Springe direkt zu Inhalt

FSGS-Doktorandin Lea Schneider erhält Kunstpreis Berlin

News vom 14.04.2021

Unsere Doktorandin und Schriftstellerin Lea Schneider erhält den mit 5000 Euro dotierten Kunstpreis Berlin 2021 der Akademie der Künste. Wir gratulieren herzlich. 

Lea Schneider promoviert seit 2019 an der FSGS und arbeitet zum Thema "Verletzbarkeit als Waffe. Poetiken des Sich-Selbst-Aussetzens zwischen Internetkultur, emanzipatorischer Strategie und Literaturbetrieb". 


In insgesamt sechs Kategorien wurde der Kunstpreis Berlin 2021 verliehen: 

Sajan Mani (Sektion Bildende Kunst),

Architekturbüro HARQUITECTES (Sektion Baukunst),

Petra Strahovnik (Sektion Musik),

Lea Schneider (Sektion Literatur), 

Gina Haller (Sektion Darstellende Kunst) 

Susann Maria Hempel (Sektion Film- und Medienkunst).

Der Hauptpreis, der Große Kunstpreis Berlin, geht in diesem Jahr an die Schriftstellerin und Journalistin Annett Gröschner

2 / 94
Zur Website Fachbereich Philosophie und Geisteswissenschaften
GeschKultLogo
Dahlem Research School
Deutsche Forschungsgemeinschaft
logo einstein grau