Lange Nacht der Wissenschaften 2019

Adolph Freiherr Knigge
Bildquelle: Melanie Wiener
Datum: 15.06.2019
Ort: Freie Universität Berlin, Habelschwerdter Allee 45‚ ‚Rostlaube‘, KL29, Theaterhof
(bei Regen Hörsaal 1b)
Weitere Informationen zum Gesamtprogramm finden Sie hier.

Knigge geht um

Das Dahlem Humanities Center präsentiert geisteswissenschaftliche Forschung zum ‚Umgang mit Menschen‘


in Zusammenarbeit mit der Friedrich Schlegel Graduiertenschule für literaturwissenschaftliche Studien und dem SFB 980 "Episteme in Bewegung. Wissenstransfer von der alten Welt bis in die Frühe Neuzeit"

Berlin gilt nicht gerade als Hauptstadt des guten Tons, und die Freie Universität hat eine lange Tradition der Infragestellung bürgerlicher Werte und der Kritik an überkommenen Verhaltensregeln. Takt, der gute Ton, Anstand: Während diese Begriffe uns heute völlig aus der Zeit gefallen erscheinen, ist Knigge als Markenname in aller Munde. Ob in Ratgeberliteratur oder in Workshops, für jeden Anlass findet sich ein „Business-Knigge“, ein „Desktop-Knigge“, gar ein „Sex-Knigge“, und – natürlich –  auch ein „Uni-Knigge“. Doch wie aktuell ist der historische Knigge wirklich? Und vor allem: Was bedeutet heute ein guter Umgang miteinander? Wie wollen wir miteinander reden? Und welche Hinweise gibt uns die geisteswissenschaftliche Forschung?

Programm:

17.00-21.30 Uhr Ausstellung

Eine Posterausstellung führt in Knigges Über den Umgang mit Menschen ein und zeigt, wie vielfältig das Thema Höflichkeit (und sein Gegenteil) in den Forschungsverbünden der Freien Universität erforscht wird.

17.00-21.00 Uhr zur vollen Stunde (jew. 10 Minuten): Eine Uni, ein Buch

Mitglieder der Freien Universität Berlin – vom Präsidium bis zur Pförtnerloge – lesen ihre Lieblingspassagen aus Adolph Freiherr Knigges Über den Umgang mit Menschen

17.00-21.30 Uhr Videoprojektion #kniggegehtum (Hörsaal 1b)

Wie gehen wir an der Freien Universität miteinander um? Und wie wollen oder sollten wir miteinander umgehen? Vertreter*innen der unterschiedlichsten Bereichen der Freien Universität geben in Kurzinterviews Antwort.

17.30-20.30 Uhr zur halben Stunde (jew. 20 Minuten): Kurzvorträge aus den geisteswissenschaftlichen Forschungsverbünden der Freien Universität

Wissenschaftler*innen aus verschiedenen geisteswissenschaftlichen Disziplinen reflektieren über unterschiedliche soziale und mediale Umgang- und Verhaltensformen.

17.30 Uhr: Nina Tolksdorf (Friedrich Schlegel Graduiertenschule): Überlegungen zu einer neuen Aufrichtigkeit

18.30 Uhr: Jürgen Brokoff, Aletta Diefenbach, Jana Weiß (SFB 1171 „Affective Societies“): Höflichkeit versus Hass und Aggression. Zur Zivilität öffentlichen Sprechens

19.30 Uhr: Eun-Jeung Lee (Graduate School of East Asian Studies): „Bloß nicht übertreiben“ - Höflichkeit nach der konfuzianischen Lehre

20.30 Uhr: Christa Dürscheid (Universität Zürich), Horst Simon (SFB 980 „Episteme in Bewegung“): Höflichkeit - mit und ohne Emojis

17.00-21.30 Uhr Mitmachkurs und Glücksrad für Kinder und Erwachsene

‚Knigge for Kids‘: Mitmachkurs für Kinder um 18.00 Uhr

21.30-00.00 Uhr Sommerfest des Dahlem Humanities Center mit Cocktails und DJ