Springe direkt zu Inhalt

Preise für FSGS-Dissertation von Ana-Maria Schlupp

News vom 02.11.2018

Die Dissertation der FSGS-Doktorandin Ana-Maria Schlupp zur Entwicklung des literarischen Topos der Walachei wurde mit zwei Preisen ausgezeichnet.

In der Arbeit untersucht sie literarische Darstellungen der Walachei und zeichnet die in Vergessenheit geratene Geschichte dieser Region als Imaginationsgeschichte nach. Sie zeigt auf, welchen Wandel der Begriff im deutschen Sprachgebrauch von der Antike über den locus terribilis der „wilden Walachei” im 18. und 19. Jahrhundert bis zur heutigen Redewendung als Synonym zum Ende der Welt, Pampa, Provinz oder Hinterland durchlaufen hat. Das 2019 erscheinende Buch bietet somit eine 'Archäologie' dieser Redewendung und von Teilen unserer Alltagssprache im Allgemeinen.

Ausgezeichnet wurde Ana-Maria Schlupp einerseits mit dem Internationalen Wendelin Schmidt-Dengler-Preis der Österreichischen Gesellschaft für Germanistik (ÖGG) und andererseits mit dem Zweiten Preis (honorable mention) der Kulturwissenschaftlichen Gesellschaft (KWG).

Wir freuen uns und gratulieren sehr herzlich!

17 / 74
Zur Website Fachbereich Philosophie und Geisteswissenschaften
GeschKultLogo
Dahlem Research School
Deutsche Forschungsgemeinschaft
logo einstein grau