-492.
  6. Elisabeth Décultot, Gerhard Lauer (Hg.): Kunst und Empfindung. Zur Genealogie einer kunsttheoretischen Fragestellung in Deutschland und Frankreich im 18. Jahrhundert, Heidelberg: Winter, 2012, in: Arbitrium 32 (2014), S. 204-207.
  7. Christian Demandt: Religion und Religionskritik bei Theodor Storm, Berlin: Erich Schmidt, 2010, in: Arbitrium 32,3 (2014), S. 356f.
  8. Ulrich Meurer (Hg.): Übersetzung und Film. Das Kino als Translationsmedium, Bielefeld: Transcript, 2012, in: Lebende Sprachen 60,2 (2015), S. 380-383.
  9. Johann Georg Sulzer: Gesammelte Schriften. Kommentierte Ausgabe. Bd. I: Kurzer Begriff aller Wissenschaften. Erste (1745) und zweite (1759) Auflage. Hg. von Hans Adler. Mit einem Beitrag zu Leben und Werk J. G. Sulzers von ElisabethDécultot, Basel: Schwabe, 2014 – Frank Grunert, Gideon Stiening (Hg.), Johann Georg Sulzer (1720–1779). Aufklärung zwischen Christian Wolff und David Hume, Berlin: Akademie, 2011, in: Arbitrium 35,1 (2017), S. 55-60.
  10. Elisabeth Strowick, Ulrike Vedder (Hg.), Wirklichkeit und Wahrnehmung. Neue Perspektiven auf Theodor Storm, Bern u. a.: Peter Lang, 2013, in: Arbitrium 35,2 (2017), S. 215-218. 
  11. Claudia Bamberg, Cornelia Ilbrig (Hg.): Aufbruch ins romantische Universum. August Wilhelm Schlegel. Göttingen: Göttinger Verlag der Kunst, 2017, in:  Germanistik. Internationales Referatenorgan mit bibliographischen Hinweisen 59,1-2 (2018), S. 274f.

1. Rossellinis Verfilmung von Stefan Zweigs Novelle Angst // Vorlesung: Intermediale Dialoge zwischen deutscher Literatur und Film (Pavia, 22.3.2006)

2. Zur filmischen Raumgestaltung und zur Lokalisierung der Hauptfigur in Costa-Gavras’ Amen (2002) nach dem Theaterstück von Rolf Hochhuth Der Stellvertreter (1963) // Tagung: Literaturverfilmung – Methodik und Analyse (Pavia, 11.-12.5.2007)

3. Die Poetik von Bodmer und Breitinger // Summer School: Europäische Aufklärungen (Villa Vigoni, 24.-29.9.2007)

4. Lola bremst. Idiomatische Barrieren und pragmatische Inkongruenz der synchronisierten Sprache (Deutsch-Italienisch) // Tagung: „Deutsche Sprachwissenschaft in Italien“ (Rom, 14.-16.2.2008)

5. Fachsprache oder Regiolekt? Anmerkungen zur deutschen Übersetzung der Termini des italienischen Hochschulwesens in Südtiroler Verwaltungs- und Gesetzestexten // Tagung: Eindeutig uneindeutig? Fachsprachen – ihre Übersetzung, ihre Didaktik (Mailand, 24.10.2008)

6. Roberto Rossellinis Deutschland im Jahre Null (1948) // Vorlesungsreihe: Film macht Schule – Beiträge zum Filmkanon (Berlin, 26.11.2008)

7. Gottsched und die Schweizer // Tagung: Gottsched, Aufklärer (Münster, 29.-31.1.2009)

8. Literarischer (In-)Toleranzdiskurs. Zu Joseph Zoderers Roman Die Walsche // Tagung: Intersections – Negotiations of Cultural, Ethnic, Religious, and Gender Identities in Modern Austrian Literature and Culture. Annual Conference of the Modern Austrian Literature and Culture Association (Wien, 22.-25.5.2010)

9. Die Bibel als Modell. Zur Milton-Rezeption und der Theorie des christlichen Epos bei Bodmer und Breitinger // Tagung: Literatur- und kunsttheoretische Theoriebildung in der europäischen Aufklärung (Villa Vigoni, 18.-21.5.2010)

10. Letzte „Zwischenbriefe“ in der Korrespondenz zwischen Johann Jakob Bodmer und Pietro di Calepio: Anmerkungen zum Brief-Wechsel von der Natur des poetischen Geschmackes (1736) // Tagung: Letzte Briefe. Neue Perspektiven auf das Ende von/der Kommunikation (Halberstadt, 30.6.-2.7.2011)

11. Unpolitische Betrachtungen? Das DDR-Bild in belletristischen Debüts jüngerer ostdeutscher Autoren // Tagung: Im Osten geht die Sonne auf? Tendenzen neuerer ostdeutscher Literatur (Ferrara, 23.-26.11.2011)

12. Der Live-Ticker: Umriss einer neuen Textsorte im Web 2.0 // Tagung: XV. Internationale Tagung der Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer 2013 (Bozen, 29.7.-3.8.2013)

13. »Liebe und Freundschaft umschlang die verwandten Seelen«. Die Semantik von Zusammengehörigkeit im Briefwechsel zwischen Sophie Brentano und Christoph Martin Wieland // Tagung: Briefe um 1800 – Zur Medialität von Generation (Berlin, 27.-29.11.2013)

