Springe direkt zu Inhalt

Refqa Abu-Remaileh erhält ERC Starting Grant für Vorhaben zur Rezeption palästinensischer Literatur seit 1948

Refqa Abu-Remaileh

Refqa Abu-Remaileh

News vom 24.08.2017

Die seit 2012 der FSGS assoziierte Arabistin Dr. Refqa Abu-Remaileh erhält einen ERC Starting Grant für ihr Forschungsvorhaben zur Rezeption palästinensischer Literatur seit 1948.

Die Geschichte der palästinensischen Literatur als eine Geschichte der Fragmentierung – mit dieser Annahme möchte Refqa Abu-Remaileh in dem vom ERC geförderten Projekt der Gesamtheit der palästinensischen Literatur seit 1948 eine nuancierte Darstellung ihrer facettenreichen und unkonventionellen Geschichte zuteilwerden lassen. Das Projekt verfolgt die genauere Erforschung palästinensischer Literatur als herausragendes Beispiel einer „Literature-of-a-Nation“ (Literatur einer Nation), die ohne die konventionellen Institutionen und Rahmenbedingungen eines Nationalstaates produziert und konstituiert wird. Ziel des Projekts ist es, neue Wege in der Analyse und Interpretation von Texten sowie einer literarischen Produktion und Rezeption zu finden, die außerhalb des Konzepts des Nationalstaates stehen und dieses herausfordern.

Die vollständige Pressemitteilung der FU Berlin finden Sie hier.

46 / 88
Zur Website Fachbereich Philosophie und Geisteswissenschaften
GeschKultLogo
Dahlem Research School
Deutsche Forschungsgemeinschaft
logo einstein grau