14. Schrift im Bild: Ein Beitrag zur Filmsemiotik // Vorlesungsreihe: Translationswissenschaftliches Kolloquium (Mainz/Germersheim und Köln, 18.-19.12.2013)

15. Die theoretische Erfassung des Bibelepos um 1750: ein säkularer Dichtungsbegriff? // Herzog-Ernst-Stipendiatenkolloquium (Gotha, 21.8.2014)

16. Geschichte in doppelter Buchführung: Der literarische Sonderweg der Melitta Breznik // Tagung: „Es geht uns gut“. Recent Trends in (Re)writing the Past in Austrian Literature since 2000 (London, 27.11.2014)

17. Diachrone Sprachbetrachtung und Standardsprache bei Johann Jakob Bodmer // Tagung: Sprachreflexion und Sprachtheorie — Konzepte und Kontroversen von der Antike bis in die Gegenwart -- XXVI. Internationales Kolloquium des Studienkreises "Geschichte der Sprachwissenschaft" (Berlin, 16.-18.7.2015)

18. Einführung: Der Pazifik in Film und (Musik-)Theater // Tagung: Poetiken des Pazifiks (Berlin, 23.-24.7.2015)

19. Vertreibung als dichterische „Option“. Verortung eines Themas in der deutsch- und italienischsprachigen Minderheitenliteratur (Joseph Zoderer, Herta Müller, Fulvio Tomizza) // Tagung: Joseph Zoderer - ein internationales Symposion (Innsbruck, 23.-25.11.2015)

20. Formazione linguistica come pedagogia della cittadinanza europea? Modelli, vantaggi, criticità // Workshop: Dalle idee sull'Europa alla cittadinanza europea: perché l'Europa? (Villa Vigoni, 27.-29.1.2016)

21. Schriftsprache im Film. Aspekte der Semiotik und Translation // Gastvortrag (University of Tokyo, 14.7.2016)

22. Literaturverfilmung: Aspekte der intermedialen Textanalyse / 文学の映画化:間メディア的テクスト分析の諸相 // Gastvortrag (Ryukoku University, Kyoto, 21.7.2016)

23. Pearl Harbor auf der Bühne. Zu Mark Siegelbergs unveröffentlichtem Stück „Das zweite Gesicht“ //  2. Deutsch-Asiatischer Studientag Literaturwissenschaft, Thema: Deutsch-japanische Komparatistik im weltkulturellen Kontext (Berlin, 2.11.2016)

24. Gründungsmythen der Nachkriegszeit: Italien, Österreich, BRD und DDR im Vergleich // Tagung: Aufgeschlossene Beziehungen: Deutschland und Italien im transkulturellen Dialog. Literatur, Film, Medien (Villa Vigoni, 21.-25.11.2016)

25. Wieland um 1800: Eine literarische Standortbestimmung am Beispiel des Briefwechsels // Gastvortrag an der Ludwig-Maximilians-Universität (München, 20.12.2016)

26. Stefan Zweig, literarischer Psychologe // Gastvortrag am Scripps College (Claremont, California, 15.2.2017)

27. L'Istria e l'Alto Adige: regioni di confine tra storia e letteratura (Fulvio Tomizza e Joseph Zoderer) // Gastvortrag am Scripps College (Claremont, California, 16.2.2017)

28. Döblins alte und neue Medien. // Podiumsdiskussion im Rahmen der Alfred-Döblin-Woche (Berlin, 11.8.2017)

29. Wieland und Sophie Brentano um 1800, oder: Wo kriegt man „non-human entities“ her? // Workshop: Bruno Latour und die Aufklärung. Literarische Netzwerke im 18. Jahrhundert (Bielefeld, 16.9.2017)

30. Ostasiatische Zeitgeschichte in der NS- und Exildramatik // Tagung: Geschichte in der Literatur (Neapel, 20.-22.10.2017)

31. Berlin Rom Tokio (1939­­–1944). Mehrsprachige Propaganda im „weltpolitischen Dreieck“ // Tagung: Periodicals in Focus. Methodological Approaches and Theoretical Frameworks (Mainz, 14.–15.12.2017) 

32. L’approccio confessionale. Narrativa anglo-americana nella Evangelische Kirchen-Zeitung (1851) // Tagung: Die Rezension als Medium der Weltliteratur (Villa Vigoni, 22.–24.10.2018) 

33. Chinesische Epochenumbrüche aus österreichischer Sicht: Zu Mark Siegelbergs Das zweite Gesicht und Susanne Wantochs Nan Lu (anlässlich ihrer Wiederentdeckung) // Tagung: Utopien & Dystopien. Umbrüche, Erwartungen, Möglichkeiten (Shanghai, 9.–10.11.2018) 

34. Chinesische Universitäten in Krisenzeiten. Susanne Wantochs Kriegsroman Nan Lu – Die Stadt der verschlungenen Wege (1948) // Studientag: „Kriegswolken über dem Pazifik“: Asien-Pazifische Konflikte in Literatur, Film und Wissenschaft I (Berlin, 7.12.2018) 

 

 

Zur Website Fachbereich Philosophie und Geisteswissenschaften
GeschKultLogo
Dahlem Research School
Deutsche Forschungsgemeinschaft
logo einstein grau